Freitag , Juli 20 2018
Home / Hotels / Klaus-Dieter Graf von Moltke lud zur Jubiläumsparty zum Tegernsee

Klaus-Dieter Graf von Moltke lud zur Jubiläumsparty zum Tegernsee

‚Regen bringt Segen‘, sagt ein altes bayerisches Sprichwort. Mehr als reichlich davon überschüttete der Himmel das 25-jährige Hotel-Jubiläum des Relais & Chateaux Park-Hotel Egerner Höfe in Rottach Egern am ersten September-Wochenende am wunderschönen Tegernsee.

Klaus-Dieter Graf von Moltke. Fotocredit: Mick Zollenkopf
Klaus-Dieter Graf von Moltke mit Frau Susanne Gräfin von Moltke (2.v.r.) mit Alexander Radwan und Begleitung. Fotocredit: Mick Zollenkopf

Ein rauschendes Geburtstagsfest zelebrierte Hotelier Klaus-Dieter Graf von Moltke, welcher resümierte ‚…ich möchte an keinem anderen Ort sein und an keinem anderen Ort investiert haben…‘, gefolgt von Gmund‘s Bürgermeister Georg Graf von Preysing, welcher einmal mehr bekräftigte, ‚… ein Vorzeige-Objekt, auf das wir alle stolz sind…‘. Auch Rottachs Bürgermeister, Christian Köck, gratulierte und stellte trefflich fest, dass ‚das Hotel Egerner Höfe fester Bestandteil im Ort‘ ist. Alle Reden wurden mit einem Wortwitz gehalten, wie ihn nur oberbayrischer Schalk hervorbringen kann. Auch die Mitarbeiter der ersten Stunde, wie Direktor Max Manzenrieder und Sternekoch Michael Fell wurden gefeiert. Letzterer zelebrierte seine gelungenen Interpretationen moderner bayerischer Küche in Reinstform zur großen Freude der Gäste.

Prof. Klaus Dieter Vöhringer, ehemaliger Vorstand bei Daimler-Benz und Freund von Graf und Gräfin von Moltke, sowie Freund des Hauses, hielt eine Laudatio, bei der er vor allem die langjährigen Mitarbeiter hochleben ließ. Die Blaskapelle Rottach Egern spielte standesgemäß den Bayerischen Defiliermarsch bis hin zu Schostakovich’s „La Valse‘. Die Band DA CAPO heizte ab Mitternacht mit flotten Rhythmen kräftig ein. Der hauseigene Slogan ‚Bayern in seiner schönsten Form‘ konnte tatsächlich noch ein wenig gesteigert werden.

Unter den 350 Party-Gästen:

Alexander Radwan (Mitglied des Bundestages), Jens Huwald (CEO Bayern Tourismus Marketing). Andreas Lukoschik (Moderator), Dr. Antje-Katrin Kühnemann (Autorin), Angela Inselkammer (Präsidentin Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband). Michaela Gerg (bekam einen Scheck für ihr Kinder-Projekt Stiftung Schneekristalle) und Yvonne Strobl (PR-Lady).

LESETIPP

Münchner Kammerspiele mit neuem Stück: Wie sieht wohl die Zukunft der Liebe aus?

Derzeit haben die Münchner Kammerspiele ein Stück auf dem Programm, welches ein Wort beinhaltet, welches Google zensiert. Deshalb wundert Euch nicht, wenn wir vom Wort mit 3 Buchstaben sprechen, welches mit 'S' beginnt!

Advertisement