Freitag , September 20 2019
Home / München exklusiv / Café Roma in der Maximilianstrasse: Gastronom Gabriel Levy eröffnet wieder sein Kult-Lokal

Café Roma in der Maximilianstrasse: Gastronom Gabriel Levy eröffnet wieder sein Kult-Lokal

Lange haben die Fans des legendären „Café Roma“ darauf gewartet. Seit 20. August 2019 ist das Kult-Restaurant in der Maximilianstrasse nun wieder geöffnet – und das nach rund einem Jahrzehnt Auszeit. Die Gastro-Oase, direkt neben dem Gucci-Store gelegen, präsentiert sich in einem neuem und modernen Look. Im Inneren auf zwei Etagen, mit cooler Kunst an den Wänden und farbenfrohem Interieur. Und mit einer großen Sonnenterrasse, auf der man die letzten Sommertage bis zum späteren Abend richtig genießen kann! 

Auf zwei Etagen plus Outdoor kann man in der Maximilianstraße - direkt neben dem Gucci STore jetzt wieder einkehren!
Auf zwei Etagen plus Outdoor kann man in der Maximilianstraße – direkt neben dem Gucci STore jetzt wieder einkehren!

Weltliterat Henrik Ibsen sagte einmal über München: „Es gibt nur zwei Städte, in denen man leben kann: Rom und München.“ Das sagt über das neue ROMA in der nördlichsten Stadt Italiens damit schon mal eine Menge aus.

Auch kulinarisch schafft man den Spagat zwischen Tradition und Moderne gekonnt. Auf der Speisekarte finden sich die beliebten „Roma“-Klassiker wie „Saltimbocca alla Romana“ (25,50 Euro), Wiener Schnitzel vom Kalb mit Bratkartoffeln, Preiselbeeren und Beilagen Salat (27,90 Euro), Rinderfilet Medaillons „Pepe Verde“ vom Grill mit Cognac-Pfeffer-Rahm-Sauce (32,50 Euro) und zahlreiche Pasta- und Pizza (aus dem Steinofen)-Gerichte (ab 11, 90 Euro). Doch auch hier geht man mit der Zeit: es gibt die derzeit angesagten Bowls, zum Beispiel die „Rote Beete Humus Bowl“ mit Ziegenkäse, Broccoli, Vollkornnudeln, Roter Bete, Avocado, Paprika und Tomaten (14,90 Euro), diverse Salate wie Avocado-Salat oder den „Salat Roma“ mit Rinderfiletstreifen, gehobeltem Parmesan und Kirschtomaten (17,90 Euro). Wer Fisch mag ist ebenfalls an der richtigen Adresse und bestellt Seezunge oder „Scampi alla Roma“.

Cafe Roma
Zeitgenössische Kunst an den Cafe Roma Wänden.

Nachmittagsklassiker: Cappuccino und Kuchen

Die perfekte Location auch nachmittags für einen typisch italienischen Cappuccino und einen Kuchen: neben dem Tiramisu unbedingt den Karottenkuchen probieren! Für Frühstück-Fans gibt es neben Klassikern wie dem „Classic Italia“ (mit Landschinken, Tomaten Mozzarella, Rühreiern mit Rucola, gegrilltem Gemüse, Butter und Brotkorb) auch viele Eierspeisen. Zum Beispiel Eggs Benedict, Pancakes und diverse gesunde Bowls (Granola Bowl mit Knuspermüsli, Naturjoghurt, frischen Früchten, Beeren und Nüssen) sowie frische Säfte. Oder man nimmt sich den ‚Bagles to Go‘.

Der Macher des „Café Roma“ ist nach wie vor Gastronom Gabriel Levy. Auch ein Teil des Personals ist geblieben. Ein cooler neuer Hot Spot in München mit einem Hauch Retro. Die Münchner werden auch das neue „Roma“ lieben. Das ist so gut wie sicher.

Text und Bilder: Andrea Vodermayr

Cafe Roma Etage 2

LESETIPP

Sneaker als VIP-Ticket fürs Oktoberfest

Auch dieses Jahr präsentiert adidas Originals das passende Schuhwerk für das größte Volksfest der Welt und verpasst verschiedenen Sneaker- Modellen nicht nur den Wiesn-Look. Der Schuh dient zudem als Ticket für den VIP-Bereich des Paulaner Festzeltes. Allerdings nur für einen speziellen Tag!

Advertisement