Donnerstag , Juli 9 2020
Home / Corona / Päd- COVID-19 Studie – Jeder kann helfen!

Päd- COVID-19 Studie – Jeder kann helfen!

Zu Beginn dieser Woche wurde die Studie ‚Päd-Covid 19‘ für die Forschungseinrichtung der Haunerschen Kinderklink der LMU freigegeben. Die Münchner Care-for-Rare Foundation hat sich bereits finanziell eingesetzt, damit der Start der Studie sofort gelingt! Zur Finanzierung eines weiteren Laborroboters und weiterer wichtiger Laborutensilien ist das Forschungsteam auf Spenden angewiesen. Alles zum Hintergrund der Studie, denn jeder kann helfen!

Care-for-Rare Foundation Stiftungs-Quarantäne-Bär
Care-for-Rare Foundation Stiftungs-Quarantäne-Bär

Die Care-for-Rare Foundation hilft der Ludwigs-Maximilians-Universität München bei der Erforschung der neuen Erkrankung durch SARS-CoV-2. Dabei soll die klinische Studie untersuchen, wie individuelle Faktoren zur Immunität und Resistenz gegenüber der Infektion durch das neue Coronavirus beitragen.

Wissenschaft und Forschung können mittel- und langfristig helfen, die Bedrohung durch das neue Coronavirus SARS-CoV-2 abzuwenden. Care-for-Rare engagiert sich seit über zehn Jahren für die Erforschung seltener und singulärer Phänomene, um die Entstehung von Krankheiten zu klären und neue diagnostische, therapeutische und präventive Strategien für die Kinder-Gesundheit zu entwickeln. Angesichts der immer weiter um sich greifenden Pandemie durch das neue Coronavirus setzt sich Care-for-Rare im Rahmen etablierter interdisziplinärer Allianzen dafür ein, rasch und unbürokratisch klinisch-wissenschaftliche Untersuchungen zu fördern.

Warum sind manche Menschen gegenüber SARS-CoV-2 resistent?

SARS-CoV-2 kann einen sehr milden Verlauf nehmen, kann aber auch zu tödlichen Lungenentzündungen führen. Care-for-Rare unterstützt nun Ärztinnen und Ärzte an der LMU, damit wir verstehen, warum manche Menschen gegenüber SARS-CoV-2 resistent sind. Daraus werden neue Therapieansätze abgeleitet. Die Ethikkommission der LMU hat die Studie genehmigt.

Um den sofortigen Start des Projekts zu garantieren, hat Care-for-Rare bereits Eigenmittel in Höhe von 50.000 Euro bereitgestellt. Die Stiftung benötigt allerdings darüber hinaus Ressourcen in Höhe von 150.000 Euro zur Finanzierung eines Laborroboters, eines weiteren Lasers für unser Durchflusszytometer, sowie von Verbrauchskosten.

Jeder kann helfen – Spendenaufruf der Care-for-Rare Foundation

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende für dieses wegweisende Projekt! Zu Beginn der Pandemie hatten wir bereits die Stiftungsreferentin Stefanie zu Sayn-Wittgenstein im Interview!

Mehr über die Stiftung und zum Spendenkonto!

Alle Unterstützer erhalten umgehend eine Spendenbescheinigung. Der Fortlauf des Projektes wird mit Berichten und Bildern dokumentiert.

Care-for-Rare Foundation

LESETIPP

Exklusive Nachverdichtung: Haus auf dem Dach!

2050 werden bereits 68 Prozent der Weltbevölkerung in einem Tiny Houses, Smart Homes oder Shared Spaces wohnen. 2020 kommt das Modularhaus 'Space Founder' hinzu, welches sogar - wenn die Statik passt - auf einem Hausdach platziert werden kann!

Advertisement