Freitag , Mai 20 2022
Home / Reisetipp / Italienurlaub – diese Strände sind angesagt

Italienurlaub – diese Strände sind angesagt

Schneeweiße Strände, türkisblaues Wasser und ein herrliches Klima garantieren einen unvergesslichen Italienurlaub. Ein besonderes Sehnsuchtsziel ist Sardinien, eine atemberaubende Insel im Mittelmeer. Den schönsten Aufenthalt auf einer der zauberhaftesten Inseln Italiens genießt man in einem Ferienhaus. Fernab des Massentourismus sind gerade die südlich gelegenen Strände ein echter Geheimtipp. Möchte man die herrlichsten, ruhigsten und traumhaftesten Strände in Italien kennenlernen, ist ein Flug oder eine Autoreise auf die Mittelmeerinsel die richtige Entscheidung.

Fotocredit: @wilhelmgunkel / unsplash.com

Italienurlaub im Ferienhaus entdecken

Sonne, Strand und Meer sind nur drei Gründe dafür, den „Stiefel“ von München aus zu bereisen. Die mediterrane Küche, die Lebensfreude und die Herzlichkeit der Einheimischen sorgen für einen erholsamen Aufenthalt. Um das Flair des Landes, die Kultur und das Lebensgefühl Italiens hautnah zu spüren, ist ein Ferienhaus die beste Unterkunft für einen Italienurlaub. Dabei kann man individuell nach seinen Bedürfnissen entscheiden und in einem Strandhaus, in eine luxuriöse Villa mit Pool oder in einem landestypischen Ferienhaus mit der Familie nächtigen.

Strandurlaub in Italien: Sehnen wir uns nicht alle nach langen Strandspaziergängen. Fotocredit: EM
Sehnen wir uns nicht alle nach langen Strandspaziergängen. Fotocredit: EM

Viele Münchener gönnen sich neben dem Jahresurlaub gelegentliche Auszeiten in Italien. Von der bayerischen Landeshauptstadt aus sind beispielsweise rund 914 Kilometer Luftlinie bis Sardinien. Wer länger bleibt, kann die Strecke von 1.241,96 km mit dem Auto zurücklegen und über Österreich nach Florenz und von dort aus auf die Trauminsel fahren. Für einen Kurztrip oder ein verlängertes Wochenende empfiehlt sich ein Kurzstreckenflug ab München. In weniger als zwei Stunden landet der Flieger auf der Ferieninsel.

Ein Geheimtipp für einen langen oder kurzen Urlaub auf Sardinien sind exklusive Ferienhäuser, die man bei Tisenti mieten kann. Der Anbieter sitzt selbst in München, sodass eine persönliche Beratung zum Traumurlaub jederzeit möglich ist. Klein, persönlich und professionell ist das Motto, das für einen unvergesslichen Urlaub auf Italiens schönster Insel in einer exklusiven, nur über Tisenti mietbaren Unterkunft steht.

Der Süden Sardiniens und seine Traumstrände

Aufgeteilt in mehrere kleine, sich aneinanderreihende Buchten ist der Porto Sa Ruxi im Süden der Insel. Weißer Sand und aus dem flachen Wasser aufragende Felsen sorgen für eine herrliche Kulisse an einem Lieblingsort. Hier kann man schnorcheln, ungestört in der Sonne liegen und im glasklaren Wasser baden. Der Ruxi Strand ist ein romantischer Ort für verliebte Paare, aber auch ein herrlicher Platz für den Familienurlaub.

Unweit von Villasimius, an der Südspitze der Insel gelegen, befindet sich der zu beiden Seiten von Wasser umgebene Punta Molentis. Früher wurde in diesem Teil Sardiniens Granit abgebaut und auf Frachtschiffen in die ganze Welt transportiert. Noch heute erinnern die hoch in den Himmel ragenden Felsen, welche die Bucht umgeben daran. Der Punta Molentis ist einer der schönsten und abwechslungsreichsten Strände in Italien.

Italienurlaub kann auch Strandurlaub
Vogelperspektive auf Sardinien. Das türkisblaue Meer ist hier besonders intensiv. Fotocredit: Ivan Ragozin on Unsplash

Auf der einen Seite befindet sich ein malerischer Sandstrand, während die andere Seite felsig und steinig ist. Wer sich für die Unterwasserwelt des Mittelmeeres interessiert, kann hier farbenfrohe Fischschwärme beobachten. Aber auch das atemberaubende Panorama aus Felsen, Sand und türkisem Wasser lässt Herzen höherschlagen. Zwischen den Felsen gibt es viele versteckte Plätze, wo man sich im warmen Sand niederlassen und ein Sonnenbad genießen kann. Ein Geheimtipp: Wer den Strand frühmorgens besucht, kann den Sonnenaufgang an einem der zauberhaftesten Strände in Italien genießen.

7.600 Kilometer Küstenlinie mit Traumstränden für jeden Anspruch

Von der nördlichen Stiefelschaft, über die Stiefelspitze und Sizilien sowie allen weiteren Inseln sind die Strände in Italien insgesamt 7.600 Kilometer lang. Von breiten Sandstränden, die sich entlang der Adriaküste ziehen, bis hin zu versteckten kleinen Buchten bietet die Küstenlandschaft Italiens für jeden Urlauber das perfekte Ambiente. Die Traumstrände in Sardiniens Süden, der Cala Mariolu und der weitläufige Porta La Pelosa, ebenfalls auf Sardinien, ziehen anspruchsvolle und über die Besonderheiten der Lage informierte Urlauber an.

In Kalabrien, direkt an der Stiefelspitze Italiens, findet sich am Strand von Tropea eine der schönsten Kulissen Italiens. Bei völlig klarer Witterung kann man von diesem Strand aus bis Stromboli, der bekannten Vulkaninsel blicken. Wer es abgeschiedener möchte, kommt am Spiaggia dei Conigli auf seine Kosten. Der weiße, von Felsbrocken durchzogene Sandstrand befindet sich auf einer unbewohnten kleinen Insel vor Lampedusa. Stünden an diesem Ort Palmen, wäre das Karibik-Gefühl perfekt. Sogar das Lifestyle-Magazin BUNTE betitelt dieses Fleckchen Erde als schönsten Strand Italiens.

Schönste Strand Italiens

Italienurlaub am Strand - Kurz vor Lambedusa liegt auf einer kleinen Insel der Strand 'Spiaggia dei Conigli', welcher als der schönste Strand Italiens gilt. Fotocredit: Gandolfo Cannatella @ iStock by Getty Images
Kurz vor Lambedusa liegt auf einer kleinen Insel der Strand ‚Spiaggia dei Conigli‘. Fotocredit: Gandolfo Cannatella @ iStock by Getty Images

In Ligurien lädt der Baia del Silencio, unweit des kleinen Fischerdorfes Sestri Levante zu einem Sonnenbad in völliger Ruhe und Abgeschiedenheit ein. Besonders zauberhaft ist der Sonnenuntergang, der bei einem Besuch dieses Strandes in Genua zum Pflichtprogramm des Italienurlaub gehören sollte. Eine besondere Sehenswürdigkeit, die man seit einigen Jahren nur noch vom Schiff aus der Ferne betrachten kann, ist der Spiaggia Rosa auf der Insel Budelli. Der rosafarbene Sand strahlt einen ungewöhnlichen Reiz aus und beruht auf einer seltenen Korallenart, zu deren Erhalt die Sperrung des Strandes erfolgte.

Wer die schönsten Strände in Italien sucht, wird in allen Regionen fündig. Entscheidend ist, dass man seine Auszeit von München in einer gemütlichen, komfortablen und zum eigenen Anspruch passenden Unterkunft verbringt. Fernab von Hotelanlagen und dicht frequentierten Stränden hat Italien eine ganze Menge versteckter, geheimer und geheimnisvoller Buchten zu bieten.

Fazit: Warum Italiens Strände so beliebt sind

Die schönsten Strände sind in Italien. Wer das Land kennt und einmal auf Sardinien, auf Sizilien oder in einer der malerischen Strandorte entlang der Adria war, kehrt immer wieder zurück. Für einen selbst bestimmten, erholsamen und unvergesslichen Urlaub mietet man ein Ferienhaus und genießt das Leben, wie es die Einheimischen genießen. Es gibt Strandhäuser und Pool-Villen, Ferienhäuser für Familien und besondere Unterkünfte für Hochzeitsreisende und Verliebte. Neben Städtetouren üben vor allem Italiens Strände enorme Anziehungskraft aus. Weißer Sand – türkises Meer – was will man mehr?

LESETIPP

Brixen kann Klassik: Historische Orte werden zu perfekten Konzertbühnen

Frischer Wind in der Klassikszene: Vom 11. bis 18. Juni 2022 gibt es die zweite Ausgabe des Klassik-Festivals BRIXENCLASSICS. Ungewöhnliche Orte werden zur Konzertbühne und einige Weltstars werden erwartet! Wir waren bei den ersten proben dabei!