Freitag , Mai 29 2020
Home / Wohnen / Garten / Gartenparty mit Partyzelten: Checkliste!

Gartenparty mit Partyzelten: Checkliste!

Schnell unterschätzt man den Organisationsaufwand einer Gartenparty, muss man sich im Vorfeld wirklich ein paar Fragen mehr stellen als bei einer Indoor-Party! Zum Beispiel: Wie setzt man die Umgebung richtig in Szene? Welche Dekoration ist machbar, denn Wind und Wetter sind nicht zu kalkulieren! Wie soll die Tisch-Dekoration aussehen? Was sind die perfekten Häppchen? Lassen Sie sich von unseren Ratschlägen inspirieren und überraschen Sie Ihre Gäste!

Gartenparty mit Partyzelten
Bei einer Gartenparty sollte man gegen Wind und Wetter gut geschützt sein! Fotocredit: BRIMO

Laue Sommerabende sind perfekt für Picknick oder Party unter freiem Himmel. Man hört vielleicht die Grillen, trinkt ein schönes Glas Wein und hat eine kleine Auswahl an Speisen vorbereitet. Unsere Checkliste für Gartenparty-Organisatoren, welche Wert auf Stil legen!

1. Wenn Sie bis zur Nacht wach bleiben möchten, müssen Sie immer an eine Außenbeleuchtung denken!

2. Die Kissen auf den Gartenmöbeln sollten immer weich und bequem sein. Nachts wird es immer kühler, dass man genug Decken haben sollte, wie man sie aus Straßencafés kennt.

3. Für ein perfektes Essen ist es wichtig, genügend Teller, Besteck und Gläser bereitzustellen. Oder man wählt Einweggeschirr.

4. Noch heimeliger wird es mit einer schönen Tisch-Dekoration oder gewisse Akzente im Garten. Hier stehen uns auch natürliche Materialien zur Verfügung, deren Einsatz nachhaltig und auch besonders stilvoll sein kann. Zum Beispiel Gras oder Wiesenblumen, aber man kann auch Baumzweige in die Mitte des Tisches legen!

Gartenparty mit Partyzelten machen wetterunabhängiger

5. Kerzenlicht fördert die heimelige Stimmung, aber man muss immer aufpassen, dass zum Beispiel kein Wachs auf die Tischdecke läuft. Duftkerzen sind sehr praktisch, weil sie Moskitos natürlich abwehren. Glaskerzenhalter bringen natürlich immer einen besonderen Party-Flair, aber auch Beleuchtungsketten sehen cool aus, wenn man sie an die Konstruktion des Partyzeltes hängt.

6. Outdoor-Teppiche sind immer Eyecatcher. Wenn man mehrere kürzere Teppiche nimmt, wirkt das beeindruckender als ein einzelner.

7. Weihnachtsketten kann man umfunktionieren und einfach um bestehende Bäume wickeln. Beeindruckend sind auch mehrfarbige Laternen, welche man einfach an den Zweigen der Bäume hängen kann. Zusätzlich zur elektrischen Beleuchtung kann man Kerzenleuchter in Form von Sandflaschen verwenden. In diese Flaschen kann man eine Teekerze stellen. Auch Laternen können auf dem Boden den Gartenbereich in der Sommernacht angenehm beleuchten.

8. Getränke müssen im Sommer schön kalt sein. Hier kann man auch Kreativität zeigen! Zum Beispiel kann man Blüten einfrieren, von Blumen, welche sogar im eigenen Garten wachsen. Stellen Sie sich einen Eiswürfel vor, mit Ihrer Lieblingsblüte! Diese Kreativität wird jeden sicherlich überraschen und ist sicherlich ein tolles Gesprächsthema.

9. Das Wetter sollte niemals unterschätzt werden, auch wenn es ein angenehmer sonniger Tag ist. Im Notfall ist eine Überdachung erforderlich. Partyzelte bieten eine schnelle und einfache Überdachung der Gartenparty. Bei Regen muss man nicht ins Haus wechseln. Das Dach und die Seitenwände sind wasserdicht und schützen vor Wind oder Regen und gleich vor intensivem Sonnenlicht. Heiße Tage kann man im Schatten eines Partyzeltes genießen.

LESETIPP

Vegane Bettwäsche: Österreichisches Unternehmen erhält V-Label

Schon vor vielen Jahren hat GREENPEACE den vorbildlichen Einsatz des österreichischen Unternehmens HEFEL für die natürliche Rohstoff-Gewinnung gewürdigt. Nun ist das Unternehmen noch einen Schritt weitergegangen und hat das Thema vegan aufgegriffen.