Sonntag , Juli 22 2018
Home / News / Silvester: Wo Münchner die Korken knallen lassen! Sieben Inspirationen für uns!

Silvester: Wo Münchner die Korken knallen lassen! Sieben Inspirationen für uns!

Auf Weihnachten folgt Silvester in Windeseile und kaum hat man sich versehen, ist 2017 schon wieder vorbei. Wieder ein Jahr geht dem Ende zu, das Jahr 2018 steht vor der Türe. Doch wo lassen Prominente die Korken knallen? Sieben Antworten haben uns besonders gefallen!

Wie feiert wer Silvester? Bräuche und Gepflogenheiten bei den Promis. Fotocredit: SchneiderPress
Wie feiert wer Silvester? Bräuche und Gepflogenheiten bei den Promis. Fotocredit: SchneiderPress

Schauspieler Axel Milberg – Böller und Bleigiessen

‚Wir feiern Silvester auf jeden Fall mit unseren Kindern. Wir leeren vor dem Feuerwerk einige Flaschen Rotwein, damit wir Flaschen zur Hand haben, in die wir die Böller stellen können. Bleigießen und das Fondue gehören ebenfalls dazu. Und ein bisschen Schnee wäre auch schön‘, erzählt Axel Milberg.

Kellnern für Obdachlose

Moderatorin Carolin Reiber: ‚Ich kellnere wie jedes Jahr im Münchner Restaurant „Hofbräukeller“ – für den guten Zweck, nämlich für Obdachlose. Eine schöne Aktion mit der „Münchner Tafel“. Ich mache das schon seit 14, 15 Jahren jedes Jahr an Silvester. Gegen 19 Uhr geht es dann nach Hause und ich feiere den mit meinen Nachbarn ins neue Jahr. Ganz entspannt, denn nach vier stunden kellnern muss ich mich erst einmal ausruhen.‘

Bali und Kapstadt für Silvester-Countdown 

Die Werbe-Zwillinge Nina und Julia Meise: „Wir verbringen Weihnachten auf Bali, wie auch schon Weihnachten. Mit unseren Freunden, die beide lustigerweise Alex heißen“, so die beiden lachend. „Wir sind sehr gespannt, wie sich Silvester zu viert bei 28 Grad und Sonne anfühlt. Alex und Alex können sich dann endlich richtig und in aller Ruhe kennenlernen. Direkt nach Bali geht es weiter nach Kapstadt, das haben wir uns zu Weihnachten geschenkt.“

WinterWonderland St. Moritz

TV-Ärztin Antje-Katrin Kühnemann. „Ich feiere wie jedes Jahr mit meinem Mann in St. Moritz, wo wir eine Wohnung haben. Wir verbringen seit 2006, seit meine Mutter gestorben ist, jedes Jahr Weihnachten und auch den Jahreswechsel dort. Wir haben viele Freunde dort.“

Silvester im eigenen Hotel in Kitzbühel

Immobilienmanager Falk Raudies und seine Verlobte Andrea Mühlbauer: „Wir sind letztes Jahr zum Jahresende in die Sonne geflüchtet, nach Südafrika. Aber dieses Mal feiern wir Weihnachten in Kitzbühel“, so Andrea Mühlbauer. „Für unser Baby Mats wäre es in die Sonne zu weit gewesen. Deshalb geht es nach Österreich – und der Kleine bekommt schon einmal einen Schlitten. Silvester feiern wir dann im Hotel „Suiten am Schloss“ in Kitzbühel, das Falk kürzlich übernommen hat. Es hat eine traumhafte Dachterrasse und dort werden wir den Jahreswechsel verbringen. Und danach geht es dann schon beim Hahnenkammrennen Mitte Januar mit unserer Benefiz-Gala „FCR Eagles Charity Night“ in der Tenne weiter.“

Silvester und Hochzeitstag in einem bei den Effenbergs

Claudia Effenberg bleibt mit Mann Stefan zu Hause in München: ‚Wir sind ja erst kürzlich in ein neues Townhouse in München gezogen und verbringen unser erstes Silvester im neuen Heim vermutlich auch zu Hause. In ein Restaurant kann man an diesem Abend ja kaum gehen, denn alles ist überfüllt. Deshalb soll mein Mann mich bekochen (lacht). Wir haben ja an Silvester unseren Hochzeitstag, also werden wir auch darauf anstossen. Ich sehe das ganz entspannt. Entweder gehen wir schon um 23 Uhr schlafen und sind am nächsten Tag wunderbar ausgeschlafen oder wir gehen spontan noch aus..“

Silvester in 2000 Meter Höhe

Moderator Gregor Teicher:  ‚An Weihnachten bin ich beruflich eingespannt und bis Mitternacht im Studio. Insofern verschiebt sich bei mir wie alle Jahre wieder der Glamour an den Festtagen auf die Tage danach und es gibt dafür zu Silvester „Glamour pur“: nämlich auf der Panorama Alm auf 2000 Meter Höhe in den Kitzbüheler Alpen, wo ich mit Freunden den Jahreswechsel verbringen werde. Das entschädigt mich für alles.‘

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Münchner Kammerspiele mit neuem Stück: Wie sieht wohl die Zukunft der Liebe aus?

Derzeit haben die Münchner Kammerspiele ein Stück auf dem Programm, welches ein Wort beinhaltet, welches Google zensiert. Deshalb wundert Euch nicht, wenn wir vom Wort mit 3 Buchstaben sprechen, welches mit 'S' beginnt!

Advertisement