Mittwoch , April 24 2024
Home / Immobilien / Hauskauf / Internationaler Ferienimmobilienmarkt

Internationaler Ferienimmobilienmarkt

Immobilienexperten rechnen 2023 mit einem erneuten Anstieg von Zweiwohnsitzen im Premiumsegment. Oft ist die Immobiliennachfrage an den touristischen Markt geknüpft, wie zum Beispiel auf der griechischen Inseln Mykonos. Aktuell liegt der qm-Preis dort über 11.000 €. Egal wo, eine hochwertige Lage ist ausschlaggebend, am besten am Wasser. Wer seine Immobilie nicht ausschließlich selbst nutzen will, sollte auf eine gehobene Ausstattung achten, um den ‚Return on Invest‘ durch Mieteinnahmen zu erhöhen. Tipps und Trends mit dem Immobilien-Experten Volker Michl aus Augsburg!

Volker Michl von Luxury4You wird 2023 auch wieder Partner beim CEO GOLF CUP in Straßlach sein. Fotocredit: Frank Rollitz, SchneiderPress
Volker Michl von Luxury4You wird 2023 auch wieder Partner beim CEO GOLF CUP in Straßlach sein. Fotocredit: Frank Rollitz, SchneiderPress

Trotz Rezession, Energiekrise oder anhaltende Flüchtlingswelle – gibt es überhaupt noch Immobilien-Hotspots in Europa?

Volker Michl: ‚Bei Zweitwohnsitzen geht es in erster Linie um sichere und stabile Investments. Deshalb ist es extrem wichtig darauf zu achten, dass ein solventer und erfahrener Projektentwickler hinter dem Projekt steht. Dies erhöht die Sicherheit, dass auch in etwas unsicheren Zeiten das Projekt finalisiert, bzw. weiter betrieben wird.

Bei den Destinationen am Meer stehen Italien, Spanien und Portugal bei den Deutschen hoch im Kurs. Neue aufstrebende Länder und Gebiete, wie zum Beispiel Montenegro, bieten jedoch interessante Alternativen.‘

Wie sieht der Immobilienmarkt in Metropolen wie Mailand, Lissabon oder London aus?

Volker Michl: ‚Im Luxussegment sind Höchstpreise in Premiumlagen stabil, allerdings geht der Trend in den Großstädten zu Apartments. Dies ist sowohl dem begrenzten Bauraum für Einfamilienhäuser wie auch den horrenden qm Preisen geschuldet. Nur zwei Prozent haben Einfamilienhäuser oder Villen. Vielleicht befeuert dies genau den Wunsch einer Ferienimmobilie in der Natur mit etwas Grün und Ausblick. Meer- oder See-Blick sind wichtig, aber auch die Kombination mit Freizeitmöglichkeiten wie Golf oder Hafenanlage sind schlagkräftige Kaufargumente. Viel interessanter für Käufer sollte aber auch eine intakte Infrastruktur um die Immobilie sein. Ein Haus im Grünen klingt gut, aber zum Leben gehören auch alltägliche Dinge, welche gut funktionieren sollten.‘

Was zählen Sie genau zu einer intakten Infrastruktur?

Volker Michl: ‚In den letzten Jahren hat es sich für Käufer bewährt, eine Immobilie zu kaufen, zu welcher ein Resort den Grundstein für die Neubauimmobilien gelegt hat. Ob Service- oder Sicherheitskonzepte – man hat immer einen Ansprechpartner für seine Immobilie und kann auf Dienstleistungen zurückgreifen wie Hausmeisterservice, Reinigungsservice der Immobilie vor und nach der Nutzung, Restaurants, SPA etc.‘

Ein ganz wichtiger Punkt ist auch das Angebot eines Vermietungsservices, falls man die Immobilie nicht nur selbst nutzen möchte. Ein „Full Service“ Angebot erleichtert hier die komplette Handhabung der Vermietung und ermöglicht eine angemessene Rendite.‘ 

Bei welchen Immobilienangeboten sollten die Alarmglocken angehen?

Volker Michl: ‚Bei Versprechungen von hohen Renditen durch Vermietung sollte man vorsichtig sein. Vermietung von Ferienimmobilien ist interessant und gut, steht aber in den meisten Fällen nicht im Vordergrund. Vielfach ist einen Ferienimmobilie doch eine ‚Herzensangelegenheit‘ und kein Investmentprojekt.

Auch die rechtlichen Rahmenbedingungen eines Landes sollte man immer im Blick haben. Hier bieten große Projektentwickler rechtlich geprüfte Kaufverträge, falls gewünscht auch in der Muttersprache des Käufers an, welches dem Käufer entgegenkommt.‘

Was haben potenzielle Immobilienkäufer bei Auslandsimmobilien so gar nicht auf den Schirm?

Volker Michl: ‚Vor dem Kauf einer Ferienimmobilie sollte man genau überlegen, was man wirklich will. Liegt der Fokus auf einer Einzelimmobilie wie einer Villa in einem Dorf oder einer Stadt oder einem Objekt innerhalb eines Resorts, welches fast immer auch alle Arten von Objekten wie Villen, Apartments etc. anbietet. Bei einer Einzelimmobilie muss ich mich oft selbst um alles kümmern. Dies bedeutet einen nicht zu unterschätzenden Aufwand. Das geht von der Gartenpflege, Reinigung, Kontrolle etc. bis hin zur eventuellen Vermietung. In einem Resort werden diese Leistungen alle organisiert angeboten, was eine viel leichtere Handhabung einer Auslandsimmobilie ermöglicht. Ebenfalls sollte man die rechtlichen und steuerlichen Aspekte im Auge haben.

Neubauimmobilien werden nach den neuen EU-Richtlinien gebaut und sind in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ‚up to date‘. Bei Bestandsimmobilien ist der Sanierungsaufwand oft eine Unbekannte, was die Investition betrifft.‘

Was raten Sie jedem Immobilienkäufer?

Volker Michl von Luxury4You: ‚Wenn man sich entschieden hat, in eine Ferienimmobilie zu investieren, sollte man es nicht auf die lange Bank schieben. Seinen Traum sollte man im Hier und Jetzt erfüllen.‘ Nicht ohne Grund kursiert im Moment der Satz im Netz: ‚Der beste Zeitpunkt, um eine Immobilie zu kaufen war immer schon vor fünf Jahren?

LESETIPP

Wie entstehen Wirtschaftswunder? Club europäischer Unternehmerinnen lud nach München

Kristina Tröger lud mit dem Club Europäischer Unternehmerinnen zum Talk mit Josef Brunner ins Mandarin Oriental Munich, bereits mit dem neuen Hotelmanager Marc Epper. Thema des Abends und wo jetzt Dominik Reiner

BMW Open 2024: Full House @Iphitos und Deutscher Sieger!

Olympiasieger Alexander Zverev (GER), Vorjahresgewinner Holger Rune (NOR), der ehemalige US-Open-Champion Dominic Thiem (AUT) schlugen letzte Woche am Aumeisterweg auf. 2025 steigt das Turnier in die ATP-500-Event-Liga auf! Alles dazu, wie Preisgeld, diesjähriger Gewinner, im Artikel!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner