Freitag , Januar 22 2021
Home / News / Münchens neues Gourmet-Restaurant: The Indian AFFAiiRR ist dicht

Münchens neues Gourmet-Restaurant: The Indian AFFAiiRR ist dicht

Die indische Küche gehört zu den besten Küchen der Welt, legte man bereits zu Zeiten der Maharajas großen Wert auf feine Speisen mit außergewöhnlichen Zubereitungs-Methoden. Der Inder Moshe Kohli mit Wohnsitz in Dubai und München will mit seinem Restaurant ‚The Indian AFFAiiRR‘ in die prominente Lebensliste für den Weltreisenden (New York Times Bestsellerliste). Deshalb ließ er zum Soft-Opening im März 2017 auch gleich einen der bekanntesten Köche aus Neu-Delhi einfliegen, welcher die ‚The Indian AFFAiiRR‘-Küchencrew anlernte und welcher bereits im Buch ‚1.000 Places to see before you die‘ verewigt wurde!

Privat spielt Moshe Kohli gerne Golf. In München ist er Mitglied im Münchener Golfclub Straßlach.
Privat spielt Moshe Kohli gerne Golf. In München ist er Mitglied im Münchener Golfclub Straßlach.

The Indian Affaiirr-Besitzer Moshe Kohli hat die Gourmet-Messlatte an Münchens Maximiliansplatz ganz oben angesetzt, werden die Speisen zubereitet wie einst in den indischen Königshäusern. Zum Beispiel köchelt man Fleisch und Gemüse butterweich mit Dampf. Fleisch wird mit typisch indischen Gewürzen mariniert bevor es in den Steinofen den letzten Schliff bekommt. Natürlich gibt es hier auch das perfekte Tandoori, welches das traditionelle Gericht der indischen Bauern war. Die Köche der Maharadjas mussten immer mit auf reisen gehen. Ob zum Jagen, Fischen oder nach Übersee entwickelten sie eine feine Hofküche, welche auf edle Speisen von bester Qualität setzt. ‚Wir bringen die Indische Küche in ihrer besten Form nach München. Frische Produkte in der höchsten Qualität. Exotische Kräuter für die über 100 Jahre perfektionierten Rezepte‘, erläutert Moshe Kohli sein Herzensprojekt für Kosmopoliten.

Ende 2018 stiller Abgang

Mittags gab es eine reduzierte Lunch-Karte, abends konnte man opulent speisen. Obwohl sich die indische Opulenz von unserer Essenskultur eindeutig unterscheidet, werden hier die Gerichte sehr ‚plain‘ serviert. Auch die Tripadvisor-Bewertungen sprechen eine eindeutige Sprache. Von ‚etwas Besonderes‘ über ‚kein stereo typischer Inder‘ bis ‚zum Glück keine 500 Gerichte‘ sind alle von dieser indischen Küche positiv überrascht.

Das ist jetzt ‚Schnee von gestern‘, denn ein nächstes Restaurant in München hat der Inder erst einmal nicht geplant.

Feine indische Küche mitten in München: The Indian Affaiirr
Feine indische Küche mitten in München

Neue Whisky-Bar für München

Die gastronomische indische Reise kann man mit den besten Tröpfchen der Welt bestens kombinieren. Ob Champagner, Bier, edle Weine oder Whisky! Sogar einen Slyrs vom Schliersee gibt es an der Whisky Bar im Restaurant, welche der Inder peu à peu ausbauen will. Obwohl er viele Whiskys aus allen Herrenländern bereits hat. Limited Editionen aus Ländern wie Japan, Irland und USA, aber auch die eigenen deutschen Whiskys sind dort vertreten. Whisky schon einmal vom Fass probiert? In der ‚Maharaja Lounge‘, welche optisch einem Wohnzimmer anmutet, kann man seinen Aperitif oder Degistif geniessen!

LESETIPP

Lebensqualität neu gedacht: Neues Quartier in Universitätsstadt Freising

Im ersten Bauabschnitt des neuartigen Bauprojektes entstehen 61 Wohnungen in Universitätsnähe vom Campus Freising. Nachhaltig Wohnen spiegelt sich in einigen Themen wieder.