Dienstag , August 3 2021
Home / Immobilien / Münchens neuer Wohntower am Schwabinger Tor mit Community-Dachterrassen

Münchens neuer Wohntower am Schwabinger Tor mit Community-Dachterrassen

Immobilien am Schwabinger Tor waren mit Beginn der Bauphase des neuen Areals in München bereits im Jahre 2017 so begehrt, dass lange vor Fertigstellung alles reserviert war. 2021 zurückversetzt von der Leopoldstraße, entsteht mit „Leo 202“ ein weiteres Wohnensemble, welches hinsichtlich seiner Lage erneut anspruchsvolle Wünsche bedient. Die oberen Etagen des Wohntowers und zwei geplante Community-Dachterrassen versprechen sensationelle Ausblicke über den Englischen Garten und die Münchner Skyline. Die beiden Immobilientrends ‚Community-Bereiche‘ und ‚Kaufoptionen von unsaniert bis möbliert‘ haben wir genauer angeschaut!

Immobilien am Schwabinger Tor
Zu den neuen Immobilien am Schwabinger Tor gesellt sich ein neuer Wohntower. Zwei Community-Dachterrassen geben Skyline- und Alpenberg-Blicke frei. Fotocredit: neubaukompass.de

Im Innern des 10-geschossigen Towers warten 192 Apartments mit ca. 22 bis 52qm Wohnfläche. Da man zwischen vermieteten, unsanierten und sanierten Wohnungen als Käufer wählen kann, öffnet sich ein interessantes Preisgefüge, welches bei knapp über 300.000 € beginnt. Weitere Bilder, Wohnungsbeispiele und Informationen hier https://www.neubaukompass.de/neubau/leo202-muenchen/

Frisch saniert präsentieren sich die Apartments mit moderner Einbauküche, elegantem Duschbad, Design-Lichtkonzept und einem großen Balkon. Von den Fußböden bis hin zu den Armaturen und Feinsteinzeugfliesen wurde die Standard-Ausstattung mit einem Blick für wertige Details gewählt. Auf Wunsch kann man eine Einheit mit stilvoller Komplettmöblierung übergeben. Ob als 1- oder 2-Zimmer-Variante, die Wohnungen kann man temporär nutzten und sind auch als dauerhaftes Zuhause geeignet. Schließlich kann man auf die verschiedensten Community-Bereiche zugreifen. Angefangen beim stilvollem Eingangsfoyer.

Viele exklusive Community-Bereiche

Unter einer luftigen, überdimensional großen Pergola können die Bewohner verweilen, ein Buch lesen oder einen Kaffee trinken. Über diese quasi überdachte Eingangspassage gelangt man in den Lobbybereich. Von einer optisch nahezu schwebenden Treppe, die sich im Luftraum zwischen Erdgeschoss und erstem Obergeschoss befindet, schweifen die Blicke über die große Fensterfront des Eingangsportals ins Grüne.

Für den Kaffee trifft man sich in der Community-Lounge. Ausgewählte Materialien wie Kupfer, Holz und Sichtbeton verleihen dem Raum eine Eleganz. Eine großzügige Café-Theke und dezent platzierte Kaffee und Snack-Automaten sind rund um die Uhr geöffnet.

Auch ein gemeinschaftlicher Fitnessraum und nicht zuletzt die Sky-Lounge lassen die anderen Immobilien am Schwabinger Tor erblassen.

Immobilieninvestment: Mietsteigerungen in Zukunft

Die Mieten haben auch hier längst ihren Zenit erreicht. Bei kleinen Wohnungen unter 50 qm wird sicherlich die Quadratmeter-Miete von 30 Euro in guten Lagen auch weiterhin bezahlt werden. Bei Wohnungen über 100 qm wird es schwerer. Die neue Gleichung ist hier: Je größer die Wohnung, umso niedriger die Durchschnittsmieten. Bei den größeren Wohnungen konkurriert der Mietpreis mit dem Selbsterwerb. Besonders schwierige Monate bei Vermietungen sind die Monate November bis Januar. Hier stagniert alles wegen Jahresurlaub, Jobwechsel oder Familientreffen. In der München-Peripherie steigen die Mieten seit Jahren langsamer als das Einkommen. Der Wertzuwachs ist für langfristige Anleger der Gewinn.

Kriterien für Wohnungen

Immobilienexperten benennen zehn Kriterien als die entscheidenden Faktoren, ob eine Immobilie Top oder Flop ist. Deshalb sollte man immer eine Immobilie auf Lage, Himmelsrichtung, Verkehrslärm, Restaurants, Parkmöglichkeiten, Infrastruktur, öffentlicher Nahverkehr, Grünflächen, Naherholungswert und Grundwasserstand unter die Lupe nehmen. Nur wenn man 50 Prozent dieser zehn Kriterien mit positiv beantwortet, soll man sich die Immobilien im Detail ansehen!

Wer noch auf Immobiliensuche in München ist, findet jede Woche auf unserem Stadtportal Neuigkeiten aus der Münchner Immobilien-Szene.

LESETIPP

Restaurant Atelier im Hotel Bayerischer Hof mit neuem Chef de Cuisine

Nach 7,5 Jahren sehr erfolgreicher Zusammenarbeit verlässt Jan Hartwig das Restaurant Atelier. Sein Nachfolger steht mit dem 37-jährigen Anton Gschwendtner bereits fest, welcher schon einmal im Hotel Bayerischer Hof aufkochte.