Mittwoch , Dezember 11 2019
Home / Automobile / Das größte Autohaus der Welt von Jaguar Land Rover steht jetzt München

Das größte Autohaus der Welt von Jaguar Land Rover steht jetzt München

Die britischen Kultautomarken Jaguar und Land Rover eröffneten im Münchner Süden, genauer gesagt in der Drygalski-Allee, gemeinsam mit der Auto Bierschneider Gruppe ein Autohaus der Superlative. Wobei der Begriff „Autohaus“ deutlich untertrieben ist. Es handelt sich vielmehr um einen Prestigebau mit einer über 20.000 Quadratmeter großen automobilen Erlebniswelt auf zwei Etagen mit 4.700 qm Ausstellungsfläche – kurzum: die größte, welche die beiden britischen Kultautomarken bislang weltweit eröffnet haben! Zur großen Weltpremiere am Dienstabend begrüßte Gastgeber Dr. Ralf Speth, der internationale CEO von Jaguar, über 400 Gäste. Und diese gingen gleich einmal auf Entdeckungstour durch den Neubau: vom zukunftsweisendem Elektroauto i-Pace über die „Sport-Stars“ wie dem Land Rover Sport bis hin zu historischen Modellen wie dem E-Type oder dem Defender – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Eröffneten gemeinsam das neue Auto-Mekka (v.l.n.r.): Dmitry Kolchanov (Regional Director Europe), Georg Bierschneider, Ines Fleischmann, Michael und Doris Fleischmann (beide Geschäftsführer Auto Bierschneider GmbH), Prof. Dr. Ralf Speth (CEO Jaguar Land Rover), Felix Bräutigam (CCO Jaguar Land Rover), Jan-Kas van der Stelt (Geschäftsführer Jaguar Land Rover Deutschland)
Foto: BrauerPhotos / G. Nitschke fuer Jaguar Land Rover

Nachhaltigkeit spielt im größten Jaguar Land Rover Autohaus eine große Rolle: So gibt es im Inneren sogenannte „Green Walls“ – mit Pflanzen begrünte Wände, die für ein angenehmes Raumklima sorgen. Und wer mit dem E-Car anreist, kann es in der Tiefgarage schnell und einfach aufladen lassen.

Das gefiel vor allem Schauspielerin Hannah Herzsprung: „Mich interessieren heute vor allem die restaurierten Oldtimer und natürlich die Elektrofahrzeuge. Ich würde selbst auf eines umsteigen, aber in Berlin gibt’s noch zu wenig Auflade-Möglichkeiten.“

Jaguar Land Rover Statement Site

Für Gastgeber Dr. Ralf Speth (kam mit seiner Frau Hedi) war es ein besonderer Abend, denn es handelt sich um die weltweit erste „Jaguar Land Rover Statement Site“. Er begrüßte die Gäste und durchschnitt offiziell mit den Betreibern Doris und Michael Fleischmann das rote Band bei der feierlichen Eröffnung: „Es gibt hier wirklich außergewöhnliche Fahrzeuge zu sehen. Und die Architektur passt hervorragend zur Philosophie unseres Unternehmens: Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Ein fantastisches Gebäude. Aber natürlich stehen vor allem unsere Kunden im Mittelpunkt“, so Dr. Ralf Speth.

Gigantische Markenwelt von Jaguar Land Rover
Gigantische Markenwelt von Jaguar Land Rover

„Ich habe mit Land Rover schon den Weltrekord für den längsten Autokorso eingefahren. Und jetzt bin ich bei der Eröffnung des weltweit größten Autohauses dabei. Schon wieder ein Superlativ. Man kommt hier herein und sieht sofort überall wunderbare Autos, egal ob Neuwagen oder Oldtimer. Die Mischung macht’s“, meinte Kostja Ullmann. „Obwohl ich sagen muss, dass mich heute vor allem die elektrischen Modelle interessieren. Ich bin mit dem i-Pace-Shuttle vom Hotel hierhergekommen. Die E-Cars haben mittlerweile eine gute Reichweite und sind besser für die Umwelt. Ich überlege, ob ich demnächst auf elektrisch umsteige. Derzeit fahre ich den Evoque.“

Zehn i-Pace-Taxis gibt es in München

10 i-Pace-Taxis fahren derzeit auf Münchens Straßen! Im neuen Autohaus bekommt man aktuell auch den Original James Bond-Car aus dem Film „Spectre“ zu sehen, wenn man die richtige der 50 Meter langen Rolltreppen erwischt! 2015 machte James Bond alias Daniel Craig die Straßen Roms mit diesem PS-Boliden unsicher. Er hatte bei diesem Event der Superlative wirklich gefehlt.

Jaguar Land Rover Autohaus
„Das ist viel mehr als ein Autohaus“: Dieser Satz fiel im Laufe des Abends immer wieder bei der festlichen Eröffnung der neuen Statement Site von Jaguar Land Rover in München.

Moderiert wurde das Opening von PS-Expertin Verena Wriedt: „Als ich hier hereinkam, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Nicht nur wegen der beeindruckenden Architektur. Was hier an Fahrzeugen steht, ist einfach phänomenal.“ Selbst Adrenalin-Spezialist Jochen Schweizer zeigte sich begeistert: „Spektakulär in jeglicher Weise“, lobte er.

Viviane Geppert zeigte sich als Auto-Fan begeistert: „Ich fahre schnell, aber sicher. Ich liebe SUVs und vor allem rote Autos und fahre selbst einen Evoque – in Rot. Ich habe noch nie so viele schöne Autos auf einem Fleck gesehen wie hier. Hier bekommt man richtig Lust sich die Autos anzusehen und dabei einen Kaffee zu trinken. Es muss auch in der heutigen Zeit nicht alles digital sein, das hier ist der beste Beweis.“

Andreas Görlitz (Band „Whale City“) mit John Jürgens (DJ John Munich). Foto: BrauerPhotos / G. Nitschke

Sie moderierte den Auftritt der Live-Band „Whale City“ an. Die Band rund um den ehemaligen Fußballprofi (u.a. auch FC Bayern und Nationalmannschaft) Andreas Görlitz ist gerade richtig am Durchstarten in Sachen Musik. „Es läuft wirklich gut an für uns“, so Görlitz, der Frontmann der Newcomerband. „Wir sind erst vor anderthalb Jahren gestartet und haben gerade unsere dritte Single veröffentlicht. Ab November spielen wir auch einige Konzerte, u.a. in München.“ Sie bekamen donnernden Applaus, und danach stand DJ John Munich alias John Jürgens an den Turntables.

Ebenfalls als Gastgeber freuten sich Doris und Michael Fleischmann, Geschäftsführer der Bierschneider Gruppe, die bereits die Jaguar Land Rover Boutique am Odeonsplatz betreiben, sowie Felix Bräutigam (CCO von Jaguar Land Rover) und Jan-Kas van der Stelt (deutscher Geschäftsführer von Jaguar Land Rover) über die gelungene Eröffnung.

Die Auto Bierschneider Gruppe betreibt insgesamt 20 Autohäuser an zwölf Standorten in Bayern. Zu den Marken gehören: Jaguar, Land Rover, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat, Skoda, Alfa Romeo, Jeep, Fiat und Abt. Gegründet 1977 von Georg Bierschneider als Kfz-Werkstatt beschäftigt das Familienunternehmen heute rund 800 Mitarbeiter, davon 150 Auszubildende. Der Jahresumsatz lag im Geschäftsjahr 2018 bei rund 550 Millionen Euro.

Beim Opening außerdem dabei: Rennfahrer Christian Danner, Simon Kendall (britischer Generalkonsul in München), Ewald Manz (Odgers Berndtson), Freifrau Judith von Gumpenberg, uvm.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Adventsfeier-Kontrastprogramm im Arri Kino: Neuer True-Crime Sender lud zum Screening

Der Sender Crime + Investigation feierte die TV-Doku „The Invisible Line - Die Geschichte der Welle” in der Astor Filmlounge im Arri Kino in München. TV TIPP: 19.12. 2019 um 20.45 Uhr