Freitag , September 20 2019
Home / News / Tannheimer Tal: Alpines Ayurveda im Hotel Jungbrunn

Tannheimer Tal: Alpines Ayurveda im Hotel Jungbrunn

Hotel Jungbrunn in Tannheim in Tirol zählt seit Jahrzehnten zu den Top-Wellness-Adressen. Nun setzen die Inhaber, Marcel, Markus und Ulrika Gutheinz, noch einmal eins drauf! Nach einer Umbauphase erstrahlt das Haus seit August 2019 in neuem Glanz. Mit zum Teil neuem Design und mit noch mehr außergewöhnlichen und innovativen SPA-Angeboten.

Hotel Jungbrunn
Auch der Eingangsbereich vom Hotel Jungbrunn wurde chicer!

 

Schon beim Ankommen wird einem der neue Spirit bewusst: Die Vorfahrt und die Rezeption erstrahlen in neuem Glanz. Das Motto lautet hier: „Ankommen im Wohnzimmer.“ Der Gast kommt quasi in seinem Tiroler Wohnzimmer an und kann auf Anhieb den Blick in wunderbare Landschaft über unseren Teich in die wunderschöne Bergwelt geniessen.

Das Hotel, das bereits seit 60 Jahren existiert, vereint Tiroler Ursprünglichkeit und modernes Feriengefühl auf einzigartige Weise. Es ist mehr als ein Wellnesshotel in den Bergen. Es ist ein „Gutzeitort“ – und verbindet Herzlichkeit, Wellness und Genuss. Markus und Ulrika Gutheinz machten das Haus über die Jahre hinweg zu einem der individuellsten Hotels der Alpen. Vor zwei Jahren übernahm ihr Sohn Marcel (30) die Leitung der Hotels.

Wortspiel Gutzeitort

Natürlich kreierte er einen neuen „Gutzeitort“: ein Hotel, das mittlerweile über 90 individuell und liebevoll gestattete Zimmer in den unterschiedlichsten Kategorien verfügt. Vom gemütlich-rustikalen Doppelzimmer über Apartments im Skihütten-Stil bis hin zur Luxus-Suite „Milch & Honig“ (mit zwei getrennten Schlafräumen, zwei Badezimmern, Wohnraum und Panorama-Balkon), die an ein Schweizer Chalet erinnert.

Ulrika und Markus Gutheinz (Mitte) beim Fotoshooting, welches die Münchner Unternehmerin Natascha Grün im Hotel Jungbrunn organisiert hatte. Copyright G. Nitschke/Brauer Photos für dresscoded.com
Ulrika und Markus Gutheinz (Mitte) beim Fotoshooting, welches die Münchner Unternehmerin Natascha Grün im Hotel Jungbrunn organisiert hatte. Copyright G. Nitschke/Brauer Photos für dresscoded.com

Ulrika Gutheinz, eine ehemalige Großstädterin mit Mode-Kompetenz, brachte in den letzten Jahrzehnten ihren Ideenreichtum in das gesamte Haus ein und kreierte ihren ganz persönlichen Stil. Zuletzt auch beim Umbau. Farben und Formen, Licht und Schatten, schwebende Glasplatten und samtige Sofas – das SPA ist auf jeden Fall auch ein Stil-Erlebnis. Im neuen Wasser-Relaxraum installierte beispielsweise ein Künstler ein einzigartiges Wasserspiel, das an die Decke projiziert wird.

Neue Ayurveda Anwendungskabinen

Das ohnehin schon riesige SPA wurde auf 7.900 qm vergrößert. Die neuen erweiterten 900 qm beherbergen u.a. die neun Ayurveda-Anwendungskabinen. Das Haus verfügt über eine eigene Ayurveda-Abteilung mit ausgezeichneten und erfahrenen Ayurveda-Therapeuten. Und es gibt neuerdings noch mehr Platz für die Gäste, um nach den Anwendungen und Massagen zu relaxen: einen neuen Liegebereichs rund um die „Quelle“, den Ursprung des „Jungbrunn“, den „Seilhanfraum“, den „Wiesngrund-Aussichtsraum“ mit Hängeschaukeln, den Thai-Massage-Bereich und den „Wasser-Relaxraum“, der zum Entspannen einlädt.

Hotel Jungrbunn Quellteich
Hotel Jungbrunn Quellteich. Fotocredit: Petra Stadler

Neben einer Infrarothöhle, einen Salzwasser-Außenpool, einen beheizten Innenpool, ein Badebiotop und acht verschiedene Saunen, u.a eine 3D-Sauna sowie eine Erdsauna, von der aus man direkt in den glasklaren Naturteich steigen kann, der von frischem Jungbrunn Quellwasser gespeist wird, dürfte nichts fehlen! Zudem gibt es 20 Meter langen Terrazzo Außenpool, in dem man seine Bahnen ziehen und dabei den Ausblick auf die wunderbare Landschaft geniessen kann.

Exklusive Spa-Suiten und Spa-Menü

Das SPA-Menü reicht von der alpinen Anwendungen bis hin zur Heilkunst des Ayurveda. Bei allen Behandlungen kommt übrigens das Bergwasser der hauseigenen Jungbrunn-Quelle zum Einsatz. Dieses trägt die Energie von uraltem Alpengestein in sich. Die gesamte Architektur integriert sich perfekt ins Panorama der Tannheimer Berge und vereint Tiroler Ursprünglichkeit, legeren Luxus und alpinen Stil. Zum Einsatz kamen beim Interieur vor allem heimische Materialien wie Stadel- und Kernholz, Lehmputze, Schafwolle, Antikgegenstände mit moderner Anmutung, Heutapeten und Gobelin-Stickereien. Großstädter fühlen sich hier definitiv wohl!

LESETIPP

Sneaker als VIP-Ticket fürs Oktoberfest

Auch dieses Jahr präsentiert adidas Originals das passende Schuhwerk für das größte Volksfest der Welt und verpasst verschiedenen Sneaker- Modellen nicht nur den Wiesn-Look. Der Schuh dient zudem als Ticket für den VIP-Bereich des Paulaner Festzeltes. Allerdings nur für einen speziellen Tag!

Advertisement