Dienstag , Juli 16 2024
Home / Kunst & Kultur / WTS im Werksviertel: Kunstsonderausstellung mit Kunstführungen

WTS im Werksviertel: Kunstsonderausstellung mit Kunstführungen

„Kunst in jeglicher Form bereichert uns Menschen ungemein und ist ein Ausdruck menschlicher Kreativität und Vielfalt. Unsere Unternehmenskunstsammlung soll genau diese Diversität widerspiegeln und findet sich symbolisch auch in unseren Unternehmenswerten wieder. Ich freue mich, dass wir nun schon die zweite aufregende Sonderausstellung eröffnen. Diesmal stellen wir drei Kunstschaffende vor, die bereits einen festen Platz in unser sich stetig weiterentwickelnden Kunstsammlung haben und denen wir ab sofort einen einzigartigen Ort mitten im pulsierenden und kunstaktiven Werksviertel zur Verfügung stellen“, kommentiert Fritz Esterer, CEO der WTS-Gruppe.

WTS Vernissage REAL / IRREAL mit Dr. Sonja Lechner und Fritz Esterer. Fotocredit: WTS / Florian Kestler
WTS Vernissage REAL / IRREAL mit Dr. Sonja Lechner und Fritz Esterer. Fotocredit: WTS / Florian Kestler

Am 20. Juli wurde die Sonderausstellung REAL / IRREAL mit Werken von Ronja Berg, Betty Mü und Joseph Wamdinger im WTS Gallery Space im Werksviertel eröffnet.

Die Münchner Kunsthistorikerin Dr. Sonja Lechner, welche die WTS-Unternehmens-Kunstsammlung verantwortet, eröffnete die Sonderausstellung. ‚Gibt es eine einzige Realität? Oder blickt nicht vielmehr jeder Mensch aus einem anderem Blickwinkel – seinem eigenen – auf die Welt? Kann nicht ein und dasselbe Geschehen gänzlich unterschiedlich wahrgenommen werden, ich also hier stehen und denken, wie unfassbar brillant meine Rede ist, während der ein oder andere denken mag: Was labert die Lechner? Jeder von uns kann eine Faktizität nicht nur anders empfinden, auch seine Wiedergabe in einem Bild würde verschiedenartige Ergebnisse evozieren – sowohl in einer malerischen Verbildlichung, als auch in einer fotografischen oder filmischen bestimmte die jeweilige Perspektive die Aufnahme ein und desselben Geschehens. Immanuel Kant sprach entsprechend von unserer Vorstellung einer Wirklichkeit, nicht von EINER Wirklichkeit an sich.‘

Sonderausstellung REAL / IRREAL – Die Künstler

Kunstwerk von Ronja Berg
Blueprint aus der Beautiful Object Serie 2023 von Ronja Berg

Ronja Berg rüttelt an unserer gewohnten Sichtweise, indem sie ein Hologramm entwirft, das sich, einer Fata Morgana gleich, in unserer Wirklichkeit niederlässt. „Beautiful objects“ hat sie ihre Serie genannt, Bezug nehmend auf die Erkenntnis des Philosophen Jean Baudrillard, dass wir Objekte zu einem Symbol erheben, dessen Bedeutung wir subjektiv bestimmen. Wenn der eine sich etwa einen teuren Diamantschmuck leistet in der Annahme, diese erhöhe sein Prestige, kann der andere darin ein Zeichen sehen, an dem er seine Kapitalismuskritik ausrichtet – ein und derselbe Gegenstand also ist von einer unterschiedlichen Wahrnehmung konnotiert.

WTS Sonderausstellung REAL / IRREAL. Künstlerin Betty Mü. Fotocredit: WTS / Florian Kestler
WTS Sonderausstellung REAL / IRREAL. Künstlerin Betty Mü. Fotocredit: WTS / Florian Kestler

Auch Betty Mü verwischt die Grenzen zwischen analoger und digitaler Erfahrbarkeit ihres Œuvres. Öffnet der Besucher nämlich die Handy-App Artivive werden ihre Tondi mit Blütenmotiven zum Leben erweckt: Ein Bilderstrom lässt den Betrachter eintauchen in eine Realität, die ein Paralleluniversum erschafft und dennoch in unserer Wirklichkeit verortet ist, hat Betty Mü doch jedes ihrer Videos händisch gefilmt.

WTS Sonderausstellung REAL / IRREAL. Künstler Joseph Wandinger. Fotocredit: WTS / Florian Kestler
WTS Sonderausstellung REAL / IRREAL. Künstler Joseph Wandinger. Fotocredit: WTS / Florian Kestler

Der Künstler Joseph Wandinger schließlich rückt unsere Sehgewohnheit im Wortsinne in ein anderes Licht. Lichtkunst erschafft er, die das Zeichnerische mit dem Skulpturalem zu Bildobjekten einen: Einem Leuchtkasten eingefügt, erweitert sich die Tiefenwirkung der flächigen Malerei in den Raum. Wandinger stellt damit unser Bild von Wirklichkeit in Relation mit der Realität und lässt den Betrachter tiefer blicken im Wortsinne.

Verkaufsausstellung bis Ende Oktober

Die aktuelle Sonderausstellung wird bis Ende Oktober zu sehen sein: Es handelt sich um eine Verkaufsausstellung, bei der die Künstler 100 % der Erlöse erhalten. Sie kann ebenso wie die Kunstsammlung im Rahmen einer geführten Tour besichtigt werden. Interessierte können sich zu den 1,15-stündigen geführten WTS Kunstführungen anmelden, die immer am letzten Freitag eines Monats angeboten werden. Besichtigung nur nach vorheriger Anmeldung über Florian Kestler unter <Florian.Kestler@wts.de>

LESETIPP

Gärtnerplatz Open Air: Zwei Tage Musik und Kultur im Glockenbachviertel

Auch 2024 findet das beliebte Gärtnerplatz Open Air am kommenden Samstag und Sonntag mit Hauptbeteiligung des Staatstheaters statt. Beginn ist an beiden Tagen um 14 Uhr.

KÖNIG BERGSON Galerie: Vier Etagen mit 2.000 qm voller Kunstwerke

Vier Etagen und rund 2.000 Quadratmeter voller Kunstwerke. Letzte Woche eröffnete das Kunstkraftwerk Bergson die größte Kunstgalerie Deutschlands in München-Aubing!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner