Montag , Mai 17 2021
Home / Shopping / Mode / Schuh-Klassiker-Talk mit Amelie und Isabelle vom Münchner Label BELLE AMIE

Schuh-Klassiker-Talk mit Amelie und Isabelle vom Münchner Label BELLE AMIE

Im Mai sprachen wir bereits mit den beiden Freundinnen Amelie Thyssen und Isabelle Schütte über ihr Münchner Schuh-Label, welches sich innerhalb eines Jahres vom München Geheimtipp zum Kultlabel entwickelte. Ihr neuester Clou: Ein Wildleder-Stiefel, welcher bereits jetzt alle Erwartungen übertrifft. Was diesen Münchner Stiefel so besonders macht und die Trend-Schuh-Themen für 2021 haben uns die beiden ‚BELLE AMIE-Gründerinnen‘ im Interview (via Zoom) verraten!
Ein perfekter Frauen-Schuh ist eine Wissenschaft für sich! Isabelle Schütte (li.) und Amelie Thyssen (re.) haben den 'Tasselloafer und Boots-Code' definitiv geknackt ! Fotocredit: belle amie
Ein perfekter Frauen-Schuh ist eine Wissenschaft für sich! Isabelle Schütte (li.) und Amelie Thyssen (re.) haben den ‚Tasselloafer und Boots-Code‘ definitiv geknackt! Fotocredit: belle amie

Mit Corona hat sich dieses Jahr unser aller Leben signifikant verändert – gab es einschneidende Veränderungen auch in Eurem Arbeitsalltag?

Amelie Thyssen: ‚Wir haben ja ein Online-Label und durch ‚Glück im Unglück‘ sind wir schneller gewachsen als geplant. Die Menschen waren viel daheim, hatten Zeit und haben viel bestellt. Was uns allerdings gefehlt hat, waren unsere Private Sales, wo wir für unsere Kunden in ganz Deutschland unterwegs sind. Wir sind sehr gespannt, wie es nächstes Jahr weiter geht.‘
Isabelle Schütte: ‚Der direkte Kundenkontakt ist für uns beide sehr wichtig, da wir so immer sehr schön sehen können, welche Schuhe aus der Kollektion ankommen, wie die Belle Amie’s an den verschiedenen Füßen passen und welche Schuhwünsche die Kunden haben.‘

Angefangen habt Ihr mit Ballerinas und Loafers. Welche Schuh-Klassiker habt Ihr neu im Programm?

Amelie Thyssen: ‚Als Ergänzung zu unseren Tasselloafern haben wir Chelsea-Boots in drei verschiedenen Farben aufgenommen. Immer mit einem bunten Gummi als Besonderheit. In Koralle, Neon-Orange oder einem knalligen Blau – passend zu einer klassischen Wildlederfarbe. Außerdem haben wir ein neues Overknee-Stiefel-Modell mit einem außergewöhnlich weichen Wildleder. Auch wieder in den klassischen Farben Nachtblau, Braun und Grau.‘

Wie hebt sich dieser neue Wildlederstiefel von aktuellen anderen Stiefeln ab? 

Isabelle Schütte: ‚Das Besondere am Stiefel ist unser Schaft aus Wildleder-Stretch. Auf diese Idee kamen wir, weil zum Beispiel Amelie sehr schmale Waden hat und oft die Stiefel aussehen wie Reiterstiefel, weil sich der Stiefel einfach nicht ihrer Wade anschmiegen will. Selbst für Waden, welche fester sind, kann das ein Problem sein. Unser ‚Belle Amie‘-Stiefel macht ein wunderschönes Bein und schmiegt sich jeder Wade an. Wer Overknee-Stiefel nicht mögen sollte, kann sie umschlagen. Durch das besonders weiche Wildleder sieht er immer edel aus.‘
Wildlederstretch im Wadenbereich schmeichelt jedem Bein! Fotocredit: belle amie
Wildlederstretch im Wadenbereich schmeichelt jedem Bein! Fotocredit: belle amie

Wird es den Stiefel noch in klassischem Schwarz geben?

Isabelle Schütte: ‚Wir haben uns erst einmal ganz bewusst gegen schwarz entschieden, weil die Auswahl eines schwarzen Stiefels sehr gross ist. Unsere Farben sind zeitlos klassisch, aber wir möchten auch erst einmal unser Kundenfeedback abwarten. Nach dem Motto ‚Sag niemals nie‘ – vielleicht wird es nächstes Jahr einen Wildlederstiefel auch von uns in der Dauermodefarbe oder vielen weiteren Farben geben.‘

Wie schaut es mit der Passform der Belle Amie’s grundsätzlich aus?

Amelie Thyssen: ‚Grundsätzlich ist der Fuß der Frau eine Wissenschaft für sich. Wir haben immer einen klassischen Schnitt und dieser passt fast immer. Unser Tasselloafer ist so bequem, dass man ihn sogar gemütlich als Schuh Zuhause den ganzen Tag tragen kann. Selbst wenn Sie spontan Besuch kommen, mit Belleamie´s sind Sie immer chic auf flotten Sohlen unterwegs. Und wir bieten auch halbe Größen zur Auswahl an, so kann man den Schuh eng oder ein bisschen lockerer tragen.‘
Isabelle Schütte: ‚Ich habe einen sehr schmalen Fuß, nehme aber den Stiefel grundsätzlich eine halbe Nummer größer, da ich mir gerade jetzt im Winter gerne eine Lammfellsohle einlege. Von der Resonanz unserer Kunden fällt der Stiefel ‚normal‘ aus.‘

Für festliche Momente – welcher Schuh ist Eure Empfehlung für welches Outfit?

Isabelle Schütte: ‚Unsere gesamte Loafer Kollektion (mit Ledersohle, als auch Gummisohle erhältlich) sind für festlichere Momente geeignet. Außerdem machen sie einen schmalen Fuss und man ist damit immer adrett angezogen.‘

Hochwertige Schuhe brauchen die richtige Pflege – habt Ihr einen besonderen Tipp, damit man lange viel Freude an seinen ‚Belle Amie’s‘ hat?

Amelie Thyssen: ‚Grundsätzlich sollte man seine Wildlederschuhe vor dem ersten Tragen imprägnieren. Wenn die Belleamie´s nass oder schmutzig werden, einfach mit einem sauberen Schwamm und etwas Spülmittel den Schuh feucht abwischen, mit Papier ausstopfen und trocknen lassen. Generell sind unsere Schuhe alle sehr pflegeleicht.‘
Isabelle Schütte: ‚Mein Rezept sind immer Schuh-Spanner. Da bleibt der Schuh immer in Form. Aber zum Thema Pflege wird man bald auf unserer Seite etwas finden.‘

Belle Amie 2021 – wie bunt wird das Frühjahr mit Euch werden?

Amelie Thyssen: ‚Nach dieser anderen Zeit starten wir mit vielen, bunten Farben in die wärmere Zeit. Die Produktion hat bereits begonnen und wir denken, dass wir ab Mitte März bereits einiges online haben. Kunterbunt, aber gemäß unsere Maxime ‚klassisch-zeitlos‘!

Bellamie exklusiv shopping

LESETIPP

Weltpremiere im Kunstmarkt: Mit KI auf den Spuren von Wassily Kandindsky

Erstes Kunstwerk mit KI. Der Physiker Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl hat ein farbintensives Gemälde mit einer neuronalen künstlichen Intelligenz (KI) geschaffen, mit welchem der Künstler die ersten Töne eines Andrew Lloyd Webber-Musicals interpretierte. Live zu sehen in der Ketterer Kunst Auktion vom 17.-19. Juni in München.