Samstag , Mai 25 2024
Home / Automobile / Solar Carport, Kraftstoff sparen, Umwelt schützen: Die IAA und ihr Impact auf Nachhaltigkeit!

Solar Carport, Kraftstoff sparen, Umwelt schützen: Die IAA und ihr Impact auf Nachhaltigkeit!

Die IAA bringt im September erneut die Automobilbranche in ganz München zusammen. Das beliebte Event gilt als Veranstaltung der Superlative mit exklusiven PS-Boliden, doch das Image muss nicht unbedingt der Nachhaltigkeit widersprechen. Solar Carports, das Sparen von Kraftstoff, alternative Antriebsmöglichkeiten und der Schutz der Umwelt stehen bei immer mehr Fans und auch Produktentwicklern von schnittigen Autos und Luxuskarossen im Mittelpunkt.

Mercedes baute auf dem Odeonsplatz einen zweistöckigen Outdoor-Showroom auf. Fotocredit: EM
Mercedes baute anlässlich der IAA Mobility 2021 auf dem Odeonsplatz einen zweistöckigen Outdoor-Showroom auf. Fotocredit: EM

Die Internationale Automobilausstellung (IAA) und ihr Einfluss auf Nachhaltigkeit

Die IAA ist ein wichtiges Forum zur Förderung von Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie. Neben der Präsentation neuer Modelle bietet die Autoausstellung viele Möglichkeiten, um das Bewusstsein für eine nachhaltige Mobilität zu schärfen. In den letzten Jahren war der Fokus auf umweltfreundlichere Fahrzeuge.

Zu den innovativen Lösungen, die auf der IAA vorgestellt werden, gehören alternative Antriebssysteme und emissionsarme Motoren. Diese Technologien ermöglichen es den Autofahrern, Kraftstoff zu sparen und die Umwelt zu schützen. Die Aussteller der IAA haben sich in den letzten Jahren verpflichtet, mehr Umweltbewusstsein zu zeigen und emissionsarme Technologien zu fördern. Mit diesen Initiativen hat die IAA einen wesentlichen Beitrag geleistet, um die Mobilität nachhaltiger zu gestalten.

Zudem dürfen Hersteller sich keine Negativschlagzeilen, wie die Abgasskandale leisten, um keinen weiteren Imageschaden zu erhalten. Nach wie vor müssen sie an ihrer Glaubwürdigkeit arbeiten.

Motor 4N20 von HYCET
Mit dem 4N20 hat HYCET einen sparsamen, schadstoffarmen und kraftvollen 2,0-Liter-Turbomotor entwickelt. Es ist chinaweit der erste, der für besseres Kraftstoffverhalten den Miller-Kreisprozess nutzt. Der Motor im Einstiegssegment erreicht einen maximalen thermischen Wirkungsgrad von 41 %, während die Oberklasse-Ausführung einen klassenbesten Wert von 50 % erreicht. Fotocredit: EM

Gadgets für Autos, die nachhaltig sind

Mehr als die Hälfte aller weltweiten CO2-Emissionen entstehen durch den Straßenverkehr. Die Automobilindustrie hat in den letzten Jahren große Fortschritte beim emissionsarmen Fahren gemacht, aber es gibt immer noch viel zu tun.  In unserer heutigen Welt ist Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein wichtiges Thema. Neben dem Übergang zu erneuerbaren Energien und einer vermehrten Nutzung von Elektrofahrzeugen schlägt auch die Verwendung nachhaltiger Zubehöre für Autos eine Brücke zum Umweltschutz. Welche können das sein?

Der Solar Carport

Wer ein Carport in München kaufen oder mieten will, sucht oft nach Lösungen, die mehr bieten, als ein Dach fürs Auto. Ein Solar Carport ist eine nachhaltige Möglichkeit, Energie zu erzeugen und dabei sogar Geld zu sparen, selbst wenn das Auto nicht mit Strom betrieben wird. Die Installation eines Solar Carports liefert Energie, den Besitzer verwenden können, um das Haus zu versorgen, den Garten zu beleuchten oder ein Fahrzeug zu laden. Gleichzeitig schützt der Carport durch den Schatten, den er bietet, das Auto vor extremen Temperaturen, Hagel und anderen Wettereinflüsssen und auch sich selbstaufladende Autos sind keine Utopie mehr, sondern können bald die Lösung der kurzen Strecken sein, die Elektroautos bei Vielfahrern durchfallen lassen.

Die IAA Mobility 2021 in München (2019 das letzte Mal in Frankfurt) hat deutlich gemacht, dass Elektrofahrzeuge und nachhaltige Energiequellen in den Mittelpunkt der Automobilbranche rücken. Auf der IAA wurden Elektrofahrzeuge vorgestellt, die das Potenzial haben, den Weg für neue Technologien und eine nachhaltigere Zukunft zu ebnen. Solar Carports sind eine ideale Ergänzung zu Elektrofahrzeugen, da sie es den Fahrern ermöglichen, ihre Fahrzeuge zu Hause aufzuladen, während sie gleichzeitig die Umwelt schützen.

Nachhaltige Reifen

Der ADAC veranstaltet regelmäßig Tests: Demnach verlieren die Reifen eines Autos auf einer Strecke von 1.000 Kilometern 120 Gramm ihres Gewichts durch Abnutzung. Das klingt vielleicht als Erstinformation nicht schlimm. Doch rechnet man weiter, fügt sich ein Abrieb von bis zu vier Kilogramm über die Lebensdauer des Autos zusammen, vermutlich über mehrere Reifensätze. Ausgeweitet auf die EU summieren sich die Abriebpartikel auf eine halbe Million Tonnen im Jahr.

Laut ADAC macht der auf Deutschlands Straßen abgeriebene synthetische Kautschuk ungefähr ein Drittel aller Mikroplastik-Ausstöße aus. Diese Komponenten bilden kleine Klümpchen mit Staub, Sand und Elementen des Fahrbahnbelags, die dann vom Regen in den Boden und in die Gewässer gespült werden.

Die Reifenindustrie bemüht sich, das Dilemma zu lösen. Jede Neuerung stellt jedoch eine Kompromisslösung dar, da die wesentlichen Allroundfähigkeiten – guter Griff beim Bremsen, auf Kurven, sicherer Halt auf rutschigem Untergrund, geringer Rollwiderstand, niedriger Geräuschpegel – bei den Tests ganz unterschiedlich beeinflusst werden. Klar, dass nicht zu Lasten der Sicherheit gehen kann, was die Umwelt schützen soll, trotzdem sind erste Meilensteine geschafft.

Die Michelin-Autoreifen, die vor kurzem den ADAC-Test durchliefen, konnten nur noch 95 Gramm Abrieb pro 1.000 Kilometer aufweisen, bei zufrieden stellender Allround-Leistung.

Continental’s bestes Reifenmodell erzielte sogar 59 Gramm, doch war es in den üblichen Kriterien ein wenig schwächer. Es wird also in die richtige Richtung gegangen, obwohl es bisher nur langsam vorwärts geht. https://www.vattenfall.de/infowelt-energie/e-cars-induktives-laden

Die IAA Mobility 2023 wieder in München

Die Internationale Automobilausstellung (IAA) ist die weltweit größte Messe für Automobiltechnologie und Marken. Die IAA 2023 wird vom 5. bis 10. September in München stattfinden.

Besucher können sich erneut auf ein breites Spektrum an Fahrzeugherstellern freuen, die ihre neuesten Modelle und Technologien vorstellen werden. Dazu gehören Autos von Mercedes-Benz, Volkswagen, Audi, BMW, Ford, Toyota und vielen anderen.

Einer der Höhepunkte der IAA 2023 wird wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm sein., das unter anderem Vorträge über aktuelle Trends im Automobilbereich und der Mobilität im Allgemeinen beinhaltet. Zusätzlich zu den Fahrzeugpräsentationen wird es verschiedene Themenforen geben, bei denen Experten relevante Sachverhalte zur Mobilität diskutieren und die Besucher Einblicke in zukunftsweisende Technologien erhalten.

Außerdem gibt es Ausstellungsbereiche für Elektromobilität, Connected Car Technologies und Autonome Fahrzeuge. Motorsport und Autozubehör werden ebenfalls nicht fehlen. Urban Mobility und Cycling & Micromobility gelten heuer allerdings als die Top Themen der IAA.

Damit dürfte die Internationale Automobilausstellung auch 2023 wieder eine hervorragende Gelegenheit sein, um neue technische Innovationen kennenzulernen – egal ob es sich um Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge handelt.

Text: Yvonne Wirsing

LESETIPP

Lieferando Fine Dining: München Start mit Charles Hotel

Fine Dining zum Bestellen: Mit dem Regensburger Sternekoch Anton Schmaus (Starkoch der Deutschen Fußballmannschaft) und dem Münchner Rocco Forte Hotel begibt sich Lieferando auf neues Terrain.

Alpine Highlights und luxuriöser Service: Almbutler auf der Turracher Höhe

Von Juni bis November sind auf der Turracher Höhe wieder spezielle Almbutler im Einsatz, welche als Guide die besten Ziele nach alpinen Routen kuratiert haben. Die Highlights im Überblick!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner