Montag , Mai 17 2021
Home / Automobile / Ölfilter selber wechseln ohne Vorkenntnisse: Neun DIY Schritte

Ölfilter selber wechseln ohne Vorkenntnisse: Neun DIY Schritte

Es wird empfohlen, bei jedem Ölwechsel den Ölfilter gleich mit auszutauschen. Bestenfalls macht man dies also einmal im Jahr oder alle 15.000 km. Das genaue Wechselintervall sollte dem Fahrzeughandbuch entnommen werden. Nur so kann der Filter seiner Hauptaufgabe nachkommen, feinste Partikel aus dem Öl herauszufiltern, um die reibungslose Schmierung des Motors zu gewährleisten. Für den Ölfilterwechsel muss das Motoröl ohnehin abgelassen werden und nur mit einem neuen Ölfilter kann man sich auf die vorgegebene Laufzeit des Produkts verlassen. Viele Autobesitzer überlassen den Wechsel einer Werkstatt, dabei kann dieser auch selbst durchgeführt werden, egal ob es sich um einen Schraubfilter oder eine Filterpatrone mit Gehäuse handelt.

Ölfilter
Dieser Filter passt z.B. zu Autos der Marken Chevrolet, Fiat, Rover oder Piaggio. Ölfilter-Bildquelle: www.autoteilexxl.de

9 Schritte für den erfolgreichen Wechsel vom Ölfilter:

  1. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn ein paar Minuten lang laufen. Dadurch sorgen Sie dafür, dass möglichst viele Schmutzpartikel mit dem Öl ausgespült werden.
  2. Machen Sie den Motor aus, suchen Sie den Öleinfüllstutzen und öffnen Sie den Deckel. Werfen Sie einen Blick ins Handbuch, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  3. Bocken Sie das Auto auf. Nehmen Sie hierfür einen Wagenheber, wenn Sie keine Hebebühne oder Grube zur Hilfe nehmen können.
  4. Stellen Sie einen Eimer unter die Ölablassschraube und drehen Sie diese auf.
  5. Warten Sie so lange, bis kein Öl mehr austritt.
  6. Als Nächstes kann der Ölfilter ausgebaut werden. Am besten nimmt man eine Plastiktüte und stülpt diese über den Filter, um noch heraustropfendes Öl aufzufangen. Unter Zuhilfenahme einer Ölfilterkralle oder eines passenden Ölfilterschlüssels muss der Filter nun entgegen dem Uhrzeigersinn aufgedreht werden. Auch der alte Dichtungsring sollte entfernt werden.
  7. Schmieren Sie den neuen Dichtungsring nun mit ein wenig frischem Öl ein und geben Sie auch in den Ölfilter etwas Öl. Anschließend setzen Sie den Filter ein.
  8. Schrauben Sie nun die neue Ölablassschraube mit dem Dichtungsring in die Ölwanne.

Senken Sie das Auto ab und füllen Sie bis zur oberen Ölstandsmarkierung frisches Öl ein. Drehen Sie dann den Deckel wieder auf den Öleinfüllstutzen.

  1. Anschließend starten Sie das Auto, drücken ein paar Mal aufs Gaspedal und lassen den Motor für wenige Minuten laufen. Kontrollieren Sie erneut den Ölstand und gießen Sie bei Bedarf noch etwas Öl nach. Schon sind Sie mit dem Wechsel fertig.

LESETIPP

Tesla Supercharger Opening im OEZ ohne viel Tamtam

In Deutschland betreibt Tesla aktuell über 900 Supercharger an 85 Standorten. Zwei der drei Tesla Supercharger stehen mit zwölf Ladestationen in München. Einmal in der Tiefgarage der Pasing Arcaden und seit Mai 2021 auf dem Parkplatz vom OEZ.