Sonntag , Oktober 17 2021
Home / Wohnen / Wie innovativ sind Lüftungssysteme für Fenster?

Wie innovativ sind Lüftungssysteme für Fenster?

Regelmäßiges Lüften ist Pflicht: Die Frischluft tut dem Wohlbefinden gut und beugt zu hoher Luftfeuchte und damit Schimmelbildung im Gebäude vor. Fakten zu Optimale Luftfeuchte in den eigenen vier Wänden!

Doch wird konventionell mit Fenstern in Kipp- oder Drehstellung gelüftet, entstehen gravierende Nachteile: Lärm, Feinstaub und allergene Pollen können in die Räume eindringen – und bis zu 50 Prozent der Heizenergie kann bei dieser Lüftungsart nach draußen entschwinden.

Nicht zuletzt steigt das Einbruchsrisiko durch Fenster, die sich oft stundenlang in Kippstellung befinden. Besser ist es, die Fenster zum Lüften gar nicht erst zu öffnen und den Luftaustausch automatisch vornehmen zu lassen. Neuartige fensterintegrierte Lüftungssysteme wie beispielsweise Schüco VentoTherm sorgen für eine effiziente Gebäudelüftung, bei der die Fenster geschlossen bleiben können.

Das funktioniert wie folgt: Die Außenluft wird durch einen speziellen Filter, der Feinstaub, Pollen und lästige Insekten abhält, geleitet und dann einem ‚Wärme-Igel‘ zugeführt. Mit ihm wird die Außenluft durch die verbrauchte Raumluft berührungslos erwärmt und anschließend dem Raum zugeführt. Die abgekühlte, verbrauchte Luft wird nun der Außenluft zugeführt. Die so gewonnene Wärmerückgewinnung bis zu 45 Prozent steigert die Energieeffizienz der Immobilie und sorgt für ein angenehmes Raumklima mit optimaler Luftqualität.

2008 stellte das Bielefelder Unternehmen Schüco sein Engagement in der Formel1 zurück.

LESETIPP

40 Jahre KARE Design: Wie der Möbelhändler tickt und trotz Pandemie wächst

Was vor 40 Jahren in einer Münchner Garage begann, ist heute ein Netzwerk mit 120 Kare Geschäften in 50 Ländern. Auf den Markt reagiert KARE auch im Jubiläumsjahr wie ein Start-up. Mehr über die Business-Philosophie der beiden Gründer und wie sie noch so ticken!