Freitag , September 20 2019
Home / News / Shoppen und Livemusik hören: Zu ‚Kauf lokal‘ gesellt sich jetzt ‚Musik lokal‘

Shoppen und Livemusik hören: Zu ‚Kauf lokal‘ gesellt sich jetzt ‚Musik lokal‘

Bei der Kult(ur)-Nacht am 6. September 2019 kann man Münchner Musik live erleben. HIRMER, SPORTHAUS SCHUSTER, BETTENRID und HUGENDUBEL – vier Mitglieder von MÜNCHENS ERSTE HÄUSER – präsentieren am Freitag, 6. September bei der Kult(ur)-Nacht mit der Aktion MUSIK LOKAL die facettenreiche Münchner Musik-Kultur und geben dem vielfältigen musikalischen Gesicht Münchens in jedem der vier Traditionshäuser eine Bühne – ein musikalischer Spaziergang für Nachtschwärmer durch die abendliche Münchner Innenstadt.

Die Band HUNDLING wird am Freitag (6. September) live on stange bei Bettenrid bei Musik lokal aufspielen.
Die Band HUNDLING wird am Freitag (6. September) live on stange bei Bettenrid aufspielen.

Im Sinne von KAUF LOKAL wurde von MÜNCHENS ERSTE HÄUSER die Aktion MUSIK LOKAL ins Leben gerufen, um lokale Musiker zu unterstützen und Münchens musikalische Kreativität zu fördern. Vier junge, moderne Bands aus München unterschiedlichster Musik-Richtungen erhalten zur Kult(ur)-Nacht von MÜNCHENS ERSTE HÄUSER eine Plattform in der Innenstadt.

In jedem der vier Häuser tritt am 6. September 2019 ein musikalischer Act auf: Hundling, Dis M, Laila und das Goethe Street Quartet. Von Reggae, Folk, Rock und Gitarren-Beats, über Alternative-Pop bis Indie-Jazz.

So verschieden die vier Bands – so verschieden sind auch die vier Traditionshäuser. Doch alle vereint die Leidenschaft für München und die Begeisterung für die Musik aus einer Stadt, die engagiert, cool, hip, voller Ideen und Möglichkeiten ist. Die Musikmetropole München bietet in ihrer gewachsenen Szene aber auch Raum für neue künstlerische Bewegungen und eine musikalische Vielfalt.

Song für Deine Stadt

MUSIK LOKAL findet in Zusammenarbeit mit stadtMUCke statt. Der Münchner Verein sucht und fördert mit dem Projekt „Der Song für deine Stadt“ Songs über München, um der Stadt eine stärkere musikalische Identität zu geben und die regionale Musikszene zu unterstützen. Schirmherren für das Projekt sind Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und “Spider Murphy Gang”-Frontmann Günther Sigl. Laila und das Goethe Street Quartet gehören zu den Gewinner-Bands des stadtMUCke Wettbewerbs 2019. Die Bewerbungsphase für stadtMUCke 2020 startet im Oktober 2019.

Musik lokal – Die vier Münchner Bands

Hundling | on stage bei Bettenrid | Neuhauser Straße 12

Genre: Reggae, Folk, Rock

So kann er auch klingen, der Sound der Heimat: beiläufig, cool und groovend. Phil Höcketstaller, kreativer Kopf der Gruppe „Hundling“, reitet nicht rum auf musikalischer Brauchtumspflege, sondern erzählt Geschichten im schönsten bairischen Idiom. Sie handeln von gescheiterten Träumern, schwarzhumorigen Untergangsvisionen oder schrägen Liebeserklärungen. Und musikalisch durchstreift der wandlungsfähige Münchner ein Revier, das von Untergiesing bis nach Nashville und Chicago reicht. „Hundling“ ist im Bayrischen eigentlich ein Schimpfwort und heißt so viel wie Gauner oder Schlingel. Bei Höcketstaller wird es zum Ehrentitel – Wortwitz und Bühnenpräsenz sei Dank.

Dis M | on stage bei Hirmer | Kaufingerstraße 28

Genre: Gitarren-Beat

Eine Gitarren-Beat Gang, die ihre Wurzeln in einer Chiemgauer Großfamilie namens Mühlstetter hat. Die beiden Cousins Tobi und Elias haben eine Mischung aus innovativen eigenen Nummern und selbst interpretierten Liedern aus den unterschiedlichsten Genres im Gepäck. Mit einer großen Portion Lebensfreude und schneidig viel Spaß an der Sache stecken sie jedes Publikum an und garantieren einen Abend voll Gaudi. Vom aufmerksamen Lauscher bis hin zum lockeren Tanzbein ist für alle was dabei.

Laila | on stage bei Hugendubel | Karlsplatz 12

Genre: Alternative-Pop

Laila ist als One-Woman-Show nur mit Keyboard auf den offenen Bühnen Münchens unterwegs. Ihre markante Stimme und die ruhigen Alternative-Pop-Balladen gehen sofort ins Ohr. Mit Ihrer Musik lässt sie die Zuhörer in ihre Traumwelt eintauchen. Ihr Song, „City of Hopes“, der eine Hommage an die Stadt München ist, steckt voller Hoffnung auf ein Zuhause.

Goethe Street Quartet | on stage bei Sporthaus Schuster | Rosenstraße 1-5


Genre: Indie-Jazz

Das Goethe Street Quartet hat sich mit dem Ziel zusammengefunden, komplexen Gefühlslagen eine ehrliche Stimme zu verleihen. Sie spielen eigene Songs mit deutschen und englischen Texten über das Verliebtsein, Geliebtwerden, über das Verlieren und Gewinnen, über das sich Verlieren und das Verlorensein. Genremäßig bewegen sie sich zwischen Jazz, RnB, Soul und Folk.

Wie klingt eigentlich München?

Genau das hat sich der Verein stadtMUCke e.V. gefragt. stadtMUCke ist ein junges Team von Musikbegeisterten, die sich jetzt das zweite Mal auf die Suche nach neuen Songs über München machen. 2019 haben sie bereits fünf neue Münchensongs gefunden. Die fünf Gewinner wurden mit vielen Musikgrößen wie Roger Rekless oder Stofferl Well von der Biermöslblosn und den Münchner Philharmonikern unterstützt. Die Songs wurden in professionellen Tonstudios aufgenommen und im Sommer bei einem großen Abschlusskonzert präsentiert.

LESETIPP

Sneaker als VIP-Ticket fürs Oktoberfest

Auch dieses Jahr präsentiert adidas Originals das passende Schuhwerk für das größte Volksfest der Welt und verpasst verschiedenen Sneaker- Modellen nicht nur den Wiesn-Look. Der Schuh dient zudem als Ticket für den VIP-Bereich des Paulaner Festzeltes. Allerdings nur für einen speziellen Tag!

Advertisement