Montag , Oktober 26 2020
Home / News / Ritz Paris Tischkultur Auktion mit Rekordergebnis

Ritz Paris Tischkultur Auktion mit Rekordergebnis

Nach dem großen Verkaufserfolg von historischen Möbelstücken des Ritz Paris im Jahr 2018, offerierte das französische Auktionshaus Artcurial vom 21. bis 23.6. 2020 in Paris die Tischkultur des Luxushotel. 1.500 Lose für die Auktion Ritz Paris – Lebenskunst und Tischkultur waren zu haben! Der Erlös gigantisch!

Auktion Ritz Paris Tischkultur
Eins von sechs Tafelservices, welche bei der Auktion Ritz Paris Tischkultur unter den Hammer kommen. Fotocredit: Charlotte Hess für Artcurial

Sammler hatten die Gelegenheit, sechs der schönsten Tafelservices des Ritz Paris zu ersteigern. An erster Stelle findet sich natürlich die Geschirr-Serie Marthe, mit einem Dekor aus Arabesken in blau oder grün. César Ritz beauftragte dieses Tafelservice im Jahr 1898 zur Eröffnung des Hotels. Zudem sind exklusive Designs von Jean Boggio zu haben: das Ritz Club- sowie das Psyché Geschirr-Set mit blättrigen Ranken.

Auktion Ritz Paris Tischkultur - Lebenskunst à la Hemingway Bar. Fotocredit: Charlotte Hess für Artcurial
Lebenskunst à la Hemingway Bar. Fotocredit: Charlotte Hess für Artcurial

Ein Set von sechs Martinigläsern aus Kristall mit Gravur „Bar Hemingway Ritz Paris“ waren für 400 bis 600 € zu haben. Zum gleichen Schätzpreis stehen vier Kristall-Dessertteller mit der Prägung „Lalique France – Ritz Paris“ zum Verkauf. Ein prominentes und dekoratives Erinnerungsstück an das Ritz Paris ist zudem ein fein geschnitzter Servierwagen von Christofle (Schätzwert 4.000 bis 6.000 €). Dieser ging um ein Vielfaches weg!

Die Auktion bot darüber hinaus eine große Auswahl an Tisch-, Bad- und Bettwäsche. Alle sind versehen mit dem bekannten Logo sowie wunderschönes Tafelsilber und Tafelgold. Vorab der Auktion, vom 18.-20. Juni, zeigt Artcurial die Geschirr-Sets, das Tafelsilber, die Gläser sowie das Tafelzubehör in einer Ausstellung, die wie eine Einladung zu einem stilvollen Dîner oder Barbesuch in besonderem Ambiente von dem französischen Interior Designer und Kochbuchautor Laurent Buttazzoni inszeniert wird. Weitere Informationen in der Münchner Dependance von Artcurial.

Auktions-Gesamterlös

Der Gesamterlös beträgt 1,7 Mio €. Das enspricht dem vierfachen Wert der Vorabschätzungen. Zudem haben alle dargebotenen Lose einen Käufer gefunden.
 
Sehr gefragt: Kultiges Tafelgeschirr 
Besonders interessiert zeigten sich die Sammler an den schönen Tafelservices des Ritz Paris: Die Geschirr-Serie Marthe, mit einem Dekor aus Arabesken in blau oder grün, das César Ritz im Jahr 1898 zur Eröffnung des Hotels beauftragt hatte, kam für 6.800 € (inkl. Aufgeld) unter den Hammer. Das entspricht z.T. dem 45-fachen des Schätzwertes der enthaltenen Stücke.
Auch das exklusive Ritz Club Design von Jean Boggio erweckte das Interesse der Bieter: Die Schätzungen wurden dabei um das 18-fache übertroffen. Zwölf Kaffeetaschen aus dem Service wurden für 2.100 € (inkl. Aufgeld) versteigert.
Lebenskunst à la Hemingway Bar
Ein weiteres Highlight der Auktion war ein Set von sechs Martinigläsern aus Kristall mit Gravur „Bar Hemingway Ritz Paris“. Dieses fand für 2.100 € (inkl. Aufgeld) einen neuen Besitzer, was dem Fünffachen des Schätzpreises entspricht.
Einen der höchsten Preise erzielte zudem ein prominentes Erinnerungsstück an das Ritz Paris: ein Servierwagen von Christofle. Dieser übertraf seinen Schätzwert um ein Vielfaches und kam für 18.200 € (inkl. Aufgeld) unter den Hammer.

LESETIPP

Maisonette Wohnung kaufen? Wohntrend jetzt auf drei Etagen

Oft bleibt der Traum von einer Maisonette Wohnung auf der Strecke, denn solche Wohnungen sind meistens nicht für Familien geeignet! Bei einem Neubauprojekt in Pasing wurden speziell die Grundrisse für die Maisonette-Wohnungen überarbeitet!