Mittwoch , August 5 2020
Home / Hotels / Tegernsee Hotel Egerner Höfe gehören ab Juni zur Ehrmann AG

Tegernsee Hotel Egerner Höfe gehören ab Juni zur Ehrmann AG

Was die Hamptons für New Yorker sind, ist der Tegernsee für Münchner! Ein Wochend-Domizil zum Ausspannen, Natur erleben und verwöhnen lassen! Eine der besten Adressen vor Ort: das Relais & Chateaux Park-Hotel & Resort Egerner Höfe. Mit der Vision ‚Bayern in seiner schönsten Form‘ startete das Hoteliers-Ehepaar Klaus-Dieter Graf von Moltke und Gräfin Susanne von Moltke 1992 als Eigentümer und gleichzeitig Gastgeber. Bis jetzt definierten sie Luxus in der Aribostrasse in Rottach-Egern völlig neu.

Zum 1. Juni 2020 übernimmt das Luxushotel die Ehrmann Gruppe. Klaus Graf von Moltke hat sein Luxushotel an einer der größten Molkereien in Deutschland verkauft. Offizielles Statement von Christian Ehrmann als Vorstandsvorsitzender der Ehrmann AG: ‚Unsere größte Ambition ist es, die Idee Egerner Höfe gemeinsam mit der großartigen Hotelmannschaft als Spitzenhotel im Tegernseer Tal weiterzuentwickeln.‘

Ehepaar-Moltke
Hoteliers-Ehepaar von Moltke

Traditionelles Werte-Verständnis, gesunder Menschenverstand und eigene Vorstellungen und Ansprüche zu einem respektvollen Umgang mit Gästen, Mitarbeitern und Familie bescherten Klaus-Dieter Graf von Moltke 2015 die Auszeichnung ‚Hotelier des Jahres‚. Seit 20 Jahren hält er an einem traditionellem Hotel fest und seit 20 Jahren schafft er gekonnt diesen Spagat zwischen Luxus und Nachhaltigkeit: ‚Wir bauen konsequent ohne Effekthascherei auf Traditionen auf, um die Idee der Dienstleistung, die Idee der Tradition und die Idee der Nachhaltigkeit im Zusammenspiel in der Luxushotellerie umzusetzen.‘

Dabei stellt sich das Management der Moltke-Unternehmensgruppe oft die Frage: Wie viel Nachhaltigkeit verträgt Luxus und wie viel Luxus verträgt Nachhaltigkeit? Für Graf von Moltke ein Spannungsfeld, mit welchem er sich täglich auseinander setzt, denn gerade in der Luxushotellerie will er eine Ausgewogenheit finden und anbieten.

Tegernsee-Hotel-Egener-Hoefe
Das Stammhaus der Egerner Höfe. Was man auf diesem Bild nicht sieht: Die Höfe Catherina und Valentina liegen mit den neuen Suiten liegen direkt gegenüber.

Die ausgelagerte Medizinabteilung, welche in Kombination diagnostisch und nicht therapeutisch für die Hotelgäste zur Verfügung steht, war auch Teil des Vertrages. Für Graf von Moltke ist ein Hotelier kein Klinikbetreiber und eine medizinische Einrichtung kein Hotel und deshalb glaubt er, dass hier die Gäste die Möglichkeit schätzen, wunderbar präventiv aktiv werden zu können.

Eben ‚Healthness‘ für alle, welche ihren Gesundheitszustand im Urlaub auf den Zahn fühlen zu wollen. Dafür arbeitet das Hotel mit einem renommierten Universitäts-Labor in München zusammen. Die Gesundheitstourismus-Idee verfolgt den Hotelier nicht seit gestern. Eigentlich kam er zum Tegernsee, um eine Kinderklinik zu bauen. Das Projekt scheiterte an den Genehmigungen und so kam er durch einen Zufall in die Hotellerie. Zum Glück für Tegernsee-Traveller.

Suite-Egener-Hoefe
Der Look einer Suite: modern, traditionell und luxuriös zugleich!

Ab Frühjahr 2016 werden die EGERNER HÖFE auch im Haupthaus die ‚alten‘ Zimmer neu renoviert haben. Auch wenn es dem Hausherrn nicht wirklich gefällt, intakte Zimmer samt Betten und Bädern herauszureissen – aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit betrachtet – weiss er jedoch sehr genau um die Vorlieben seiner Gäste und versteht es meisterhaft, deren Augen zum Leuchten zu bringen.

So verführen feine ornamentale Schnitzarbeiten in alten Hölzern mit edlen Lodenstoffen in den warmen Farben der umliegenden Natur – erdiges Braun, edles Grau der Berge, warmes Tannengrün – und mit zeitgemässen Bädern und ihren offenen Duschen, grosszügigen Waschtischen und modernen Armaturen ebenso, wie der unvergleichliche Ausblick auf die umliegende Bergwelt, dass man ob ihrer unaufgeregten Gemütlichkeit eigentlich nirgendwo anders mehr hin möchte, als hier zu verweilen.

Luxushotel mit prämierten Restaurant

Als wichtigen Baustein seines Erfolges führt Graf von Moltke seine Mitarbeiter an: ‚Entscheidend ist, dass man die richtigen Leute hat.‘ 130 Mitarbeiter, manche 15 bis 20 Jahre bereits in der Moltke Unternehmensgruppe, arbeiten gemeinsam an der Philosophie im Sinne von Originalität, Eindeutigkeit und Tradition. Eine Philosophie, welche sich auch in auf den Tellern der beiden Hotel-Restaurants Hubertusstüberl und Dichterstub’n widerspiegelt. Das Gourmetrestaurant mit Sternekoch Michael Fell hat Donnerstag bis Montag ab 18:30 Uhr geöffnet.

Tegernsee-Hotel-Egener-Hoefe-Alm-Fotocredit-Stefan-Schiefer
Seit 2001 hat das Park-Hotel Egerner Höfe eine Alm für Events. Im Hinteren befinden sich zwei Suiten – extra für Hochzeitspaare. Auch der Weinkeller kann für Events genutzt werden. Fotocredit: Stefan Schiefer

Direkt neben dem Hotel wurde 2001 eine originalgetreue Alm errichtet. Als noch kaum jemand an Chalets und Almen im Zusammenhang mit Hotels im entferntesten dachte. 2013 war die exklusive Hotelvereinigung Relais & Chateaux auf das Hotelier-Ehepaar zugekommen und offerierte nach anonymen Tests eine Mitgliedschaft.

Gut Steinbach in Reit im Winkl 

Fast 90 Auto-Kilometer hat er in Bestlage Reit im Winkl über 51 Hektar Grund und Boden im Winter 2010 gekauft. Danach das ansässige Hotel mit 6,4 Mio. € längst in ein schickes Land-Hotel mit 55 Zimmer und Suiten verwandelt. Seit 2016 sind die Chalets im Chiemgauer Landhausstil fertiggestellt. So wie wir Familie Moltke kennenlernen durften, wird es ab sofort viele Lifestyle-News aus ihrem Hotel-Resort Gut Steinbach in Reit im Winkl geben.

LESETIPP

TV-Legende Thomas Gottschalk in Charity-Mission

Auf den ersten Blick gibt es wenig, was die Berg - Legende Luis Trenker und die TV - Legende Thomas Gottschalk miteinander verbindet. Der beliebte Moderator sieht das anders und kam mit Lebensgefährtin Karina Mroß in die Eventalm nach Salzburg.

Advertisement