Home / Freizeit / Die Opernfestspiele haben begonnen: 17 Opern in sechs Wochen

Die Opernfestspiele haben begonnen: 17 Opern in sechs Wochen

Was wäre das Leben ohne Kultur? Mit der traditionellen UniCredit Festspiel-Nacht werden die Opernfestspiele seit 16 Jahren eingeläutet. Rund 12.000 Besucher flanierten zwischen HVB Filiale Promenadeplatz (Eingang über Maffeihof), Plaza FÜNF HÖFE, Salvatorkirche, Literaturhaus und Kardinal-Faulhaber-Strasse und konnten sich gebührend auf die Opernfestspiele 2017 einstimmen! 

16. UniCredit Festspiel-Nacht als perfekter Auftakt der Opernfestspiele München. Fotocredit: Marcus Scharf
16. UniCredit Festspiel-Nacht als perfekter Auftakt der Opernfestspiele München. Fotocredit: Marcus Scharf

Als Auftaktveranstaltung der Münchner Opernfestspiele war und ist die UniCredit Festspiel-Nacht eine Einladung an alle Münchner – der Eintritt ist kostenlos. Tausende begeisterter Gäste erleben jedes Jahr eine Nacht lang Kulturgenuss in der Münchner Innenstadt. Das künstlerische Konzept begeistert auch ein Publikum, das sich nicht zu klassischen Opern-Fans zählt. 2017 war zum ersten Mal das neue Lovelace Hotel bereits Ort der außergewöhnlichen Kulturnacht.

Acht Locations bei der Auftaktveranstaltung für die Opernfestspiele München

Um 23 Uhr rockten die Poppies mit ‚Rock on strings – the Operaquartett‘ die neue Partylocation in der Kardinal-Faulhaber-Straße 1. Tags zuvor feierte man in Münchens neuestem Hotel Lovelace bereits eine prickelnde Champagnerparty. Das Hotel eröffnet hochoffiziell voraussichtlich Ende August. Ob Salvatorkirche, Literaturhaus oder die Plaza in den Fünf Höfen – das Kulturprogramm beginnt überall ab 20 Uhr und endet 1 Uhr am nächsten morgen. Dadurch ist man völlig frei, wann man wo aufschlagen will. Traditionell eröffnet der Vorstand der HypoVereinsback in der HVB Filiale Promenadeplatz (Eingang über Maffeihof) die UniCredit Festspiel-Nacht genau um 20 Uhr.

Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper sang Arien und Ensembles von Wolfgang Amadeus Mozart, Nikolai Rimski-Korsakow, Georges Bizet und Giuseppe Verdi. Ab 21:15 Uhr folgten Franui – Musicbanda aus Österreich mit Kunstpfeifer Nikolaus Habjan. 22 Uhr gaben die Stars der Münchner Opernfestspiele 2017 – Annette Dasch, Julian Prégardien und Michael Nagy mit Donald Wages am Klavier Eindrücke ihres Könnens. Pünktlich um 23 Uhr jazzten Hugo Siegmeth (Saxophon) und Axel Wolf (Laute) mit ‚Jazz and Renaissance from Italy to Brazil‘ den Abend.

Die Solisten des Jugendorchesters ATTACCA gaben um 20 Uhr auf der Open-Air-Bühne Kardinal-Faulhaber-Straße ihr musikalisch Bestes. Von Percussion-Performance über Indie- und Elektropop bis hin zu Rock gab hier etwas für jeden Geschmack. In der Salvator-Kirche konnte man italienische Musik für Chitarrone des 17. Jahrhunderts von Bellerofonte Castaldi, Giovanni Girolamo Kapsberger und Alessandro Piccinini mit Axel Wolf am Chitarrone hören. Danach folgte Kammermusik und Summer Music von Samuel Barber und der Sonate für Arpeggione und Klavier a-Moll D 821 von Franz Schubert.

Im Hugendubel ging es auf literarische Reisen mit einer Lesung aus ‚Verona – Stadtführer durch Kunst, Geschichte und Kultur‘ und traf auf Autoren wie Albert Ostermaier, welcher aus seinem Werk „Von der Rolle oder: Über die Dramatik des Verzettelns“ zitierte.  

Opernfestpiele München Programm

Über 70 Vorstellungen umfasst das Programm der Opernfestspiele München 2017. In sechs Wochen werden 17 Opern, vielfältige Konzerte, modernes Musiktheater, abwechslungsreiche Ballettabende mit jungen Choreographen sowie glanzvolle Liederabende und unterhaltsame Crossover-Projekte gezeigt! Ausführliches Programm hier!

LESETIPP

Luxuriöser Neubau in der ersten Reihe des Herzogpark

Ein luxuriöser Neubau in der ersten Reihe des Herzogpark setzt neue Maßstäbe.

VIP Tickets für Damenabfahrt in Garmisch: Gewinnspiel

Die Kandahar 2018 zählt im FIS-Weltcup zu den schwersten Strecken bei den Damen. Wir verlosen zwei exklusive VIP-Tickets!

Advertisement