Mittwoch , Dezember 8 2021
Home / Freizeit / Der neue ‚James Bond‘ füllt Münchner Kinos

Der neue ‚James Bond‘ füllt Münchner Kinos

Unter den Lockdowns und Schließungen im Zuge der Covid-19-Pandemie hatten nicht nur Branchen wie die Gastronomie und der Tourismus zu leiden. Auch die deutschen Kinos mussten einiges zurückstecken. Dabei sorgten nicht nur die vollständigen Schließungen für einen finanziellen Einbruch, sondern auch die rückläufigen Besucherzahlen und die geringe Anzahl an neuen Filmen machten den Kinobetreibern das Leben schwer.

Münchner Kinos
Die neueste Leinwand in München ist das neue Kino in der Motorworld.

Kampf um höhere Besucherzahlen

Doch es scheint langsam wieder bergauf zu gehen, denn mit der neuen 3G-Regelung dürfen auch in Bayern die Kinos nun wieder vollständig öffnen. Nachdem es für viele Kinobetreiber im Frühling zwecks geltender Hygienemaßnahmen zu risikoreich war den Betrieb wieder aufzunehmen, ist es seit einigen Wochen wieder möglich einige der örtlichen Kinos in München zu besuchen.

Dennoch ist der Kampf um höhere Besucherzahlen nicht vorbei, da die geltenden Abstandsregelungen dafür sorgen, dass die Kinos nur bis zu 30 % Prozent ausgelastet werden können. Dementsprechend leiden die Betreiber auch weiterhin unter den zu niedrigen Einnahmen und hoffen auf Fördergelder, die sie vor einer endgültigen Insolvenz retten sollen. Vor allem in kleineren Städten mussten inzwischen viele Kinos schließen, da sie sich finanziell nicht mehr über Wasser halten konnten.

James Bond sorgt für Lichtblick in Münchner Kinos

Obwohl inzwischen viele neue Blockbuster auf dem Markt sind, die in den Münchner Kinos ausgestrahlt werden, hielten sich die Besucherzahlen weiterhin in Grenzen. Doch der Hollywood-Star Daniel Craig sorgt in seiner Rolle als James Bond, in welcher er das letzte Mal auf der Leinwand zu sehen sein wird, nun für dauerhaft volle Säle. Aus diesem Grund wird der neue Film ‚James Bond – Keine Zeit zu sterben‘ zum Beispiel im Kino Mathäser in München nun rund um die Uhr ausgestrahlt. Bis zu 29 Mal pro Tag ist der neue James Bond hier auf der Leinwand zu sehen, sodass alle Fans im halbstündigen Takt die Möglichkeit haben einen Platz in einem der Säle zu ergattern.

Auch im Kino Gloria und im Neuen Maxim ist der Film bisher täglich ausgebucht und die Betreiber freuen sich über den regen Besucherstrom. Ebenso waren die Tickets in anderen Münchner Kinos wie dem Stadtteilkino Neues Rex im Münchner Westen in den ersten Tagen nach der Veröffentlichung des Films ausverkauft. Aber auch die Betreiber am Stadtrand und in den umliegenden Städten von München strahlen James Bond mehrmals am Tag aus und hoffen darauf, dass der aktuelle Besucherstrom so schnell nicht abbrechen wird.

Weltweiter Kinoerfolg

“Nicht nur in Deutschland sorgt der neue James Bond für wachsende Verkaufszahlen in den Kinos. Auch in Amerika spielte der Film bereits am Wochenende seiner Veröffentlichung über 56 Millionen US-Dollar ein. Um die hohen Produktionskosten wieder auszugleichen, müssten circa 300 Millionen Dollar eingenommen werden. Die aktuellen Verkaufszahlen und die guten Rezensionen sprechen für sich”, erklärt ein Sprecher der Plattform latenightstreaming.com.

Ob der Erfolg weiterhin so hoch bleibt ist bisher noch nicht absehbar, jedoch hat der Film es bereits jetzt geschafft eine breite Menge des erwachsenen Publikums in die Kinos zu locken. Auch die letzten Bond-Filme brachten bei ihrem Debüt noch nicht die erhofften Einnahmen ein, jedoch wurden diese Beträge letztlich über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen. Sein Erfolgspotenzial hat der neue James Bond zumindest schon einmal bewiesen. Bleibt zu hoffen, dass er noch länger die Kinosäle füllen wird.

LESETIPP

Hohe Promidichte beim Christmas Chalet Get-Together

Im exklusiven Herzstück des Münchner Concept Stores, der traditionellen Trachtenabteilung auf der dritten Etage, lud Lodenfrey zum Weihnachtscocktail, welcher sogar vom Barkeeper der Ory Bar (Mandarin Oriental) kreiert wurde.