Samstag , Dezember 5 2020
Home / Business / Interview mit Einrichtungsexperte Georg Böhmler

Interview mit Einrichtungsexperte Georg Böhmler

Als Böhmler wurde der 67-Jährige Georg Böhmler quasi ins Einrichtungshaus geboren. 1994 übernahm er zusammen mit seinen Cousins Stephan und Thomas in vierter Generation die Geschäftsführung des 1875 gegründeten Traditionshauses (Unser Interview zum Jubiläum anno 2016!). In Georg Böhmler’s Zeit wurde das Münchner Einrichtungshaus zu einer bekannten Marke weit über München hinaus. Außerdem zum führenden Anbieter weltweiter Premiumhersteller in Bayern und aufgrund der beispiellosen Sortimentsbreite im Bereich Teppiche zu einem der führenden Händler Deutschlands. Was viele von ihm nicht wissen: Er ist leidenschaftlicher Amateurgolfer und hat in seinen Lehrjahren auch einen Abstecher ins Luxuskaufhaus Harrods gemacht. Ein etwas anderes Böhmler Interview, denn es geht nicht um Einrichtung!

Von seinen Mitarbeitern hat Georg Böhmler Interview einen Regiestuhl geschenkt bekommen. Im Interview verrät er, wo der steht!
Von seinen Mitarbeitern hat Georg Böhmler einen Regiestuhl geschenkt bekommen. Im Interview verrät er, wo der steht! Fotocredit: Matthias Schmiedel

Generationswechsel im Böhmler Einrichtungshaus – wie fühlt es sich an nicht mehr jeden Tag in die Münchner Innenstadt zu kommen?

Georg Böhmler: ‚Für mich hat sich nicht so viel geändert. Ich bin noch relativ häufig im Tal und wohne auch fast in der Innenstadt.‘

War es eine schwere Entscheidung, nach 40 Jahren das Zepter abzugeben?

Georg Böhmler: ‚Für mich war es überhaupt keine schwere Entscheidung, denn es stand schon seit Längerem fest, dass ich mich 2020 aus der Geschäftsführung zurückziehen werde. Wir haben frühzeitig die Nachfolge geregelt und ich finde es auch richtig und wichtig, dass jetzt die „junge Generation“ immer mehr das Ruder übernimmt.‘

Wie sieht jetzt Ihr neuer Alltag aus?

Georg Böhmler: ‚Ich schlafe etwas länger, mache Sport, spiele Golf, lese und kümmere mich mehr um meine Familie.‘

Sie haben für entspannte Momente einen personalisierten Regiestuhl von Ihren Mitarbeitern bekommen – wo wird dieser in Zukunft stehen?

Georg Böhmler: ‚Der bleibt schön im Tal 11!‘ (lacht)

Gab es in den vielen Jahren eine Anekdote aus dem Einrichtungshaus, was uns schmunzeln lässt?

Georg Böhmler: ‚Es gibt die eine oder andere lustige oder rührende Geschichte, aber die ist nicht unbedingt für die Öffentlichkeit bestimmt.‘

Ihre berufliche Laufbahn begann quasi auch als Orientteppichverkäufer bei Harrods in London? Was haben Sie damals von den Engländern gelernt?

Georg Böhmler: ‚Besseres Englisch und wie toller Service funktioniert. Auch das Guiness trinken war für mich damals neu.‘

Gibt es in der Münchner Innenstadt etwas, was Sie jedem Tagesbesucher empfehlen würden?

Georg Böhmler: Über den Viktualienmarkt schlendern und diese herrliche Atmosphäre genießen. Überhaupt gibt es in unserer Innenstadt tolle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie beispielsweise die Staatsoper, deren großer Fan ich bin.‘

Was genau machen Sie jetzt mit der neuen Freizeit?

Georg Böhmler: ‚Ich spiele etwas mehr Golf und fahre Rad, lese noch mehr und unternehme viel mit meiner Familie.‘

Gibt es ein Motto, welches Sie all die 40 Geschäftsjahre begleitet hat und welches für jeden Familienunternehmer wichtig ist?

Georg Böhmler: ‚Leben und leben lassen. Und als alter Kaufmann kann ich der jungen Generation mitgeben, dass man mit „geben und nehmen“ gut beraten ist.‘

Mehr Böhmler Einrichtungshaus

Die Vorbereitungen für die Nachfolge haben schon vor einigen Jahren begonnen. Mit Matthias Böhmler (34) trat 2016 die fünfte Böhmler-Generation ins Unternehmen ein. Nach und nach wird Matthias Böhmler die Gesamtgeschäftsführung der Böhmler Einrichtungshaus GmbH in Personalunion übernehmen. Thomas Böhmler (56) verantwortet weiterhin den auf das Projektgeschäft in Süddeutschland ausgerichteten Geschäftsbereich Bodenbelag und Parkett sowie den Innenausbau. Sein Cousin Stephan Böhmler (65) ist als geschäftsführender Gesellschafter weiterhin für die gesamte kaufmännische Verwaltung verantwortlich. Bei Böhmler Inneneinrichtung rückt Kai Bauerschlag, der den Geschäftsbereich seit 15 Jahren als Stellvertreter von Georg Böhmler mitführt, in die erste Reihe und berichtet künftig direkt an die Geschäftsführung.

LESETIPP: Was Familienunternehmen vom Lockdown gelernt haben!

LESETIPP

Geisterbars – ein ungewöhnliches Hilfsprojekt eines Münchner Filmemachers

Jochen Hirschfeld aka Mr. Van Hagen versucht mit einem unkonventionellen Projekt namens "Geisterbars" Barbesitzer, Fotografen und Gäste zusammenzubringen, um zu retten, was zu retten ist.