Samstag , Dezember 5 2020
Home / Hotels / Parkhotel Rothof: Perfekter Rückzugsort mitten in der Stadt mit Qigong & Co.

Parkhotel Rothof: Perfekter Rückzugsort mitten in der Stadt mit Qigong & Co.

Nur 900 Meter von der U-Bahn-Station Arabellapark entfernt, liegt das erst 2019 komplett renovierte Parkhotel Rothof. Seit 1975 ist es im Familienbesitz der Rothof’s und seit zwölf Jahren führt die Österreicherin Isolde Spreitzer das 4-Sterne-Boutique-Hotel. Prominente Hotelgäste – darunter viele Wiederholungstäter! – hatte sie schon immer. Doch seit der Renovierung ist das Café am Park, ein Cocktail im Park, ein HomeOffice im Hotel oder die neuen Qigong-Sessions auch eine wunderbare Rückzugsgelegenheit für Münchner.

Parkhotel Rothof: 80 Prozent der Hotelzimmer haben Blick auf den Park.
Parkhotel Rothof: 80 Prozent der Hotelzimmer haben Blick auf den Park.

Nicht ohne Grund ziert das Hotellogo ein kleines Eichhörnchen. Auf einer Gesamtfläche von über 22.300 Quadratmetern können die Eichkätzchen im Rothof von Baum zu Baum springen und sich wohlfühlen. Der alte Baumbestand fällt von der Denninger Straße kaum auf, liegt das ganze Areal trotz Stadt-Bestlage sehr abgeschieden.

Zum Hotel gehört der bekannte Sportpark Rothof mit sechs Indoor- und zwölf Outdoor-Tennisplätzen, ein großzügiger Wellnessbereich sowie ein Restaurant. Eigentlich wollte man es im Zuge der Hotelrenovierung ebenfalls mit erneuern, aber durch Corona will man mit diesem Investment erst einmal abwarten. Hotelgäste können die Annehmlichkeiten des Sportparks mit nutzen und Sportpark-Members trinken mittlerweile auch öfters ihren Absacker in der Boutique-Hotel-Bar.

Seit zwölf Jahren führt die Salzburgerin Isolde Spreitzer das kleine und feine Boutique Hotel, was ihr auch manchen österreichischen Gast beschert. Den separaten Eingang des Hotels nehmen sehr gerne Wohnapartment-Nutzer oder Prominente, welche nicht gesehen werden wollen. Ob deutsche Schlagerstars, österreichische Politik-Prominenz oder bekannte Moderatoren – sie lieben die lichtdurchfluteten Zimmer, Suiten oder den unterm Dach zur Verfügung stehenden Galerie-Raum. Hier werden auch die QiGong-Sessions abgehalten, wenn das Wetter nicht mitspielt.

Ob QiGong-Session, Bibliothek oder Tagungsraum: Unter den natürlichen Holzgauben finden auf 120 Quadratmeter bis zu 40 Teilnehmer Platz.
Ob QiGong-Session, Bibliothek oder Tagungsraum: Unter den natürlichen Holzgauben finden auf 120 Quadratmeter bis zu 40 Teilnehmer Platz.

Durchstöbert man die gängigen Bewertungsportale fallen die vielen Bestbewertungen auf. Die lichtdurchfluteten Zimmer werden genauso gelobt wie das tolle Frühstück, welches mit frischen Zutaten, regionalen Produkten und ‚Münchner Wasser‘ aufwartet. Kaffee und Kuchen genießt man gern im Park, wenn das Wetter mitspielt. 80 Prozent der 54 Zimmer bieten Blick in den Park.

Jedes Parkhotel Rothof Zimmer hat natürlich seinen Charme, aber Zimmer 902 bietet Parkblick auch um die Ecke!
Jedes Zimmer hat natürlich seinen Charme, aber Zimmer 902 bietet Parkblick auch um die Ecke!

Body and Mind

Der Hotel-Park eignet sich natürlich hervorragend für Laufen, Nordic Walking oder man trifft sich zu einer Partie Tennis im Sportpark. Hotelgäste kommen in den Genuss einer Yogalehrerin. Jeden Montag ab November gibt es QiGong-Kurse auch für Nicht-Hotelgäste. QI GONG ist eine uralte Technik aus China, durch welche die Ströme der Lebensenergie (das „Qi“) im Körper harmonisiert werden. Kurslehrerin wird Renate Drescher aus München sein. Sie hat ihr QI GONG – Lehrerdiplom 2003 auf der Münchner QI GONG – Akademie bei Großmeister Quingshan Liu gemacht. Mehr zu Qigong bald auf der Hotelseite!

LESETIPP

Geisterbars – ein ungewöhnliches Hilfsprojekt eines Münchner Filmemachers

Jochen Hirschfeld aka Mr. Van Hagen versucht mit einem unkonventionellen Projekt namens "Geisterbars" Barbesitzer, Fotografen und Gäste zusammenzubringen, um zu retten, was zu retten ist.