Sonntag , November 28 2021
Home / Immobilien / Lebensqualität neu gedacht: Neues Quartier in Universitätsstadt Freising

Lebensqualität neu gedacht: Neues Quartier in Universitätsstadt Freising

Sowohl Aspekte aus den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit wie auch soziale Gesichtspunkte sind in Freising’s neuer Wohnanlage namens ‚Angerbogen‘ miteinander vereint. Die Aufteilung der Wohnungstypen orientiert sich an den Bedürfnissen verschiedener Altersgruppen und Generationen. Die Quartiersplaner haben in allen Bereichen hier über den Tellerrand geschaut. Bei Wohnungspreisen ab ca. 199.000 € bis knapp unter einer Million werden hier vom Investor bis zum Familienvater viele ihr Interesse bekunden!

Hier kann man nachhaltig wohnen. Insgesamt werden hier 200 Wohnungen in zwei Bauabschnitten in Freising entstehen. Fotocredit: neubaukompass
Insgesamt werden hier 200 Wohnungen in zwei Bauabschnitten in Freising entstehen. Fotocredit: neubaukompass

Von altersgerechten, barrierefreien Wohnungen über 1-Zimmer-Single-Appartements bis hin zur 4- bis 5-Zimmer-Wohnung kann hier jeder Wohnungswunsch erfüllt werden. Nachhaltig Wohnen hat im Quartier „Angerbogen“ viele Gesichter. Die ersten 61 Eigentumswohnungen mit 2 bis 5 Zimmern und ca. 25 bis 129 m² Wohnfläche werden mit einem eigenen auf dem Quartiersplatz befindlichen Blockheizkraftwerk mit Nahwärme für Heizungen und Warmwasser versorgt. Nicht neu sind die Photovoltaikanlagen auf den Dächern, jedoch neu ist die Verbindung mit einem Mieterstrommodell.

Nachhaltig Wohnen nur mit Qualität

Über die asymmetrische und aufgefächerte Anordnung der Baukörper ergibt sich aus dem Grundriss heraus eine Vielzahl von Freiflächen auf dem Areal. Dadurch wird für alle Wohnungen Helligkeit garantiert. Terrassen und Balkone mit Blick auf üppige Grünflächen schaffen einen Raum der Erholung. Im Frühjahr startet der Vertrieb des 2. BA mit weiteren 140 Wohnungen.

Wohnraum ist Lebensraum. Bei der Wahl der Materialien bei Bau und Ausstattungen wurden deshalb gehobene Standards festgelegt. Stilvolle Parkett-Böden aus Echtholz, harmonische Wandbeläge – alles von bekannten Markenherstellern. Bodengleiche Duschen oder geräumige Badewannen, Handtuchheizkörper oder die geplanten Tiefgaragenstellplätze mit Elektroladesäulen (1. BA: ca. 28 TG-Plätze, 2. BA: ca. 30 TG-Plätze). Weitere Informationen zum Objekt: https://www.neubaukompass.de/neubau/angerbogen-freising/

Dom- und Universitätsstadt Freising und die Infrastruktur

Rund 51.000 Menschen leben mittlerweile in der Kreisstadt Freising, welche ca. 30 Km von München entfernt liegt. Der malerische Stadtkern ist geprägt von bunten Barockfassaden und dem Freisinger Marienplatz. Viele Geschäfte, Cafés, Restaurants haben sich hier angesiedelt. Der wöchentliche Markt ist eine langjährige Tradition und sorgt für Freizeit-Abwechslung, wenn die Corona-Pandemie endlich überstanden ist. Kindergärten und Schulen gibt es genug, obwohl im ‚Angerbogen‘ ein eigener Kindergarten auch in Planung ist. Mit der S-Bahn ist man Marienplatz München oder auch zum nahegelegenen Flughafen. Zudem fahren mehr als 40 mal am Tag Regionalzüge, welche in ca. 27 Minuten in München sind.

Immobilieninvestment: Mietsteigerungen in Zukunft

Die Mieten haben auch hier längst ihren Zenit erreicht. Bei kleinen Wohnungen unter 50 qm wird sicherlich die Quadratmeter-Miete von 30 Euro in guten Lagen auch weiterhin bezahlt werden. Bei Wohnungen über 100 qm wird es schwerer. Die neue Gleichung ist hier: Je größer die Wohnung, umso niedriger die Durchschnittsmieten. Bei den größeren Wohnungen konkurriert der Mietpreis mit dem Selbsterwerb. Besonders schwierige Monate bei Vermietungen sind die Monate November bis Januar. Hier stagniert alles wegen Jahresurlaub, Jobwechsel oder Familientreffen. In der München-Peripherie steigen die Mieten seit Jahren langsamer als das Einkommen. Der Wertzuwachs ist für langfristige Anleger der Gewinn. Dazu wird nachhaltig Wohnen in der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, da beim Konsumenten ein Umdenken stattfindet. Klimawandel, Lärmbelästigung, schlechte Luft werden beim Wohnen auch immer wichtiger.

Kriterien für Luxuswohnungen

Immobilienexperten benennen zehn Kriterien als die entscheidenden Faktoren, ob eine Immobilie Top oder Flop ist. Deshalb sollte man immer eine Immobilie auf Lage, Himmelsrichtung, Verkehrslärm, Restaurants, Parkmöglichkeiten, Infrastruktur, öffentlicher Nahverkehr, Grünflächen, Naherholungswert und Grundwasserstand unter die Lupe nehmen. Nur wenn man 50 Prozent dieser zehn Kriterien mit positiv beantwortet, soll man sich die Immobilien im Detail ansehen!

Wer noch auf Immobiliensuche in München ist, findet jede Woche auf unserem Stadtportal Neuigkeiten aus der Münchner Immobilien-Szene.

LESETIPP

Ingolstadt Village: Weihnachtsshopping neu gedacht

Neben zwei neuen Pop-Up Stores gibt es auch eine virtuelle Pop-up-Boutique als Inspiration. Hier arbeitet Ingolstadt Village mit aufstrebenden Designern zusammen und zeigt deren Looks.