Sonntag , Juni 20 2021
Home / Automobile / Tesla Supercharger Opening im OEZ ohne viel Tamtam

Tesla Supercharger Opening im OEZ ohne viel Tamtam

Hohe Kaufprämien sorgen seit Monaten dafür, dass mehr und mehr Elektroautos auf die Straße kommen. Während pro Monat knapp 60.000 BEV (Batterie elektrische Fahrzeuge) in Deutschland neu zugelassen werden, wächst die Anzahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte nur um knapp 1.000 pro Monat. Tesla hat gerade seine neueste Generation von Teslas Superchargern im OEZ und damit eine zweite mega Station in München platziert!

Tesla Supercharger
Tesla hat ein eigenes Netz an Ladestationen aufgebaut und baut dieses stetig aus.

Immer wieder gibt es Stimmen, welche beklagen, dass Ladestationen ausfallen, eine schlechte Ladeleistung aufweisen bzw. aufgrund technischer Probleme ‚out of order‘ sind. Tesla hat hingegen ein eigenes Netz aufgebaut und baut dieses stetig aus.

Weiterer Tesla Supercharger

Zwölf  neue Tesla-Schnellladesäulen in der Riesstraße auf dem Parkplatz des OEZ sind rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche erreichbar. Diese neueste Generation von Teslas Superchargern erreicht Tesla zufolge, elektrische Spitzenladeraten von rund 120 km Reichweite in fünf Minuten. Voraussetzung man hat einen CCS (Combined Charging System) Stecker auch Combo2 genannt.

Von den beiden anderen innerstädtischen Superchargern in Deutschland befindet sich eine weitere in den Pasing-Arcaden in München. Die dritte in Deutschland findet sich in der Hauptstadt Berliner EUREF-Campus.

Tesla-Supercharger – Infrastruktur wächst langsamer als die „Elektro Zulassungen“

Die ersten Supercharger baute Tesla in den USA wie Europa zumeist auf Rastplätzen an wichtigen Fernstrecken, weil sie nur das Nachladen auf langen Reisen unterstützen sollten. In letzter Zeit kommen aber zunehmend als „urban“ bezeichnete Tesla-Stationen hinzu. Die erste deutsche wurde 2020 mit viel Politik-Prominenz in Berlin eröffnet, seitdem folgten weitere auch in anderen Städten Europas. München hat seit Ende 2020 sogar einen der noch selteneren Supercharger in einer Tiefgarage, nämlich in dem des Einkaufszentrums der Pasing Arcaden mit 12 Ladesäulen der neuen Generation V3.

Über die Eröffnung des neuen Stadt-Superchargers auf einem Parkplatz vor dem Olympia Einkaufszentrum informierte Tesla per E-Mail. Die 12 V3-Säulen befinden sich westlich des Olympiaparks in München.

In Deutschland betreibt Tesla aktuell über 900 Supercharger an 85 Standorten. Im Juli 2020 gab es dagegen nur 72 Standorte mit 660 Schnellladeplätzen in Deutschland. Hier findet man eine Liste aller Supercharger in Deutschland.

LESETIPP

Sommer, Sonne und Münchens schönste Dachterrassen

Eine der beliebtesten Dachterrassen Münchens hat nicht nur ihren Namen geändert, sondern überrascht uns jetzt auch mit einem neuen Design