Donnerstag , Dezember 13 2018
Home / München exklusiv / Erste Red Damen Wiesn im Kleinen Wiesnzelt von Werner Hochreiter

Erste Red Damen Wiesn im Kleinen Wiesnzelt von Werner Hochreiter

Welches Dirndl ziehe ich nur an beim Oktoberfest? Bei diesem Wiesn-Event mussten die Society-Ladies nicht lange überlegen! Denn ein rotes Gewand war Pflicht bei der „Red Damen Wiesn“, die am zweiten Oktoberfest-Montag im Festzelt „Zur Bratwurst“ über die Bühne ging. Ein Mann im Korb: Frank Fleschenberg von den Eagles Charity Golfern!

Birgit Fischer-Höper, Frank Fleschenberg und Dr. Sabine Piller luden zur RED DAMEN WIESN - „Die Damenwiesn für den guten Zweck“. Fotocredit: Agency People Image, Michael Tinnefeld
Birgit Fischer-Höper, Frank Fleschenberg und Dr. Sabine Piller luden zur RED DAMEN WIESN – „Die Damenwiesn für den guten Zweck“. Fotocredit: Agency People Image, Michael Tinnefeld

Und das für den guten Zweck! Der Erlös dieser „Ladies only“-Veranstaltung ging an die „DSK Deutsche Stiftung Kinderdermatologie“ von Nicole Inselkammer, die Kinder mit Hautkrankheiten unterstützt und an die „Hermann und Minna Gebler Stiftung“, die Spenden für den 19-jährigen Leon, der seit einem Badeunfall im Jahr 2017 vom Hals abwärts gelähmt und der seither auf Rollstuhl angewiesen ist, sammelt.

Die Damen zeigten viel Herz, und das an einem Montag! Die beiden Gastgeberinnen, PR-Lady Birgit Fischer-Höper (Munich Connexxxions) und Dr. Sabine Piller konnten im Zelt von Wiesnwirt Werner Hochreiter 80 prominente und ausschließlich weibliche Oktoberfest-Fans begrüßen. Zu den Gästen zählten unter anderem Claudia Effenberg Simone Ballack, Sopranistin Kriemhild Siegel, und DJ und Model Gitta Saxx. die Meise-Zwillinge Julia und Nina, Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Wiesn-Wirtin Petra Reinbold und Verena Kerth. Und die Damen öffneten Herz und Geldbeutel. Insgesamt kamen bei diesem zünftigen Charity-Mittagessen mehr als 40.000 Euro zusammen.

Zwei Charity-Projekte wurden unterstützt!

Nicole Inselkammer nahm den Scheck in Höhe von 29.000 Euro für die DSK Deutsche Stiftung Kinderdermatologie entgegen. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, dort zu unterstützen, wo Hilfe für hautkranke Kinder und Jugendliche dringend benötigt wird: „Vielen lieben Dank, dass Sie die Deutsche Stiftung Kinderdermatologie für die heutigen Spenden ausgewählt haben“, so Nicole Inselkammer bewegt.

„Vor ein paar Jahren habe ich gemeinsam mit einigen Haut- und Kinderärzten, die auf diesem speziellen Gebiet tätig sind, die DSK gegründet, weil ich in meiner Facharztausbildung, aber auch in meiner eigenen Praxis mit dem Schwerpunkt Kinderhaut die Versorgungsschieflage erlebt habe. Man muss sich vorstellen, dass jedes vierte Kind in Deutschland hautkrank ist. Es ist kaum vorstellbar, dass es nur sehr wenige Anlaufstellen und Versorgungsangebote für diese Kinder gibt“, erklärte sie.

Nicole Inselkammer freute sich über den Charity-Scheck. Fotocredit: Michael Tinnefeld
Nicole Inselkammer freute sich über den Charity-Scheck. Fotocredit: Michael Tinnefeld, API

An diesem Nachmittag wurde auch noch eine zweite Charity unterstützt. Mit insgesamt 11.000 Euro: die „Hermann und Minna Gebler Stiftung“. Mit dem Geld wird der 19-jährige Leon, der seit einem Badeunfall im Jahr vom Hals abwärts gelähmt ist, unterstützt. Gesammelt wurde an diesem Tag für ein Transportfahrzeug für Leon. Und vorgestellt wurde das Charity-Projekt von der Münchner Hautärztin Dr. Juliane Habig, die später den Scheck stellvertretend entgegen nahm: „Das ist ein Teil des Autos für Leon, vielen Dank“.

Simone Ballack, selbst dreifache Mutter, bewies Herz und spendete spontan 5.000 Euro für Leon: „Mein ältester Sohn macht gerade den Führerschein. Mich hat diese Geschichte so bewegt, dass ich gerne 5.000 Euro spende. Jetzt muss eben das Auto für meinen Sohn etwas kleiner ausfallen“, meinte sie.

Auch die anderen Damen waren sehr gerührt: bei der sonst so heiteren Wiesn hatte die ein oder andere Tränchen in den Augen. Kriemhild Siegel öffnete Herz und Geldbeutel und erstand einen 250-Euro Gutschein für das Luxus-Outlet Ingolstadt Village inklusive Shuttle für 400 Euro.

Bloggerin Jeannette Graf ging für die RED DAMEN WIESN unter die Moderatorinnen. Fotocredit: Agency People Image (c.) Michael Tinnefeld

Bloggerin und Fashion-Expertin Jeannette Graf führte charmant durch den Abend: „Für mich als zweifache Mutter ist helfen eine Selbstverständlichkeit, denn als Mutter wünscht man sich nur, dass es allen Kindern gut geht. Mein neunjähriger Sohn David leidet selbst an Neurodermitis, deshalb bewegt mich dieses Thema ganz besonders. Dass ich heute zudem in die Rolle der Moderatorin schlüpfen darf, freut mich besonders. Obwohl ich durchaus Lampenfieber hatte, da es der erste Charity-Event ist, den ich moderiere“, so Graf, die ohne Gage moderierte.

Warum wurde der Oktoberfest Event auf ‚Red Damen Wiesn‘ getauft?

„Die Farbe Rot steht für Herz, deshalb haben wir diese Veranstaltung „Red Damen Wiesn genannt“, erklärte Birgit Fischer-Höper, die die Veranstaltung mit Dr. Sabine Piller initiiert und organisiert hatte. „Es ist großartig, wie viele Damen uns in der zweiten Wiesnwoche hier unterstützen“, lobte Sabine Piller. „Und es ist toll, dass sich alle Damen an den Dresscode gehalten haben.“

Zu sehen gab es Dirndl in allen Rottönen, von Hell- über Kirschrot bis hin Dunkelrot. Eagles-Präsident Frank Fleschenberg leitete die Versteigerung – und freute sich über seine Rolle als Hahn im Korb. „Welcher Mann würde bei einem solchen Event „nein“ sagen“, meinte er lachend. „Wer sagt, dass er hier keinen Spaß hat, der lügt.“

Wiesnwirt Werner Hochreiter und sein Team verwöhnte die Damen mit einem Drei-Gänge Menü. Anstatt Obazda, Radi, Hendl und Ente gab es dieses Mal ein mediterranes Brotzeitbrettl mit Rucola, Schinken und Parmesan, Kalbsrahmbraten mit Champagnerkraut sowie zum Dessert den berühmten Kaiserschmarren.

Red Damen Wiesn Gäste

Wiesnwirtin Petra Reinbold, Sängerin Margarita Hayer, die für das musikalische Highlight sorgte. Gabi Strassburger (PR Ingolstadt Village), Christina Galbierz (rechte Hand von Wiesnwirt Werner Hochreiter), Pedro da Silva (Geschäftspartner von Birgit Fischer-Höper), Patricia Holnburger, uvm.

Für jede Dame gab es natürlich auch einen Beauty Booster in Form des Regulatpro Hyaluron Beauty Drinks. Von einigen Damen das Fit-Geheimnis zum Durchhalten im Wiesn-Marathon!

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Exklusiver Medikamenten Lieferservice von Münchner Apotheke

Schnell wieder fit mit ein paar Tipps, wenn eine Erkältung im Anflug ist! Super Service einer Münchner Apotheke: Medikamenten-Lieferung noch am selben Tag!