Mittwoch , April 24 2024
Home / Genuss / Lenbach-Rezept: Tarte von Mousse au Chocolat

Lenbach-Rezept: Tarte von Mousse au Chocolat

Für den Salon du Chocolat im Lenbach hat Küchenchef Frank Mollenhauer schokoladige Verführungen gezaubert. Vom Petit Fours, Vodka-Pralinés, zartschmelzenden Kuvertüretorten, gefüllten Schokoladentulpen bis hin zu Tartelettes chocolates. Wem jetzt das Wasser im Munde zusammen gelaufen ist, hat der Maitre de Cuisine eine schokoladiges Rezept – abgestimmt für 8 Personen!

Zubereitung der Tarte von Mousse au Chocolat:

Kuvertüre in einer Schüssel auf dem Wasserbad auflösen, Butter zugeben und langsam verrühren. Eigelb schaumig schlagen und nach und nach den Weinbrand und Nescafé zufügen. Eigelbmasse unter die aufgelöste Kuvertüre rühren und zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Eiweiß mit Zucker zu festem Eischnee schlagen, langsam unter Schokoladenmasse heben und kühl stellen zum Anziehen.

Sahne steif schlagen und unter die Schokoladen-Eimasse heben. Die fertige Masse in vorbereitete Formen oder Tortenringe füllen und 1 Stunde abkühlen lassen. Nun die Torte mit Kakaopulver bestreuen und in acht gleich große Stücke schneiden.

Zutaten Tarte von Mousse au Chocolat:

165 g Zartbitterkuvertüre, 40 g Butter, 3 Stück Eigelb, 30 g Weinbrand, 1 g Nescafé, 3 Stück Eiweiß, 65 g Zucker, 65 g Sahne

Von Zeit zu Zeit steht der Schokoladenkuchen auf der Dessertkarte des Restaurants:

Lenbach, Ottostraße 6, 80333 München, Tel. +49 89 5491300, Mo-Sa 11-14.30 und 18-1 Uhr, So/Feiertage geschlossen, www.lenbach.de

LESETIPP

Relais & Châteaux Gut Steinbach: Perfekt für einen Gourmetausflug

Ab Mai setzt Gut Steinbach seine Gourmetreihe im Chiemgau fort. Sternekoch Bobby Bräuer aus dem Münchner EssZimmer trifft auf Achim Hack, welcher den Grünen Michelin-Stern für besonders nachhaltige Gourmetküche hält.

Wer an Sterneküche denkt, hat meist hochwertige Fleisch- oder Fischgerichte im Sinn. Dass auch vegetarische oder gar vegane Alternativen große Beliebtheit in der Königsklasse der Restaurants erreichen können, beweist Sternekoch Maximilian Moser vom Gourmetrestaurant Aubergine in Starnberg. Mit Techniken, die der 37-Jährige aus der klassischen Küche adaptiert und auf ein neues Level bringt, hat er die „Mittelmeerpilgermuschel“ neu kreiert, und das vollkommen pflanzenbasiert. „Das Rezept für die vegane Jakobsmuschel mit Senfkaviar ist genial und sehr authentisch im Geschmack. Würde man nicht wissen, dass das Gericht plant-based ist, würde man den Unterschied zur Meeresfrucht kaum bemerken – speziell was die Optik und Textur im Mund betrifft“, ist Moser überzeugt. Der Gastronom ist überregional bekannt für seine kulinarischen Interpretationen. So trägt das Gourmetrestaurant Aubergine im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg unter seiner Leitung seit 2014 durchgehend den einzigen Michelin-Stern im oberbayerischen Fünfseenland. Hier geht’s zum Rezept. www.aubergine-starnberg.de, www.vier-jahreszeiten-starnberg.de Foto (download): Eine spannende kulinarische Kreation teilt Maximilian Moser, Sternekoch des Hotels Vier Jahreszeiten Starnberg/Oberbayern mit seiner Interpretation einer veganen Jakobsmuschel. Bildnachweis: Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg/Ben Döring

Sterneküche in Starnberg: Michelin-Stern 10 x in Folge für Gourmetrestaurant Aubergine

Im Gourmetrestaurant Aubergine haben Chefkoch Maximilian Moser und sein Team das Unwirkliche wahr gemacht und ...

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner