Samstag , August 17 2019
Home / Immobilien / Mehrfamilienvilla im Maxhof: Vom Wohntrend ‚en Suite‘ bis Spenglerarbeiten mit Kupfer

Mehrfamilienvilla im Maxhof: Vom Wohntrend ‚en Suite‘ bis Spenglerarbeiten mit Kupfer

Wie eine kleine Wohlfühlosase liegt der Maxhof eingebettet im Stadtteil Forstenried. Von diesem Neubauobjekt sind es nur 200 Meter zum Naturparadies ‚Forstenrieder Park‘ oder 700 Meter zur U-Bahn-Station, wo man in 14 Minuten im Marienplatz-Trubel steckt. Aber nicht nur die Lage ist hier nicht schlecht. Wir haben mal wieder ein Objekt gefunden, wo vieles Exklusives Standard ist!

Die Ober- und Dachgeschoss-Wohnungen zeichnen sich durch große Balkonflächen aus.
Die Ober- und Dachgeschoss-Wohnungen zeichnen sich durch große Balkonflächen aus. Fotocredit: neubaukompass.de

Die insgesamt neun Eigentumswohnungen zwischen 70 und 130 Quadratmeter sind mit großzügigen Wohnbereichen mit offener Küche geplant. Begehbare Duschen in allen Wohnungen, Aufzug vom Untergeschoss bis ins Dachgeschoss, großformatige Fliesen und hochwertiges Eichen Dielen-Parkett sowie Markeneinsatz bei den Sanitäreinrichtungen hört sich wie viele andere Baubeschreibungen an. Schaut man sich die Details in der Baubeschreibung an, wird schnell klar, dass hier hochwertiger gebaut wird als bei vielen anderen Immobilienprojekten.

Wohntrend ‚en Suite‘

In vielen US-Wohnhäusern gehören zum Beispiel Badezimmer ‚en Suite‘ zum guten Ton. Obwohl ‚en suite‘ französisch ist und es übersetzt ‚im Zimmer oder ‚in der Suite‘ bedeuten kann. Übernachtet man hierzulande in exklusiven Hotels kommt man bereits in den Genuss aus dieser Kombination aus Schlaf- und Badezimmer. Dabei kann man das Bad direkt mit dem Schlafzimmer verbinden oder ganz in den Schlafbereich integrieren. Egal wie man sich entscheidet, man sollte seine Gewohnheiten abwägen, für welche Variante man sich entscheidet.

In diesem Neubauobjekt kommen aber noch weitere Wohntrends zum Tragen. So werden alle Spenglerarbeiten mit Kupfer gemacht, was einfach viel hochwertiger die Immobilie ausschauen lässt. Ob Trinkwasserrohre aus Edelstahl, Entkalkungsanlage oder Duschabtrennungen aus Echtglas – bei viele Neubauobjekten bezahlt man dafür extra. Zum aktuellen Expose und Preisliste!

Maxhof mit perfekter Infrastruktur

Die Garmischer Autobahn ist von hier aus genauso schnell zu erreichen wie die U-Bahnstation U3. In 14 U-Bahn-Minuten ist man am Marienplatz,obwohl man zum Shoppen auch alles im Maxhof vorfindet. Vom Biomarkt über Apotheke, Post, Bank, Kindergärten und Schulen liegt alles in nächster Umgebung und erleichtern so das alltägliche Leben!

LESETIPP

Schwabinger Tor Foodmeile: Wird die Trattoria Marta unser neuer Lieblingsitaliener?

Die Münchner Gastronomen Daniel Peitzner und Fabio Spagna (The ltalian Shot) haben eine Trattoria mit mega Bar-Tresen eröffnet. Der Schwerpunkt: Ehrliche, italienische Küche mit den besten Zutaten – einfach, naturbelassen, frisch und alles handgemacht. Der Pizza-Ofen wurde in Kalabrien angefertigt.

Advertisement