Dienstag , Mai 17 2022
Home / Automobile / Schwedischer Elektroauto-Lifestyle am Irschenberg

Schwedischer Elektroauto-Lifestyle am Irschenberg

Ladestation Elektroauto mal ganz anders: Die beiden schwedischen Automobilmarken Volvo und Polestar eröffnen einen gemeinsames E-Lade-Lifestyle-Hub am Irschenberg. Neben kostenlosen Ladestationen gibt es auch ein Plätzchen für eine traditionell schwedische ‚Fika‘ (übersetzt: Mini-Unterbrechung). In den Genuss von Kaffee, Zimtschnecke und Schnelladen kann jeder Elektroauto-Besitzer kommen.

Ladestation Elektroauto
Ab 10. April 2022 platzieren Volvo und Polestar nicht nur vier Schnelladestationen am Irschenberg.

„Recharge your car, recharge yourself”

Ob beim alltäglichen Pendeln oder auf dem Weg in den Urlaub Richtung Alpen, Salzburg oder Innsbruck: Die A8 gehört mit mehr als 82.000 Fahrzeugen pro Tag zu den meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands.

Wer eine kurze oder etwas längere Pause einlegen möchte, steuert oft den Irschenberg an. Auf dem Parkplatz der rund 1.400 Quadratmeter großen DINZLER Kaffeerösterei errichten Volvo und Polestar einen gemeinsamen Powerstop. Die vorerst bis Ende April geplante Präsenz lässt Besucher in die Elektromobilität eintauchen und diese erleben.

Vier kostenlose Schnellladestationen

Unabhängig vom Fabrikat kann das eigene E-Auto am Powerstop kostenlos geladen werden. Gleich vier Schnelllader mit 150 kW werden am Standort installiert, was kurze Standzeiten garantiert. Die 78-kWh-Batterien des Volvo C40 Recharge oder des Polestar 2 beispielsweise lassen sich an solchen Ladestationen in weniger als 40 Minuten zu 80 Prozent aufladen.

Testfahrten und Fika

Zwei moderne, im schwedischen Stil gehaltene Markenhäuser werden täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet sein. Besucher können hier auch eine Probefahrt machen. Folgende Autos stehen dafür zur Auswahl:

  • Volvo XC40 Recharge Pure Electric,
  • zwei im Coupé-Stil gehaltene Crossover Volvo C40 Recharge Pure Electric und
  • drei in verschiedenen Motorisierungen angebotene Polestar 2 mit Front- und Allradantrieb zur Auswahl

Für die Testfahrt (vor Ort oder auch online reservierbar!) sind lediglich ein gültiger Führerschein und ein Personalausweis erforderlich.

Schwedische Kaffeerunde zur Ladestation Elektroauto

Passend zum Motto „Recharge your car, recharge yourself” bieten die beiden Automobilmarken in Kooperation mit der renommierten DINZLER Kaffeerösterei auch eine „Fika“ genannte schwedische Kaffeepause. Während die E-Autos an der Ladestation stehen, können Besucher ihre eigenen Akkus bei einem Heißgetränk mit Zimtschnecke aufladen. Diese neuartige Ladestation Elektroauto wird voraussichtlich bis April 2022 vor Ort sein.

LESETIPP

Steht neues Konzerthaus für München auf der Kippe?

2017 gab es im Werksviertel die erste Ausstellung zum neuen Konzerthaus für München. Ministerpräsident Söder hat jetzt dazu eine 'Denkpause' verordnet, auf welche die Stiftung Neues Konzerthaus München irritiert und mit großer Sorge reagiert.