Freitag , Mai 27 2022
Home / Kunst & Kultur / Leuchtturmprojekt mit Fuggerei Next500 Pavillon auf Augsburger Rathausplatz

Leuchtturmprojekt mit Fuggerei Next500 Pavillon auf Augsburger Rathausplatz

Wie erhalten Menschen zukünftig trotz Krisen, Not und Bedürftigkeit eine Chance, ihr Leben in Würde, in Sicherheit und mit Perspektive auf Selbstbestimmung zu führen? Diese und andere Fragen diskutierten BewohnerInnen und Stiftungsvorstände der Fugger im „Fuggerei NEXT500 Forum“ über sieben Monate lang. Jetzt gibt es die Ergebnisse ab 6. Mai 2022 im „Fuggerei NEXT500 Pavillon“ auf dem Augsburger Rathausplatz!

Fuggerei Next 500 Pavillon der Fugger Familie aus Rathausplatz in Augsburg
Fuggerei NEXT500 Pavillon von 6. Mai bis 12. Juni 2022 auf dem Ausgburger Rathausplatz. Credit: Fuggersche Stiftungen/MVRDV

„Das Geheimnis der seit 500 Jahren bestehenden Fuggerei geht so als Impuls für neue Sozialsiedlungen in die Welt und kann erstmalig durch neue Stifter von Fuggereien der Zukunft weltweit individuell umgesetzt werden“, erklärt der Vorsitzende des Fuggerschen Familienseniorats Alexander Erbgraf Fugger-Babenhausen.

Jubiläumspavillon mit außergewöhnlicher Architektur

In einem fünfwöchigen Programmfestival wird bis zum 12. Juni 2022 die einzigartige Idee der 500-jährigen Fuggerei – die älteste Sozialsiedlung der Welt – gefeiert. Zentraler Veranstaltungsort ist der „Fuggerei NEXT500 Pavillon“, der von dem international renommierten Architekturbüro MVRDV geplant wurde. In außergewöhnlicher Holzbauweise und mit Holz aus den Stiftungswäldern von Züblin gebaut. Inhaltlich stehen der „Fuggerei-Code“ und die Vision neuer Fuggereien der Zukunft im Mittelpunkt der Ausstellung und der öffentlichen Veranstaltungen im „Fuggerei NEXT500 Pavillon“.

Pavillon mit außergewöhnlicher Architektur

Mit dem Baubeginn diese Woche entsteht in gut zwei Wochen eine architektonische Skulptur, die mit seinem Satteldach, den grünen Fensterläden und einem Vorgarten an die historischen Häuserzeilen der Fuggerei erinnert. Mit der gebogenen Auskragung und der großen Fensteröffnung lässt es fast schwebend auf das Augsburger Rathaus schauen.

Oberbürgermeisterin Eva Weber erklärt: „Aus dem Herzen der Stadt blickt die Fuggerei in die Welt und in die Zukunft. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres richtet sie zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern den Blick nach vorne und entwickelt ihre Philosophie für künftige Generationen weiter. Damit erweist sich diese einzigartige Augsburger Einrichtung auch nach einem halben Jahrtausend als internationaler Impulsgeber für soziale Innovation.“

Globale Herausfoderungen

Im Inneren lässt eine Ausstellung mit Fotos des Fotografen Daniel Biskup den „Fuggerei-Code“ im Kontext von sieben gesellschaftlichen Herausforderungen verstehen. Das mit MVRDV entwickelte Fuggerei-Baukastenprinzip bietet Inspiration für neue Fuggereien der Zukunft. Darunter drei Visionen aus Litauen, Sierra Leone und Augsburg, die erstmalig im NEXT500 Pavillon veröffentlicht werden. Die Fuggerschen Stiftungen haben im Zuge ihrer Stiftungsarbeit insgesamt sieben globale Herausforderungen  Bedürftigkeit meistern, Lebensraum schaffen, Nachhaltigkeit erzeugen, Sicherheit geben, humanistische Werte garantieren, Spiritualität entwickeln sowie Selbstbestimmung und Würde stärken.

Vorbildfunktion für neue Siedlungen

Die Tore des ikonografischen Bauwerks werden sich am 6. Mai 2022 auf der feierlichen Eröffnung auf dem Augsburger Rathausplatz um 16 Uhr öffnen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Fuggerschen Stiftungen, Alexander Erbgraf Fugger-Babenhausen, hält der Schirmherr UNIDO-Generalsekretär Gerd Müller die Festrede und Stararchitekt Jacob van Rijs hält einen Impulsvortrag zur Architektur des Gebäudes. EU-Kommissionpräsidentin und UNIDO-Generalsekretär sprechen über die Fuggerei als Vorbild für neue Sozialsiedlungen in der Welt.

„Der Gedanke hinter der Fuggerei ist 500 Jahre alt und angesichts der gesellschaftlichen Herausforderungen gleichzeitig aktueller denn je. Deshalb freue ich mich, dass das Jubiläum nun dem Anlass entsprechend gefeiert werden kann“, so der Bayerische Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Christian Bernreiter.

Auch Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, kommt extra nach Augsburg. Sie wird über das Neue Europäische Bauhaus und die Idee der Fuggerei der Zukunft sprechen. Weitere Summits und Special-Events mit Keynote-Speakern wie Felix Neureuther, Neven Subotic und Jutta Speidel als StifterInnen, Julian Nida-Rümelin, Franz von Metzler oder Pater Anselm Grün sind allesamt spannend. Am 11. Juni wird es mit Darren Walker, Präsident der großen amerikanischen Ford Foundation, einen Abschluss-Summit zum Thema „Bedürftigkeit meistern“ geben.

Fünf Wochen Live-Programm vom 6. Mai bis 12. Juni 2022

Das fünfwöchige Live-Programm im „Fuggerei NEXT500 Pavillon“ auf dem Augsburger Rathausplatz ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet und findet vom 6. Mai bis zum 12. Juni 2022 statt. Der Zugang zur Ausstellung im Pavillon als auch die Teilnahme an den zahlreichen Talk- und Netzwerkveranstaltungen, den Workshops und Kulturevents ist kostenfrei.

LESETIPP

Pferd International: Gelungener Start mit exklusiven Welcome-Abend

Auf dem Gelände der Olympia-Reitanlage in München Riem findet bis Sonntag die 39.te „Pferd International München“ statt. Im August folgt der nächste coole Pferde-Event: 50 Jahre Olympische Spiele in München.