Sonntag , Mai 26 2024
Home / Business / Wie entstehen Wirtschaftswunder? Club europäischer Unternehmerinnen lud nach München

Wie entstehen Wirtschaftswunder? Club europäischer Unternehmerinnen lud nach München

Beim Frauen-Networking dürfen in modernen Zeiten die Männer nicht fehlen … Und so gab es bei diesem Event des „Clubs der europäischen Unternehmerinnen e.V.“ einen männlichen Talk-Gast! Josef Brunner, Unternehmer, Investor, Mentor und Buchautor von „Follow the pain“. Wir verfolgen seine interessanten, lehrreichen und anregenden Posts auf LinkedIn schon seit ein paar Monaten. Er hielt im Hotel „Mandarin Oriental Munich“ einen Vortrag und Diskussion zum Thema „Wirtschaftswunder entstehen durch Machen: Warum das Bürgertum für Freiheit kämpfen muss“!

Marc Epper (neuer General Manager vom Hotel Mandarin Oriental Munich) mit Kristina Tröger (Präsidentin Club europäischer Unternehmerinnen) und Josef Brunner. Foto: ABR-Pictures / Wolfgang Breiteneicher
Marc Epper (neuer General Manager vom Hotel Mandarin Oriental Munich) mit Kristina Tröger (Präsidentin Club europäischer Unternehmerinnen) und Josef Brunner. Foto: ABR-Pictures / Wolfgang Breiteneicher

Ein Vortrag vor begeistertem und überwiegend weiblichem Publikum. Gastgeberin Kristina Tröger, die Präsidentin und  Initiatorin des Clubs, konnte zahlreiche Powerfrauen aus allen Sparten der Gesellschaft begrüßen. u.a. Künstlerin Judith Milberg, Produzentin Susanne Porsche, Heilpraktikerin und Moderatorin Monika Drexel. Medienmanagerin und Unternehmerin Christiane zu Salm, Unternehmerin Annette Schnell, Galeristin Sarah Kronsbein, PR-Expertin Andrea Schoeller und Marie Gräfin von Waldburg. Sie lauschten nach dem Begrüßungs-Cocktail gespannt dem Vortrag des Gastredners.

wie entstehen wirtschaftswunder
Josef Brunner ist auch Mitglied des Münchner Eagles Charity Golf Clubs. Foto: ABR-Pictures / Wolfgang Breiteneicher

„Unser heutiger Gast ist seit Jahren ein glühender Anhänger der Nutzung gesunden Menschenverstandes in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Und, ja, auch jemand, der sich selbst in der öffentlichen Debatte klar positioniert und keinen Diskurs scheut. Deshalb freuen wir uns sehr, dass Josef Brunner heute gekommen ist, um für unseren Club europäischer Unternehmerinnen e. V. diesen Vortrag zu halten. Es ist wunderbar, dass er ein ganz drängendes Thema heute sehr anschaulich in den Mittelpunkt rückt. Ein spannender und denkwürdiger Abend für den Club europäischer Unternehmerinnen in der Bayerischen Landeshauptstadt“, so Kristina Tröger, die eigens aus Hamburg, dem Sitz des Clubs anreiste.

Frauennetzwerke werden wichtiger

Eine Premiere war es für Produzentin Susanne Porsche: „Ich bin zum ersten Mal dabei. Eine sehr spannende Sache, da es sehr wichtig ist, dass wir Frauen uns vernetzen.“

wie entstehen wirtschaftswunder
Andrea Schoeller und Susanne Porsche beim CeU-Talk mit Josef Brunner. Foto: ABR-Pictures / Wolfgang Breiteneicher

„Ich bin Mitglied im Club und liebe die spannenden Themen und Vorträge“, so Judith Milberg. „Socialising allein wäre mir persönlich zu langweilig.“

Josef Brunner freute sich über den Vortrag: „Unternehmertum kann und sollte die Antwort auf die Krisen unserer Zeit sein“, betonte er. In seiner Rede vor den über 90 Unternehmerinnen appellierte er dann an die anwesenden Unternehmerinnen, sich aktiv in die öffentliche Debatte einzubringen, denn deren Meinungen seien in der öffentlichen Diskussion unterrepräsentiert. Und es gäbe genug Grund, sich einzubringen! Um das zu erklären, erzählte Josef Brunner anschaulich von seinem eigenen Werdegang, der ihn als Sohn eines Bäckers aus einem bürgerlichen Haushalt in das Unternehmertum führte.

Er gründete sein eigenes Unternehmen aus dem Erkennen klarer unternehmerischer Chancen und der Bereitschaft zum Risiko. Seine Bitte an alle Unternehmerinnen und Unternehmer des Landes: „Erheben Sie Ihre Stimme!“. Denn „Wirtschaftswunder entstehen nicht durch jammern, Wirtschaftswunder entstehen durch machen!“, und dazu gehöre auch, sich deutlich einzubringen, um die heutigen Fehlstellungen zu korrigieren…..“ Es entwickelte sich dann eine angeregte Diskussion zwischen Josef Brunner und den anwesenden Gästen der Veranstaltung.

CeU-Talks als Netzwerktreffen

„Ich finde es spannend und wichtig, beide Perspektiven zu hören, nicht nur die weibliche“, lobte Christiane zu Salm. „Und ich finde es großartig, dass Kristina Tröger den unterschiedlichsten Themen eine Bühne gibt. Denn wir brauchen den Diskurs und die unterschiedlichsten Perspektiven – und das mehr denn je. Denn nur so können wir sinnvolle und gute Entscheidungen treffen.“

Zu den anwesenden Herren zählte auch Marc Epper, der neue General Manager des Mandarin Oriental München. Er war zuvor zehn Jahre lang im Genfer Haus tätig. „Meine zweite Woche in München und meine erste Veranstaltung hier“, erzählte er. „Und ich freue mich sehr über diesen Abend, denn wir sind nicht nur ein Treffpunkt für Hotelgäste, sondern auch für die Münchner Gesellschaft.“

Der frühere Direktor und Münchner Dominik Reiner übernahm als General Manager seit Anfang April 2024 die Leitung des neuen ‚Mandarin Oriental Savoy‘ am Paradeplatz in Zürich.

Außerdem dabei: Markenexpertin Julia Heinz, Stephanie Neureuther, Maria von Seidlein, u.w.

LESETIPP

Lieferando Fine Dining: München Start mit Charles Hotel

Fine Dining zum Bestellen: Mit dem Regensburger Sternekoch Anton Schmaus (Starkoch der Deutschen Fußballmannschaft) und dem Münchner Rocco Forte Hotel begibt sich Lieferando auf neues Terrain.

Alpine Highlights und luxuriöser Service: Almbutler auf der Turracher Höhe

Von Juni bis November sind auf der Turracher Höhe wieder spezielle Almbutler im Einsatz, welche als Guide die besten Ziele nach alpinen Routen kuratiert haben. Die Highlights im Überblick!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner