Dienstag , Juni 18 2024
Home / München exklusiv / Eröffnung ‚La Grande Dame Table by Paolo Paronetto‘ im Restaurant Schreiberei

Eröffnung ‚La Grande Dame Table by Paolo Paronetto‘ im Restaurant Schreiberei

Tischlein deck‘ Dich in der „Schreiberei“

La Grande Dame Champagner im Restaurant Schreiberei
Designerin Paola Paronetto mit Alexander Mazza, welcher den Abend moderierte, Bruno Dagnee (Winemaker – Veuve Clicquot) und 2-Sterne-Koch Tohru Nakamura, welcher für den Veuve Clicquot La Grande Dame Table by Paola Paronetto ein vegetarisches Menü kreiert hat. Fotocredit: Agency People Image (c) Michael Tinnefeld

Der Star des Abends hatte Beine – und war ein Tisch! Nicht irgendein Tisch, sondern eine herrlich gedeckte lange Tafel… Das berühmte französische Champagnerhaus „Veuve Clicquot“ hatte am Dienstagabend zu einer ganz besonderen kulinarischen Reise ins In-Gourmetlokal „Schreiberei“ im Herzen der Münchner City geladen. Grund: Das neue Dining Pop-Up Konzept „La Grande Table by Paola Paronetto“, für welches Sternekoch Tohru Nakamura

Eröffnung vom Veuve Clicquot La Grande Dame Table by Paola Paronetto in der Schreiberei. Fotocredit:Agency People Image (c) Michael Tinnefeld
Eröffnung vom Veuve Clicquot La Grande Dame Table by Paola Paronetto in der Schreiberei. Fotocredit:
Agency People Image (c) Michael Tinnefeld

Das Champagnerhaus hat gemeinsam mit der italienischen Star-Designern Paola Paronetto einen Dining-Table kreiert: Den prachtvollen „La Grande Dame Tisch“, an dem bis zu 24 Personen Platz finden und in dessen Mitte sich sogar ein Kräuter- und Gemüsegarten befindet.

Ab sofort und noch bis zum 23. Juni können sich Gourmets, Champagner-Liebhaber und Design-Fans an diesem Tisch kulinarisch mit erlesenem Champagner und Köstlichkeiten von Tohru Nakamura, dem Sternekoch in der „Schreiberei“ verwöhnen lassen. Einen Vorgeschmack, was die Gäste dort noch bis zum 23. Juni erwartet, gab es an diesem Abend. Und die VIPs zeigten sich begeistert. Tischlein deck‘ Dich also – und es war durchaus ein Abend fast wie im Märchen …

Designerin Paola Paronetto, Fotocredit: Agency People Image (c) Michael Tinnefeld

Italien meets Frankreich

Paola Paronetto war eigens für diesen Abend in „die nördlichste Stadt Italiens“ gekommen. Eine Premiere, wie sie erzählte: „Ich bin zum ersten Mal in München und freue mich sehr, hier zu sein. Der ‚La Grande Dame Table‘ bietet viel Platz für Lebensfreude, Geselligkeit und den gegenseitigen Austausch.“

Paola Paronetto ist die erste italienische Künstlerin, die von der französischen Maison beauftragt wurde, die Formen und Werte der „La Grande Dame“ zu interpretieren. Sie passt perfekt für diese Kooperation, denn auch Madame Clicquot, zu deren Ehren die „La Grande Dame“ Ende des 19. Jahrhunderts kreiert wurde, war bekannt für ihren Innovationsgeist und ihre Kreativität sowie ihren Mut, immer wieder Neues zu wagen.

Neben dem Tisch hat sie auch für den Champagner „La Grande Dame 2015“ Geschenkboxen in ihrem typisch farbenfrohen Stil kreiert und darüber hinaus auch ebenso bunte Kunstobjekte in Form der ikonischen „Grande Dame-Champagnerflasche: Die „Giganti“, drei farbige Skulpturen, welche die Gäste an diesem Abend ebenfalls bewundern konnten. Paola Paronetto freute sich, damit einen Hauch „La Dolce Vita“ nach München zu bringen.

Vegetarisches Menü zu La Grande Dame

„Bei den Farben habe ich mich zunächst vom typischen Veuve Clicquot Gelb inspirieren lassen“, erzählte sie. „Dann kamen weitere Farben hinzu wie Lila, Blau und auch Grün, das für die Natur steht. Ich arbeite mit natürlichen Materialien, wie es auch beim Champagner der Fall ist. Deshalb habe ich mich sehr über diese Zusammenarbeit gefreut“, erzählte sie.

Rein vegetarisch war auch das Menü, welches Sternekoch Tohru Nakumura eigens für den „La Grande Dame Table“ kreiert hatte. Dabei hatte er sich von der italienischen Künstlerin inspirieren lassen, wie er erzählte: „Ich habe diese feine und elegante Dame kennenlernen dürfen und als sie mir erzählt hat, dass sie keinen rohen Fisch mag, wurde mir klar, dass Gemüse einfach besser passt.“

Tohru Nakamura von der Schreiberei
Tohru Nakamura vom Restaurant Schreiberei mit Moderator Alexander Mazza. Fotocredit: Agency People Image (c) Michael Tinnefeld

Eine Kostprobe gab es natürlich an diesem Abend. Unter anderem grünen Spargel mit Sansho, Cedro und Roggenbrot, Artischocke mit Miso, Salbei und Basilikum. Gefüllte Gnocchi mit Maitake und zum Dessert Eiskonfekt aus grünem Tee mit Erdbeere. Oder Spargel aus dem Ton mit Mandel, Holunderblüte und Kombu.

Temporärer La Grande Table

Wer ebenfalls in den prickelnden Genuss kommen möchte: Bis zum 23. Juni 2023 besteht die Möglichkeit im Restaurant Schreiberei. Entweder mittags oder abends am „La Grande Dame Table“, von Dienstag bis Samstag.

Der Lunch beinhaltet neben einem Drei-Gänge-Menü zwei Gläser La Grande Dame 2015 und 2012 (Preis: 125 Euro pro Person), beim Dinner wird ein Sechs-Gänge-Menü inklusive der entsprechenden Champagner-Begleitung serviert (Preis: 295 Euro pro Person).

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

BMW International Open: Warum die Golfprofis das Turnier in München lieben

Vor der 35. BMW International Open (3. bis 7. Juli 2024, Golfclub München Eichenried) blicken wir zurück auf Highlights der Turniergeschichte. Basiswissen mit umfangreicher Fakten für den Besuch beim Golfturnier in Eichenried.

Exklusiver CeU-Talk mit Tennisspielerin Angelique Kerber in München

„Work hard, play hard“: Tennisstar Angelique Kerber kam auf Einladung von Kristina Tröger und dem Club der Europäischer Unternehmerinnen nach München! Sie verriet, was Unternehmerinnen von Spitzensportlerinnen abschauen können.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner