Montag , Oktober 15 2018
Home / Automobile / Le Mans in der Garage: MC12 ist der exklusivste Maserati aller Zeiten

Le Mans in der Garage: MC12 ist der exklusivste Maserati aller Zeiten

Nur 50 Stück vom Maserati MC12 wurden gebaut und wahrscheinlich der letzte käufliche steht bei Mille Miglia Motors in Starnberg. Eigentlich wurde der exklusivste Maserati aller Zeiten für das klassische Langstreckenrennen 24 Stunden von Le Mans gebaut. Allerdings verweigerte man ihm für das Rennen im Jahre 2005 die Starterlaubnis.

Nur 50 Fahrzeuge wurden vom Maserati MC 12 gebaut. Preis: ca. 875.000 €

Mit der Bergündung, er würde nicht dem Geist des Reglements entsprechen, durfte der MC 12 von Maserati vor fünf Jahren in Le Mans nicht starten. Technisch ist er mit dem Ferrari Enzo eng verwandt, denn als er entwickelt wurde, gehörte Maserati noch zu Ferrari. Mit einem Sechszylinder-V12-Mittelmotor beschleunigt er von 0 auf 100 km/h in nur 3,8 Sekunden und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h erreichen. Der Ex-Stylist von Mini One, Frank Stephenson, überarbeitete das Modell und mixte Carbonfaser mit Aluminium, so dass auch die Straßenversion Renncharakter hat. Die Blau-Weiß-Lackierung war das Markenzeichen des amerikanischen Camoradi-Teams, welches für Maserati in der 50er und 60ern über die verschiedensten Rennpisten jagte.

Insgesamt 50 wurden vom Maserati MC 12 gebaut und wahrscheinlich der letzte käufliche Neuwagen dürfte bei Mille Miglia Motors in Starnberg stehen. Preis: 875.000 €. Gautinger Straße 8, 82319 Starnberg, Tel. +49 8151 446 330, www.mmm.ag


LESETIPP

Weltreise mit Land Rover Discovery 5 mit Boxenstopp in München

In 70 Tagen auf vier Rädern um die Welt: Der russische Abenteurer Sergey Dolya macht kurz vor dem Ziel Station in München - und spricht über seine abenteuerliche Reise und über seine Liebe zu Bayern

Advertisement