Donnerstag , Juni 13 2024
Home / Business / Bewegtfilm Boom durch Social Media: Auch KMU’s sollten den Hype nutzen

Bewegtfilm Boom durch Social Media: Auch KMU’s sollten den Hype nutzen

Youtube wurde 2005 gegründet und hat sich in den 19 Jahren seines Bestehens zur dominierenden Video-Plattform im Netz entwickelt. Zu diesem Erfolg hat sicher auch der Umstand beigetragen, dass sich Videos und Filme leicht auf externen Webseiten einbetten und dort direkt konsumieren lassen. 

Im Kurzvideo-Bereich sorgen derzeit Instagram und Tiktok für Furore. Vor allem junge Menschen lieben die meist hochkant gefilmten Clips. In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, ob und wie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vom Bewegtbild-Boom profitieren können. 

KMUs und Vidos
Stock-Fotografie-ID:1190156911, g-stockstudio

KMUs und Videos: Vorteile von Bewegtbild-Inhalten

Bewegtbild-Inhalte bieten eine Vielzahl von Vorteilen für kleine und mittelständische Unternehmen. Videos können komplizierte Informationen verständlicher darstellen und Ihre Botschaft effektiver vermitteln. Um Emotionen zu wecken und eine tiefere Bindung zur Zielgruppe aufzubauen, braucht es erfahrene Dienstleister. Das gilt insbesondere, wenn Filme lokal produziert wurden und zum Beispiel bekannte Gebäude oder Landmarken filmisch eingebunden wurden. Darüber hinaus erhöhen Videos diese die Verweildauer auf den Unternehmens-Websites, was sich positiv auf das Google-Ranking auswirkt.

Hochwertige Imagefilme, Produktpräsentationen oder Erklärvideos erfordern oft technische Expertise und kreative Konzepte, die am besten von Profis umgesetzt werden.

Meistens verfügen Dienstleister wie eine Filmproduktion und Werbeagentur in München über das notwendige Equipment und das Know-how, um visuell ansprechende und technisch einwandfreie Videos zu erstellen.

Überblick über die gängigen Videoportale

Es existieren inzwischen Dutzende Videoportale, die verschiedene Nischen abdecken. Relevant sind momentan aber vor allem drei große Player.

Youtube: Die Langform-Videoplattform

Youtube ist ideal für längere und detaillierte Inhalte. Hier kann man Tutorials, Webinare, Produktvorstellungen oder Unternehmensgeschichten teilen. Ein gut gepflegter Youtube-Kanal kann als Wissensdatenbank dienen und ein Unternehmen als Leader in der jeweiligen Branche positionieren. Mit relevanten Keywords in den Titeln und Beschreibungen erhöht man die Auffindbarkeit im Netz.

Instagram: Der Ort für visuelle Geschichten

Instagram bietet die perfekte Plattform für visuelle Geschichten. Dabei sollte man die verschiedenen Formate, die Instagram hat, alle nutzen. So sind Stories eher für die bestehende Community. Für neue Follower sind IGTV und Reels die perfekte Wahl. Stories sind ideal für spontane und kurzlebige Inhalte, während IGTV längere Videos unterstützt. Inhalte sollten ästhetisch ansprechend sein und man sollte regelmäßig posten. Auch die Interaktion wird von der KI belohnt, indem Beiträge mehr ausgespielt werden und damit automatisch mehr Reichweite so generiert werden kann. Mittlerweile hat auch die Interaktion einen so hohen Stellenwert, dass man auf Kommentare immer reagieren sollte.

Tiktok: Kurz und knackig

Tiktok hat sich rasant entwickelt und bietet immense Chancen, vor allem um die jüngere Zielgruppen anzusprechen. Die Plattform eignet sich hervorragend für kurze, kreative und unterhaltsame Clips. Hier kann man zum Beispiel Trends aufgreifen, Challenges starten oder Einblicke hinter die Kulissen des Unternehmens geben. Authentizität ist auf Tiktok besonders wichtig. Man sollte die menschliche Seite des Unternehmens zeigen. Mit verschiedenen Formaten und Inhalten zu experimentieren, um herauszufinden, was am besten bei der Zielgruppe ankommt, ist zielführend.

5 Tipps für eine erfolgreiche Videostrategie

  1. Unbedingt die Zielgruppe kennen: Inhalte sollten immer an die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst werden.
  2. Qualität vor Quantität: Immer qualitativ hochwertige Filme erstellen.
  3. Konsistent ist der Schlüssel zum Erfolg: Regelmäßige Uploads und eine klare Content-Strategie helfen, Zuschauer zu binden.
  4. Interaktion: Unbedingt auf Kommentare und Nachrichten reagieren, um eine Beziehung zur Community aufzubauen.
  5. Unbedingt experimentieren: Verschiedene Formate und Themen testen, um herauszufinden, was am besten funktioniert.

Fazit

Die Nutzung von Bewegtbild-Inhalten auf Plattformen wie Youtube, Instagram und Tiktok bietet auch KMU’s eine großartige Möglichkeit, Reichweite zu erhöhen und eine tiefere Verbindung zur Zielgruppe aufzubauen. Regelmäßige Präsenz auf Social Media hilft, die Markenbekanntheit zu erhöhen und das Vertrauen der Kunden in die Marke zu stärken.

LESETIPP

Kunst rund um den Tegernsee

30 riesige, farbige Stahl-Schatten Skulpturen und Glasstelen des Münchner Künstlers Stefan Szczesny inmitten einer spektakulären Naturkulisse. Bis Oktober 2024 wird der Tegernsee zur Open Air Galerie.

Jaeger LeCoultre: Exklusive Uhren Ausstellung in der Boutique München

Bis 13. Juli 2024 präsentiert Jaeger-LeCoultre in der Münchner Boutique die exklusive Reverso Stories Travelling Collection. U.a. wird die Perlage Technik gezeigt, welche die Luxusuhren aus der Uhrenmanufaktur so einzigartig macht!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner