Home / Genuss / Erster Salon Perrier-Jouët mit Kunstführung und Lunch

Erster Salon Perrier-Jouët mit Kunstführung und Lunch

Der Salon Perrier-Jouët steht für ein elegantes, neues Format, geprägt durch einen informellen, inhaltlichen Diskurs rund um Kunst. Mit knapp 30 Damen startete der erste Salon Perrier-Jouët Ende November 2017 in München. Ganz in der traditionsreichen Historie der französischen Salons ist es das Anliegen des Champagnerhauses Perrier-Jouët gemeinsam mit ihrer Kulturbotschafterin Juana Schwan, eine Plattform des geistigen Austauschs rund um das Thema Kunst zu schaffen. Deshalb stand der erste Salon Perrier-Jouët ganz im Zeichen der aktuellen Ausstellung ‚Gut-Wahr-Schön‘ in der Kunsthalle München. Dr. Roger Diederen als Direktor der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung führte durch die Ausstellung und war auch zufällig der einzige Mann beim ersten Salon Perrier-Jouët.

Bei ersten Salon Perrier-Jouët in München dabei
Leslie Freifrau von Wangenheim, Antonella Forte-Wolf (Allianz) und Juana Schwan (Highlights Internationale Kunstmesse München). Fotocredit: Sonja Herpich / Pernod Ricard Deutschland

Das Konzept ruft die Tradition der ‚Pariser Salons‘ aus dem 19. Jahrhundert erneut ins Leben. Es betont die historische Verbindung des Champagnerhauses zur Kunst und bettet sie in einen modernen Rahmen. Dieses Mal war die Münchner Kunsthalle der Ort der kulturellen Diskussion und des geistigen Austausches als Zäsur in der rasanten Geschwindigkeit des Alltags.

Im kunsthistorischen Ambiente lenkte Juana Schwan den Blick und Geist der handverlesenen Gäste aus ihrem persönlichen Netzwerk auf die beeindruckenden Exponate des Museums. Ihre kulturelle Kompetenz und Kenntnisse der Kunstgeschichte, die sie besonders als Leiterin der HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München auszeichnet, machen die Persönlichkeit Juana Schwan zur Kulturbotschafterin des Salon Perrier-Jouët.

Nach einer perlenden Ouvertüre, begleitet durch Perrier-Jouët, führte der Direktor der Kunsthalle, Dr. Roger Diederen, die Gäste persönlich durch die aktuelle Ausstellung ‚Gut · Wahr · Schön – Meisterwerke des Pariser Salons aus dem Musée d’Orsay‘. In ihrer Rolle als Messeleitung weiß Juana Schwan um die Faszination der Kunst. ‚Die Künstler des ‚Pariser Salons‘ schufen Werke von zeitloser Bedeutung‘, erklärte sie. ‚Die Salons waren das gesellschaftliche Ereignis, ein Event. Es freut mich sehr, dass der Salon Perrier-Jouët diese Tradition mit einer zeitgemäßen Interpretation wieder zum Leben erweckt.‘

Inspiriert durch die Pariser Kunstwerke konnten die Gäste ihre Impressionen bei einem Lunch in der Brasserie Kunsthalle (Gastro-Spot von Käfer Feinkost), begleitet von den feinen Noten des Perrier-Jouët Grand Brut, Revue passieren lassen.

Salon Perrier-Jouët Gäste

Die Gäste waren aus der Kunst-, Kultur- und Modeszene. Unter ihnen z.B. Mon Muellerschoen, Leslie von Wangenheim, Dr. Gabriele Fahr-Becker, Saskia von Gumppenberg, Katja Kleebach, Nina Neuper, Dr. Cathrin Klingsöhr-Leroy uvm.

Mit dem neuen Salonformat unterstreicht das Champagnerhaus Perrier-Jouët die fundamentale Rolle der Kunst für die Cuvée. Bereits 1902 entwarf der Künstler und Vorreiter der Art Nouveau, Émile Gallé, das bemerkenswerte florale Design auf der Flasche. Perfekt für die beste Cuvée des Hauses, die Belle Epoque.

LESETIPP

Christkindlmarkt Reise ins Tegernseer Tal

Heuer liegt Weihnachten direkt auf dem letzten Adventwochenende und viele Weihnachtsmärkte schließen ihre Pforten bereits am 17. Dezember. Nur ein Christkindlmarkt am Tegernsee ist noch bis 23.12. auf!

VIP Tickets für Damenabfahrt in Garmisch: Gewinnspiel

Die Kandahar 2018 zählt im FIS-Weltcup zu den schwersten Strecken bei den Damen. Wir verlosen zwei exklusive VIP-Tickets!

Advertisement