Montag , Juni 24 2024
Home / Kunst & Kultur / Bergson Aubing beendet Pop Up im Rathaus am Marienplatz

Bergson Aubing beendet Pop Up im Rathaus am Marienplatz

Das ehemalige Geschäft von ‚Sport Münzinger‘ im Münchner Rathaus war bis 24. Februar 2024 interaktive Pop-up Kunst- und Kulturstätte vom Kunstkraftwerk Bergson. Die ersten Kultur-Schmankerl für das geplante Bergson Kunstkraftwerk Opening in Aubing – Megaprojekt der Münchner Allguth-Unternehmer Amberger – stehen fest!

In den ehemaligen Räumen von Sport Münzinger zieht das KunstKraftWerk bis Dezember ein. Im Januar 2024 ist dann das Opening in Aubing geplant! Fotocredit: Georg Stirnweiss
In den ehemaligen Räumen von Sport Münzinger war das KunstKraftWerk eingezogen. Fotocredit: Georg Stirnweiss

Bergson Zwischennutzung

Geschäftsführer Michael Amberger: „Die Zwischennutzung hat uns viel Freude bereitet. Sie hat uns ermöglicht, mit unserem potenziellen Publikum in direkten Kontakt zu treten und den Menschen einen facettenreichen Vorgeschmack auf das zu bieten, was sie ab April 2024 im Bergson Kunstkraftwerk in Aubing erwartet: Musik, vielfältige Gastronomie, bildende Kunst – kurz: ein neues kulturelles Zuhause.“

Mittlerweile werden wir immer wieder auf das Pop-Up angesprochen. Für viele Menschen war es der Erstkontakt zum Bergson. Auch der Vernetzungsgedanke hat sich erfüllt: Es gab Kooperationen mit der Bayerischen Staatsoper, den Münchner Symphonikern oder der Akademie der Bildenden Künste München. All diese Netzwerke spiegeln sich schon jetzt im geplanten Programm des Bergson Kunstkraftwerk wider.

Dieses werden wir mit einer Eröffnungs-Kaskade vorstellen und so die Gelegenheit nutzen, gemeinsam mit unseren Gästen den Bergson-Kosmos schrittweise zu entdecken.

Die ersten Bausteine dieses Reigens sind:

8. April 2024: Die Besucher:innen können unser Restaurant besuchen und die Familienkonzerte „Peter und der Wolf“ in der ehemaligen Kesselhalle erleben, die wir in Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper entwickelt haben.

ab 20. April 2024: „Bergson’s Rise“ mit der Jazzrausch Bigband feiert Premiere. Diese ist bereits ausverkauft, weitere Termine: 25., 26., und 27. April.

Kunst-Gallery im Bergson

Kunstwerke lokaler und regionaler Künstler:innen werden in der neuen Bergson Pulpo Gallery präsentiert und verkauft. Ebenso werden regelmäßig Konzerte sowie Veranstaltungen und Vernetzungsformate im Bereich Literatur und Kleinkunst stattfinden. Die Produktion und Ausstrahlung eines regelmäßigen Live-Formats soll den Blick auf die Arbeit der Kultur- und Kreativschaffenden zusätzlich nach außen tragen und den Dialog mit der Community auch über die Grenzen Münchens ermöglichen. Abgerundet wird das Konzept durch ein kleines gastronomisches Angebot mit lokalen Produkten, das die Aufenthaltsqualität steigern soll.

Ermöglicht wird diese Zwischennutzung durch das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft. In Zusammenarbeit mit dem Referat für Arbeit und Wirtschaft, dem Kommunalreferat und dem Kulturreferat. Ein wichtiges Instrument zur Förderung der Münchner Kultur- und Kreativwirtschaft sind insbesondere Zwischennutzungen, die immer wieder Experimentierräume öffnen. Mehr Informationen dazu zum Beispiel www.kreativ-muenchen-crowdfunding.de

LESETIPP

40 Jahre Marianne Strauß Stiftung: Erste Gedenkandacht am Tegernsee

Alle drei Kinder von Marianne Strauß sind seit 1984 im Aufsichtsgremium der Stiftung vertreten und waren zu Ehren ihrer Mutter an den Tegernsee gekommen. Der Ort, wo ihre Mutter am 22. Juni 1984 tödlich verunglückte.

‚Ewiger Stammtisch‘ für Münchens Gastro-Ikone Gerd Käfer

Vor neun Jahren verstarb Deutschlands bekanntester Feinkost-Papst Gerd Käfer. Diese Woche richtete seine Witwe Uschi Ackermann einen Stammtisch im Augustiner Keller aus. Ein Fest, wie es Gerd Käfer gefallen hätte!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner