Donnerstag , August 5 2021
Home / Business / Sothebys Direktorin Nicola Gräfin Keglevich wechselt zu Ketterer Kunst

Sothebys Direktorin Nicola Gräfin Keglevich wechselt zu Ketterer Kunst

Keglevich war fast 15 Jahre bei Sotheby’s und hat sich dort einen Namen als hochkompetente Beraterin von internationalen Sammlern vor allem zeitgenössischer Kunst, aber auch des Impressionismus und der Moderne gemacht. Erst im April hatte Robert Ketterer den Kunsthändler Dr. Sebastian Neußer als neuen Direktor für Kundenservice im High-End Bereich und den Ausbau des internationalen Marktes gewonnen. Wie Neußer gehört auch Keglevich in Zukunft zum Leitungsteam um den Firmenchef Robert Ketterer!

Nicola Gräfin Keglevich wechselt zu Ketterer Kunst
Nicola Gräfin Keglevich wechselt zu Ketterer Kunst und wird dort Senior Director für Strategie und Internationalisierung Ketterer Kunst. Foto Nicola Gräfin Keglevich: Steph Waldstein

Robert Ketterer überrascht mit dieser Personalie! In den letzten Jahren hat Ketterer Kunst einen festen Platz unter den weltweiten Top 10 der Branche eingenommen, was die Attraktivität des Versteigerers als Arbeitgeber für international begehrte Führungskräfte deutlich erhöht hat.

Einmalige Führungs-Konstellation

„Nicola Gräfin Keglevich wird uns nun als Senior Director besonders bei der strategischen Weiterentwicklung und dem beständigen Ausbau der Internationalisierung unseres Hauses unterstützen,“ so Auktionator und Firmeninhaber Robert Ketterer. „Sie macht das Führungsteam von Ketterer Kunst erfahrener, kompetenter, agiler und weiblicher. Ihr Know-how der weltweiten Märkte und ihre Nähe zu Kunden auf globaler Ebene sind weitere spannende Assets für uns.“

Robert Ketterer erklärt: „Eine so breit aufgestellte Führung wie bei Ketterer Kunst ist in deutschen Auktionshäusern einmalig. Damit stärken wir aber nicht nur unsere Führungsposition hierzulande.“

Der Kunstmarkt verändert sich

Und weiter: „Der deutsche Kunstmarkt ist aktuell in Bewegung. Viele Marktteilnehmer positionieren sich neu. Das ist eine Reaktion auf Größe, Stabilität und Perspektive des deutschen Marktes, auf Auswirkungen des Brexit, aber auch auf unseren enormen Erfolg der letzten Jahre.“ Der Chef des traditionsreichen Familienunternehmens sieht Veränderung als große Chance, die Position seiner Firma als Marktführer in Deutschland weiter auszubauen: „Unsere Strategie der Neu- und Weiterentwicklung hat sich gerade auch im persönlichen Beratungsgeschäft bewährt. Im internationalen Wettbewerb werden wir mit Qualität, Kompetenz und Kundennähe auch in Zukunft die Nase vorn haben.“

Mehr zu Nicola Gräfin Keglevich

Sie hat Kunstgeschichte in München und Florenz studiert bevor sie 2006 bei Sotheby’s startete. Ihr erstes Projekt: Die Organisation der Auktion Fix & Foxi. Zuvor war sie für Gurr Johns, eine internationale Art Advisory- und Art Valuation-Firma tätig. Seit 2016 leitete sie das Sotheby’s Büro in München. Freiberuflich inventarisierte sie zwei Schlösser in Deutschland und initiierte einen „Young Collectors Circle“ um junge Menschen an die Kunst und das Sammeln heranzuführen.

, die Auktionatorin Gudrun Ketterer, den Geschäftsführer Peter Wehrle und den wissenschaftlichen Berater Dr. Mario von Lüttichau.

LESETIPP

Mitarbeiter App Lösung der plazz AG - Boom dank remote Work

Boom bei MitarbeiterApp Lösungen – Anbieter freuen sich über Digitalisierungsschub    

Insights über das wichtige Thema Mitarbeiter-Kommunikation und Möglichkeiten einer MitarbeiterApp. Ein Interview mit dem CEO der ...