Samstag , November 17 2018
Home / Business / 15. Best Brands Gala in München: Gerhard Schröder kam zu den Marken-Oscars mit Freundin

15. Best Brands Gala in München: Gerhard Schröder kam zu den Marken-Oscars mit Freundin

Im Namen der Marke! Zum bereits 15. Mal wurde am Mittwoch im Hotel „Bayerischer Hof“ in München der „Best Brands Award“ vergeben – eine Auszeichnung für die besten Marken Deutschlands. Mehr als 600 Gäste waren zur Verleihung des „deutschen Marken-Oscars“ gekommen, darunter zahlreiche VIPs. Im Mittelpunkt des Interesses stand in diesem Jahr Altbundeskanzler Gerhard Schröder. Nicht nur weil er der diesjährige Keynote Speaker war und die Gala mit einer Rede eröffnete. Sondern auch weil er seine Lebensgefährtin und angebliche Bald-Ehefrau Soyeon Kim mitgebracht hatte!

Erster gemeinsamer Aufritt in München: Gerhard Schröder mit seiner neuen Lebensgefährtin. Fotocredit: Serviceplan
Erster gemeinsamer Aufritt in München: Gerhard Schröder mit seiner neuen Lebensgefährtin. Fotocredit: Best Brands

Die beiden präsentierten sich gut gelaunt und gaben schon bei der Ankunft im Hotel Autogramme. Auf dem Red Carpet stahlten sie gemeinsam in die Kameras. Private Details zum genauen Hochzeitstermin – für Gerhard Schröder wäre es die Ehe Nummer 5 – waren an diesem Abend allerdings nicht zu erfahren. Denn Interviews wollte er nicht geben: „Hören Sie sich doch meine Rede an“, so Schröder. Diese eröffnete er mit folgenden Worten: „Ich bin froh, dass ich heute hier sein kann und freue mich, heute einige Bemerkungen machen zu dürfen. Nicht zur Partei, sondern zur Rolle Deutschlands in Europa und darüber hinaus. Ich möchte mit einem Thema beginnen, dass nicht nur die Gemüter in Deutschland, sondern weltweit bewegt: Was ist los in unserem Land, einem der stabilsten Ländern Europas? Warum ist ausgerechnet hier die Regierungsbildung so schwierig? Ich rate zur Gelassenheit…“

Christine Neubauer mal wieder in ihrer Heimat. Fotocredit: BrauerPhotos
Christine Neubauer kennt den Alt-Bundeskanzler vom Nockherberg. Fotocredit: BrauerPhotos

„Ich kenne Gerhard Schröder früher noch vom Nockherberg“, erinnerte sich Schauspielerin Christine Neubauer, die unter Gästen war. Dass er vielleicht bald zum fünften Mal heiraten will sah sie gelassen: „Das ist doch nichts im Vergleich zu Liz Taylor.“ Sie wurde von ihrem Lebensgefährten José zur Gala begleitet: „Ich komme direkt von der Berlinale. Ich habe morgen mit dem Künstler Flatz eine Ausstellung in München und bin wegen diesem Event extra einen Tag früher gekommen.“ Wofür steht in ihren Augen die Marke Christine Neubauer? „Für Unverwechselbarkeit“, meinte sie wie aus der Pistole geschossen.

Wofür die Marke Klaas Heufer-Umlauf steht? Sie ist vergleichbar mit Jägermeister: Im Prinzip schmeckt es nicht, aber man tut so, als wäre es gut“, meinte Klaas Heufer-Umlauf schmunzelnd. Er führte schon zum zweiten Mal durch das Programm „Es ist großartig, vor so vielen Machern und Macherinnen sprechen zu dürfen.“

Frisch verlobt: Sky-Moderator Gregor Teicher und seine Partnerin Stephanie Schlayer. Er machte ihr Anfang des Jahres in Südafrika den Heiratsantrag. Nun strahlten die beiden bei der Gala um die Wette. „Einen genauen Hochzeitstermin gibt es noch nicht. Wir genießen erst einmal den Zustand des Verlobtseins. Aber vermutlich werden wir in der zweiten Hälfte des Jahres standesamtlich heiraten. Die kirchliche Hochzeit folgt dann nächstes Jahr. Anlässlich unserer Verlobung haben wir eine neue Lieblingsmarke entdeckt: einen superleckeren afrikanischen Champagner, mit dem wir auf die Verlobung angestoßen haben.“

Bedeutung von Marken

„In einer immer schnelllebigeren und digitalen Welt wächst die Bedeutung von Marken. Sie geben dem Konsumenten Sicherheit und bieten Orientierung“, so Gastgeber Florian Haller (Hauptgeschäftsführer Serviceplan Gruppe).

Bei der feierlichen Award-Show im Festsaal wurden dann die begehrten Preise vergeben. Ausgezeichnet werden jedes Jahr Marken, die nicht nur erfolgreich sind, sondern auch Emotionen auslösen und den Konsumenten positiv im Gedächtnis geblieben sind. Der Award in der Kategorie „Beste Unternehmensmarke in Europa“ ging an Ikea, als „beste Produktmarke“ wurde Nivea ausgezeichnet und „Beste Wachstumsmarke“ wurde Lay’s. Zwei Sonderkategorien wurden verliehen: Der „Best Millennials‘ Brand“ ging der Preis an Nike, in der Kategorie „15 Jahre beste Produktmarke“ machte Nivea ebenfalls das Rennen.

Bei der Gala dabei: Mietwagen-Lady Regine Sixt, die Gastgeber Thomas Wagner (Vorsitzender Geschäftsführung SevenOne Media), Michael Müller (Regional General Manager Central Europe GfK) und Dr. Rainer Esser (Geschäftsführer Zeit Verlagsgruppe), Schauspieler Adrian Can („Gerhard Schröder ist das Idol meiner Jugend, ein aufrechter Mann mit Ecken und Kanten. Ich war sehr gespannt auf seine Rede“). Verleger Florian Langenscheidt, Peter Schönhofen (CEO KARE), Textilunternehmer Dr. Daniel Terberger, Waltraut von Mengden (VBZ), Oliver Kastalio (Rodenstock), uvm.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Karl-Heinz Zacher, Wirt der St. Emmeramsmühle, gründete nach dem Tod seiner Frau Nina die faceALS Stiftung, welcher bereits namhafte Persönlichkeiten folgen. In Gedenken an seine Frau Nina Zacher organisierte er einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte.