Dienstag , Oktober 15 2019
Home / Seite / Tegernsee

Tegernsee

Bayern ist ein Seen-Land und der Tegernsee ein besonderes Fleckchen Erde, welches bereits Künstler, Könige und prominente Münchner anzog. 1823/24 wurde das Schloss in Tegernsee, wo heute das Braustüberl residiert, zur königlichen Sommerresidenz umgebaut. Seit 355 Jahren werden in der Traditionsgaststätte, Bräustüberl, typisch bayerische Kost und Bier aus der Tegernseer Brauerei gereicht. Das anerkannte Heilklima mit Deutschlands stärksten, über 100 Jahre alten Jod-Schwefel-Quellen lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher. Weitere wichtige Seeorte sind neben Tegernsee, Bad Wiessee, Rottach-Egern und Gmund. Der See fließt bei Gmund ab und bildet den Fluss Mangfall.

Events Tegernseer Tal

Der See ist in der Mitte ca. 36 Meter tief und an seiner tiefsten Stelle ca. 72,6 Meter. Die Gesamtfläche des Tegernsee beläuft sich auf 8,93 Quadratkilometer. Es gibt einen Rundweg um den ganzen See (ca. 19,8 km) und einen tollen Höhenweg bzw. Panorama-Weg, welcher über das Karl-Stieler-Denkmal führt.

Kultur und Brauchtum spielen in der Region eine wichtige Rolle. Die verschiedensten Veranstaltungen prägen den jährlichen Eventkalender und bereichern die Besucher unter anderem mit Highlights wie dem internationalen Bergfilm-Festival, der ältesten Leonhardifahrt Bayerns in Kreuth, dem Tegernseer Tal Triathlon, sowie die zahlreichen Wald- und Seefesten. Aufgrund der optimalen geographischen Voraussetzungen bietet die Region einen breitgefächerten Sporttourismus inmitten sagenhafter Natur.

LESETIPP

Don’t touch! Vier Denkmäler in München sind Bakterien-Hochburgen

In einer weltweit erstmaligen Studie hat die Health Company Atlas Biomed die bakterielle Zusammensetzung auf 22 beliebten "Glücks-Denkmälern" in 13 europäischen Städten untersucht. Dabei wurden einige potenziell gefährliche Bakterien identifiziert! Vier Münchner HotSpots sind dabei!

Advertisement