Montag , Juli 15 2024
Home / Freizeit / Die exklusivsten Lounges in München für Raucher

Die exklusivsten Lounges in München für Raucher

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Bild vom Rauchen erheblich verändert, beeinflusst durch wissenschaftliche Erkenntnisse, öffentliche Gesundheitskampagnen und gesetzliche Regelungen gilt es nicht mehr ‚en vogue‘. Exklusive Smokers Lounges gibt es trotzdem. Viele Länder haben zwar strenge Anti-Raucher-Gesetze erlassen, einschließlich Rauchverbote in öffentlichen Räumen, Warnhinweise auf Zigarettenpackungen und Werbebeschränkungen – doch nach wie vor gibt es eine Vielzahl von Menschen, für welche Rauchen einen echten Genuss darstellt. Für viele Raucher ist es sogar Teil ihres täglichen Rituals! Deshalb bieten viele Münchner Adressen eine Raucherlounge an.

Top-Adressen im Überblick

Drivers & Business Club in der Motorworld
Der SmokersRoom im Drivers & Business Club in der Motorworld

Smoking Suite Würzburg bei VipWings am Flughafen München

Weltweit findet man spezielle Smokerslounges, doch besonders exklusiv dürfte die ‚Smoking Suite‘ am Flughafen München sein. Luxusreisen in München beginnen am Terminal F. Zeit kostet Geld‘ und so nutzen viele Geschäftsmänner den Hol- und Bring-Service auf dem Rollfeld inklusive ‚per Anruf Passkontrolle‘, denn die üblichen zentralen Anlaufstellen wie Security, Passkontrolle oder Warten am Gate fallen für VipWing-Gäste einfach weg. Dieser spezielle Bereich auf 1.700 qm am Terminal F bietet auch eine extra Suite für Raucher.

Für das Rauchzeug sind keine Grenzen gesetzt. Man verfügt über einen Humidor mit den gängigen Zigarrenmarken, wie Cohiba & Co. Mittlerweile greifen aber auch viele Raucher auf Tabak zurück. Sehr beliebt ist der Mark 1 Tabak, welcher von Irokesen-Indianern im Nordosten von Nordamerika stammt. Sie selbst verwendeten ihren Tabak für ihre kulturellen und rituellen Praktiken, so etwa für Zeremonien, Gebete und als Heilmittel.

Mit der Biergarten-Saison rauchen sehr viele München sehr gern im Freien. FC Bayern Fans haben im Stadion komplettes Rauchverbot. In den Lounges der VIP-Bereiche dagegen gibt es Ausnahmen. Es gibt jedoch auch eine exklusive Smokerslounge.

Davidoff Lounge in der Allianz Arena

Die 137qm-große Smokers-Lounge bietet keinen direkten Blick auf das Spielfeld, ist aber stilvoll eingerichtet und gut ausgestattet. Im Rahmen der Eröffnung des Stadions im Jahr 2005 wurde die Lounge speziell für Zigarrenliebhaber eingerichtet. Davidoff mit Gründer Zino Davidoff (2011 emigrierte seine Familie aus dem damaligen Russischen Reich nach Genf) gibt der Lounge ihren Namen. Marke und deren Produkte steht seit jeher für Luxus. Davidoff ist weltweit erhältlich und wird in exklusiven Tabakläden, Duty-Free-Shops und spezialisierten Zigarrenshops verkauft. Auch in der Allianz Arena. Im großen ‚Raucher’-Raum ist eine große ovale Bar sehr präsent. Ein großer Bildschirm kann über USB oder interne Kanäle bespielt werden, was die Adresse für Events außerhalb des Fußball-Zirkus attraktiv macht.

Drivers & Business Club in der Motorworld

Einer der wenigen Private Members Clubs in München hat sein Zuhause in der 2021 eröffneten Motorworld München im Stadtteil Freimann. Als Social Club werden die Interessen der Mitglieder verfolgt, wie Kunst, Wein, Uhren und Zigarren. Für Raucher gibt es deshalb auch einen speziellen Raum mit begehbaren Humidor. Jedoch kommen eben nur Mitglieder in den Genuss, diesen Raum zu nutzen. Ähnlich wie bei einem exklusiven Golfclub funktioniert das auf Empfehlung eines Mitglieds oder man kontaktiert die Geschäftsführung des Clubs.

Hinter den historischen Mauern findet man einen begehbaren Humidor. In den gemütlichen Sitzecken erhält man Beratung wie beim Juwelier.
Hinter den historischen Mauern findet man einen begehbaren Humidor. In den gemütlichen Sitzecken erhält man Beratung wie beim Juwelier.

Zechbauer München – globale Topadresse für Zigarren Aficionados

Zechbauer ist weltweit eine Institution. Das Unternehmen wurde bereits 1830 gegründet und erhielt die erste Lizenz für Davidoff, die edlen Zigarren in München zu verkaufen. Angefangen mit Kau- und Schnupftabak, entwickelte sich Zechbauer schnell zu einem der ersten Adressen Europas, der Zigarren aus Kuba importierte. 1886 wurde die Münchner Marke Königlich Bayerischer Hoflieferant, was einem Ritterschlag gleichzusetzen ist. Eine solche Auszeichnung gilt bis heute als Gütesiegel für höchste Qualität und exzellenten Service.

Nur 350 Meter weiter im luxuriösen Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten in der Maximilianstraße 17 gibt es eine weitere Zechbauer Dependance in Form eines edlen Ladens. Hier kann man auch Accessoires für Zigarren Aficionados finden, welche manchmal ins Geld gehen. Zum Beispiel ein Stück von der ’Loves PARIS’ Limited Edition von S.T. Dupont. Preis: ca. 8.630 €

LESETIPP

KÖNIG BERGSON Galerie: Vier Etagen und 2.000 qm voller Kunstwerke

Vier Etagen und rund 2.000 Quadratmeter voller Kunstwerke. Letzte Woche eröffnete das Kunstkraftwerk Bergson die größte Kunstgalerie Deutschlands in München-Aubing!

Kunst und Kapitalmärkte: 50 Jahre Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG

Die Ausstellung mit Werken Alfred Ehrhardts in der Pinakothek der Moderne wird anlässlich des DJE Kapital AG Unternehmensjubiläum noch bis zum 8. September 2024 gezeigt.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner