Montag , Mai 25 2020
Home / Freizeit / Lifestyleprodukt E-Zigaretten: Immer mehr wechseln die Seite

Lifestyleprodukt E-Zigaretten: Immer mehr wechseln die Seite

Die Statistik des eZigarettenhandel-Verbandes zeigt, dass E-Zigaretten auf dem Vormarsch sind. 25 Prozent stieg der Umsatz des neuen Lifestyleproduktes schon wieder zum Vorjahr. Dampf hat natürlich einige Vorteile zum Qualm, welche für Nichtraucher auf der Hand liegen. Warum der Glimmstängel von einer E-Zigarette immer öfters ersetzt wird, hat allerdings einige Gründe, welche sehr interessant sind! Trotzdem gefährdet Rauchen die Gesundheit! Auch E-Zigaretten haben ihre Risiken, welche wir hier aufführen!

E-Zigaretten
Werden E-Zigaretten mit ihrem Dampf bald die qualmenden Zigaretten überholen? Photo by Thomas Stephan on Unsplash

Ob Raucher oder Nichtraucher – keiner mag den Geruch von kalten Rauch in der Wohnung oder im Auto. Hier sind E-Zigaretten die unschlagbare Alternative, da statt Rauch lediglich Dampf entsteht. Dadurch bilden sich keine unangenehmen Rauchgerüche, die sich an Kleidung, Möbeln usw. festsetzen. Was viele nicht wissen: Da beim Verdampfen Temperaturen um die 150 Grad Celsius ausreichen, entstehen weitaus weniger Giftstoffe als bei einer Zigarette, die oft bei mehreren hundert Grad brennt.

Die vielen unterschiedlichen Designs sind der eine Grund, warum immer mehr Menschen zur E-Zigarette greifen. Außerdem gibt es viele Marken, aber nur wenige revolutionierten den Markt, wie zum Beispiel Joyetech. Ob Einsteigergerät oder eine exklusive E-Zigarette – hier legt man besonders Wert auf eine hohe Qualität, um ein hervorragendes Dampferlebnis zu garantieren. Dazu gehören auch lange Akkulaufzeiten, sodass die E-Zigarette auch unterwegs immer einsatzbereit ist.

Das Dampfen wird häufig begleitend zur Raucherentwöhnung gemacht. Raucher bekommen dadurch das Gefühl, dass sie eine Zigarette rauchen, inhalieren aber eigentlich nur Dampf.

E-Zigaretten mehr als nur eine Alternative

Vielerorts ist es auch erlaubt, E-Zigaretten zu „dampfen“, während der normale Tabakkonsum verboten ist. Die einfache Handhabung ist ebenso ein Pluspunkt, der die E-Zigarette zu einer wahren Alternative zur gewöhnlichen Zigarette macht. Der Dampf enthält kein Teer. Ausschließlich Flüssigkeit, das sogenannte Liquid, wird verdampft, wodurch der Geschmack und, falls gewünscht, das Nikotin inhaliert werden. Die für E-Zigaretten benötigten Liquids sind in einer Vielzahl unterschiedlicher Geschmacksrichtungen erhältlich. Des Weiteren kann gewählt werden, ob Tabak in den Liquids enthalten ist oder nicht.

Leichte Handhabung

„Dampfer“ sind wiederaufladbar, sodass ein Gerät über einen längeren Zeitraum verwendet werden kann. Lediglich die Liquids müssen nachgekauft und der Akku aufgeladen werden. Daher lässt sich sagen, dass E-Zigaretten durchaus günstiger sind als normale. Ein Vorteil liegt auch darin, dass sie keinen schlechten Nachgeschmack hinterlassen und auch nicht zu Verfärbungen an Fingern oder Zähnen führen.

Risiken der E-Zigarette

Die Vorteile der E-Zigarette gegenüber der gewöhnlichen Zigarette sprechen für sich. Dennoch muss gesagt werden, dass auch die „gesündere“ Alternative nicht ganz risikolos ist. Auch wenn es keine eindeutigen Studien und Nachweise gibt, so ist die E-Zigarette gesundheitlich nicht völlig unbedenklich. Eher negativ zu bewerten ist die Tatsache, dass besonders Jugendliche gerne zur E-Zigarette greifen, in der Meinung, sie können davon nicht abhängig werden. Dabei kommt es allerdings auf das Liquid an.

Enthält dieses Nikotin, so besteht dennoch das Risiko einer Abhängigkeit. Gegner der E-Zigarette bezeichnen diese daher gerne als Einstiegspräparat in die Nikotinsucht. Die Anzahl der gesundheitsschädlichen Stoffe in den Liquids ist zwar deutlich geringer als jene in gewöhnlichen Zigaretten, aber dennoch sind schädliche Stoffe vorhanden. Bei der Untersuchung von Aerosolen wurden krebserregende Substanzen festgestellt, die vor allem bei Dauerkonsum ein Risiko darstellen. Schon durch kurzfristiges Dampfen besteht die Gefahr, dass Atemwegsirritationen oder Entzündungsreaktionen in den Bronchien auftreten.

Unser Fazit zur E-Zigarette: Vorteile wie etwa Geruchsneutralität liegen auf der Hand. Zwar sind sie gesundheitlich weniger bedenklich als Zigaretten, so dürfen die möglichen Risiken wie Atemwegserkrankungen oder Entzündungen der Bronchien nicht unterbewertet werden. Daher liegt es an jedem Einzelnen, für sich zu entscheiden, ob und zu welcher Form der Zigarette er greift.

LESETIPP

Trendlabel Armargentum: Mund- und Nasenmaske mit Multiwirkung

Warum hier Luxus, Nachhaltigkeit und Stilbewusstsein drinstecken haben wir uns genauer angeschaut!