Freitag , Dezember 13 2019
Home / Shopping / Mode / Modeshooting: Erstes Label nimmt statt Models eine Münchner Band

Modeshooting: Erstes Label nimmt statt Models eine Münchner Band

Nicht herkömmliche Models, sondern die vier Musiker der Münchner Synthiepop-Band Cosby präsentieren die neue Herbst/Winter-Kollektion des Herrenmode-Herstellers CALAMAR. Die Zusammenarbeit markiert den Beginn eines neuen Markenauftritts für das Label, weitere Kooperationen mit Künstlern sollen folgen. Aber warum sie sich für die Band Cosby entschieden haben, hatte eine ganz besonderen Grund!

Musikliebhaber werden sich beim Durchblättern des Herbst/Winter-Katalogs 2019/2020 von CALAMAR an einen historischen Moment in der Musikgeschichte erinnern: Es war der 30. Januar 1969, die Beatles gaben ihr letztes Livekonzert vor einigen wenigen geladenen Gästen beim „Rooftop Concert“ auf dem Dach ihres Londoner Studios an der Savile Row. Auch modisch ging dieses letzte Konzert der Fabulous Four in die Geschichte ein: Wegen der kühlen Temperaturen trug John Lennon damals eine Pelzjacke seiner Frau Yoko Ono, und Ringo Starr trommelte in einem knallroten Regenmantel.

Fast 50 Jahre später, im November 2018: nicht London, sondern Berlin. Wieder sind es vier Musiker, die sich zu einem „Rooftop-Gig“ zusammenfinden – im Gegensatz zu den Beatles stehen sie jedoch am Anfang ihrer Karriere. Zum Schutz gegen die Kälte tragen sie wärmende Wollmäntel und farbenfrohe Lightweight Jacken aus der neuen Calamar Herbst/Winter-Kollektion.

Wie kam es zur Musik/Model-Kooperation?

Für die junge Münchner Band Cosby war dieser Ausflug in die Modewelt neu und aufregend. Seit 2014 arbeiten die vier Bandmitglieder musikalisch zusammen. Ihr Debütalbum „As fast as we can“ ließ 2015 die Musikbranche aufhorchen und veranlasste Kritiker und Kenner zu großen Lobeshymnen. Der Bayerische Rundfunk nennt sie einen „funkelnden Pop-Juwel“, der Musikexpress bescheinigt ihnen großes „melodisches Feingefühl“.

Das Münchner Quartett ist dabei jedoch mehr als „nur“ eine Band: Sie stehen für ein kollektives Lebensgefühl und für eine Haltung. Mit ihrem neuen Album „Milestones“ hat sich die Band nicht nur musikalisch weiterentwickelt: „Milestone after milestone“ haben sich die vier Musiker selbst gefunden – als Band und mit ihren Charity-Projekten, die sie mit viel Herzblut und Engagement überall auf der Welt umsetzen.

Im September 2017 reiste die Band nach Malawi und half vor Ort unter anderem dabei, drei Schulhäuser und einen Waisenkindergarten mit Strom zu versorgen und eine Photovoltaik-Anlage zu installieren. Hier drehten sie gemeinsam mit Schülern und Lehrern das Video zu ihrem Song „Milestone“. In das Projekt fließt auch ein Teil des Erlöses aus der exklusiven CALAMAR X COSBY T-Shirt-Kollektion. „Als CALAMAR auf uns zukam mit der Idee einer Kooperation, hat uns der urbane Stil der Mode auf Anhieb zugesagt“, erklärt Kilian Reischl von Cosby.

LESETIPP

Adventsfeier-Kontrastprogramm im Arri Kino: Neuer True-Crime Sender lud zum Screening

Der Sender Crime + Investigation feierte die TV-Doku „The Invisible Line - Die Geschichte der Welle” in der Astor Filmlounge im Arri Kino in München. TV TIPP: 19.12. 2019 um 20.45 Uhr