Sonntag , September 23 2018
Home / News / NIDUM – Casual Luxury – cooler Luxus mit Kuschelfaktor im Designhotel bei Seefeld

NIDUM – Casual Luxury – cooler Luxus mit Kuschelfaktor im Designhotel bei Seefeld

Urlauben mit jeglichem Komfort, aber Krawatte und Abendkleid beruhigt zu Hause lassen. Ja, Luxus geht auch leger! Das beste Beispiel dafür: das ‚NIDUM – Casual Luxury Hotel‘ in der Olympiaregion Seefeld in Tirol, nur ca. 130 Kilometer von München entfernt. Das stylische Haus, eröffnet im Dezember 2016, bietet Luxusurlaub für eine neue Generation – auf höchstem Niveau und abseits des Mainstream. Casual, modern, ohne Dresscode und andere Zwänge. Der junge Südtiroler Hotelier Maximilian Pinzger lebt eine zeitgemäße Lebensphilosophie und spricht damit eine neue Generation von Reisenden an. Grund für uns, das Nidum Designhotel einmal genauer anzuschauen!

Ca. 130 Auto-Kilometer von München gibt es ein neues Luxushotel für eine neue Generation an Reisenden: das Nidum Designhotel
Ca. 130 Auto-Kilometer von München gibt es ein neues Luxushotel für eine neue Generation an Reisenden: das Nidum Designhotel

Die insgesamt 57 Zimmer und Suiten, zwischen 35 qm und 118 qm groß, bieten jeglichen Komfort: Es handelt sich dabei um Designer-Suiten, die gemütlich-stylish mit viel Holz eingerichtet sind und jeweils über einen sonnigen Südbalkon, große Flat-TVs, Luxusbäder und eine Illy-Kaffeemaschine verfügen. Die großen Suiten haben zudem eine eigene Sauna – perfekt für Romantiker und Geniesser. „Viele unserer Gäste kommen nicht zum Skifahren, sondern zum Kuscheln in unser Hotel“, so Maximilian Pinzger augenzwinkernd.

Den Tag startet man mit einem ausgedehnten Frühstück: hausgemachte Smoothies und Säfte, Eierspeisen nach Wunsch, Brot, Käse, Wurst, Müslis und frische Früchte. Erwähnenswert: der Cappuccino wird am Tisch serviert und schmeckt genau so wie ein Cappuccino schmecken sollte. Hier gibt’s es zum Glück noch keine der mittlerweile oft verbreiteten Kaffeeautomaten im Frühstücksraum!

Nidum Designhotel – Erste Adresse für Wellnessfans

Wer Frühsport mag beginnt den Tag mit einer Yoga-Session, entweder im Freien oder in einer beheizten Jurte am Waldrand. Entspannung pur! Wellness-Fans sind im NIDUM ebenfalls an der richtigen Adresse: das Spa ist 1.500 qm groß und genauso luxuriös, cool und lässig wie der Rest des Hauses. Es bietet neben Pools (ein Infinity-Außenpool, der das ganze Jahr über geöffnet und auf 31 Grad beheizt ist sowie ein Innenpool und Whirlpool) auch Saunas (drei Innensaunas sowie die „In da Mountains Sauna“, die direkt in einen Felsen gebaut und über eine Hängebrücke erreichbar ist), Dampfbad, einen Fitnessraum und eine sonnige Beauty-Terrasse. Dort lässt es sich dank zahlreichen Liegen, Kuschel- und Liegebetten perfekt entspannen – und das mit einem atemberaubenden Blick auf die traumhafte Berglandschaft…

Nidum Designhotel
Beheizter Außenpool!

Den Aperitif genießt man auf der sonnigen „Apero Terrace“ oder an der Champagnerbar. Auch hier gilt das Casual-Prinzip: in Wanderschuhen im Liegestuhl ein Glas Champagner genießen – kein Problem.

Geschlemmt wird abends in drei Restaurants. Motto „Fresh and delicious“. Chefkoch Damnjan Draganic, der sich soeben erst bei dem renommierten Kochwettbewerb „Cro Top 10“ in Kroatien den zweiten Platz sicherte, verwöhnt mit köstlichen Fünf-Gänge-Menüs. Vorab gibt es frische Salate und eine Kaltschale vom Büffet, dazu eine Auswahl an leckeren Dressings und zahlreichen Essig- und Ölspezialitäten.

Der Rest des Menüs wird serviert: zwei Vorspeisen stehen zur Auswahl, danach gibt es eine Suppe, drei Hauptgänge  zur Wahl (Fisch, Fleisch, vegetarisch) und zum Abschluss ein Dessert. Wer mag bedient sich anschließend noch am üppigen Käsebüffet.

Eine Menü-Kostprobe

Cous Cous Salat mit Wachtelei oder Tortellini mit Kletztenfülle und Jakobschmuschel, Junglauchcremesuppe mit Brioche-Croutons, Rib Eye vom Rind mit Wildkräuterkruste, Tunasteak auf Tomatenrisotto und Weißweinschaum oder gefüllte Kohlrabi mit Gemüse und geräuchertem Tofu und zum Abschluss eine Schokovariation.

Jeden Montag ist Steakabend in der Vinothek. Zum Hauptgang gibt es drei Fleischsorten, die am Tisch präsentiert werden und fachkundig tranchiert werden: Tomahawk Steaks vom Ibericoschwein, dry aged Rib Eye und Porterhouse Steaks vom österreichischen Ochsen, dazu diverse Beilagen und selbst kreierte Saucen. Für Feinschmecker gibt es im Nidum Designhotel zweimal pro Woche einen Gourmetabend. Ebenfalls in der Vinothek  – mit einem Acht-Gänge-Feinschmeckermenü, begleitet von neun passenden Gläsern Champagner und Wein. Bergluft macht hungrig: Nachmittags gibt es zwischen 15 und 16 Uhr eine Jause mit warmen Suppen, Käse, Speck, Brot und süßen Leckereien. Erinnert uns ein weig an das Stock Resort im Zillertal.

Dresscode Wanderschuhe

Ich bleibe hier… Eigentlich möchte man das Hotel nur ungern verlassen. Wer doch einmal einen Ausflug unternehmen möchte: Mit dem Auto sind es nur fünf Minuten nach Seefeld mit seinen unzähligen Unterhaltungs- und Sportangeboten wie Reiten, Tennis, Nordic Walking, Paragliding und dem Spielcasino. Direkt vom Hotel aus kann man ausgedehnte Wanderungen unternehmen: bis nach Seefeld (ca. anderthalb Stunden Fußmarsch) oder aber zum Möserner See, einem idyllischen und mitten im Wald gelegenen Naturbadesee.

Im Winter ist das NIDUM perfekt für alle Wintersport-Fans. Im Sommer lädt die herrliche Umgebung zu Wander-, Kletter- oder Biketouren ein. Zudem gibt es für Golfer zahlreiche Fairways und Greens in der Umgebung: zum Beispiel der „Haus Golfclub“, der 18 Loch-Platz Seefeld-Wildmoos, der nur 3,9 km vom Hotel entfernt liegt, oder der 9-Loch-Platz Seefeld Reith.

Luxusbad mit Ausblick!
Luxusbad mit Ausblick!

Das Publikum: Lässig, stylish, aber nicht übertrieben aufgebrezelt, und eher jünger, zwischen 25 und 45 Jahre alt. Doch alle Altersklassen kommen  im NIDUM auf ihre Kosten.

Preise: Room „Casual“ , 35 qm ab 145 Euro, Suite „Awesome“, 118 qm, ab 385 Euro

NIDUM, Am Wiesenhang 1, A-6100 Mösern, Österreich

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Schützen und Trachtenumzug Oktoberfest: Dieser Künstlerwagen wird auffallen!

Sonntag, 23.9.2018, zwischen 10 und 12 Uhr führt der Schützen- und Trachtenumzug über Maximilianstraße, Odeonsplatz, Sonnen- und Schwanthalerstraße zur Theresienwiese. An Position 9 ist dieser etwas andere Umzugswagen!

Advertisement