Dienstag , Januar 25 2022
Home / Nachhaltigkeit / Münchens neuer Online Supermarkt: Sogar Michael Käfer überzeugte der Knuspr Kosmos

Münchens neuer Online Supermarkt: Sogar Michael Käfer überzeugte der Knuspr Kosmos

Ein Käfer Sortiment wie in der Prinzregentenstraße, frisches Wild, eigene Bäckerei im Haus oder eine Produkte-Suchmaschine, welche sogar die Inhaltsstoffe wie Allergene auflistet. Konsumenten sind begeistert. Was man auf den ersten Blick nicht sieht: Wer hier Lebensmittel shoppt, unterstützt sogar den Nachhaltigkeitsgedanken. Das fängt bei der Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern an (Größe egal!), die Liebe zu den Produkten und hört beim festangestellten Fahrer auf! Der Anspruch von Knuspr ist typisch amerikanisch hoch angesetzt: ‚Wir sind Supermarkt, Hofladen, Bäckerei und auch Getränke-Fachhandel in einem‘, sagt Knuspr Geschäftsführer Erich Comor. Dass ist aber nicht alles …

Neuer Online Supermarkt für München
Stehen total hinter dem Knuspr Online Supermarkt (v.l.n.r.): Franz Brandl (Naturlandhof Brandl), Erich Comor (Knuspr), Michael Käfer (Feinkost Käfer) und Sebastian Brandl.

Seit ein paar Monaten liefert Knuspr frische und hochwertige Lebensmittel innerhalb von drei Stunden nach Hause. Dazu gehören auch duftende Croissants und knusprige Brezen frisch aus der hauseigenen Bäckerei. Der Teig wird von einem lokalen Unternehmen vorgebacken und in der Knuspr Bäckerei im Fullfillment-Center in Garching aufgebacken, sonst könnte man die Qualität nicht gewährleisten.

Beim zarten Bio-Kalbsfilet vom Naturlandhof Brandl kommt manchmal der Hinweis ’nicht lieferbar‘. ‚Wir schlachten pro Woche eine Kuh. Da geht einfach nicht mehr, wenn die Qualität und das Wohl der Tiere an erster Stelle steht‘, erklärt Franz Brandl. Sein Sohn Sebastian ist längst ins Familienunternehmen eingestiegen und er schätzt den Respekt vor ihrer Arbeit, welchen ihm von Anfang an vom Knuspr-Team entgegengebracht wird.

Online Supermarkt mit derzeit über 10.000 Artikeln

Knuspr CEO Erich Comor glaubt daran, dass langfristig nur die Konzepte erfolgreich sein werden, die auf Frische, Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit und Fairness entlang der gesamten Wertschöpfungskette setzen. Ein Ansatz, welchen auch Michael Käfer verfolgt. Er bietet im Käfer Stammhaus natürlich ein ‚Einkaufserlebnis‘, welches mit nichts zu ersetzen ist. Obwohl er einen eigenen Onlineshop hat, sieht er speziell im Konzept von Knuspr die Zukunft. Ein Grund: Knsupr ist ganz anders als in anderen Online-Supermärkten.

Neben seinen Lizenzprodukten wird es über den neuen Online Supermarkt auch ausgewählte Delikatessen direkt aus dem Stammhaus in der Prinzregentenstraße geben.

Lieblingsprodukte für den Wocheneinkauf

‚Für die Kunden wird so viel einfacher sein, all ihre Lieblingsprodukte für den Wocheneinkauf auf einen Klick zu bekommen. Daher ist es nur eine Sache von ein paar Jahren, bis die Mehrheit der Menschen in Deutschland ihre Lebensmittel online bestellt‘, ist sich Erich Comor sicher.

Im Pressegespräch erwähnt er die traurigen Zahlen der herkömmlichen Lebensmittel-Politik. ‚400.000 Tonnen Lebensmittel werden entsorgt. 317.000 Bauern gaben in den letzten 20 Jahren ihren Job auf, weil sich ihre Arbeit nicht mehr gelohnt hat.‘

Lebensmittel Retter: Online Supermarkt und Hofladen

Im Fokus stehen bei Knuspr die Frische und Regionalität. Die lückenlose Temperaturkette wird auch noch in den Lieferfahrzeugen mit unterschiedlichen Kühlzonen gewährleistet. Franz Brandl vom Naturhof Brandl erwähnt aber auch die Fairness beim Preis gegenüber kleinen Erzeugern. ‚Wir bestimmen den Preis und das ist ein Zeichen von Respekt für unsere Arbeit‘.

Ein bisschen Lifestyle kommt dabei auch nicht zu kurz. Zum Beispiel gibt es die einzigartigen Produkte aus dem Food-Department der britischen Traditionsmarke Marks & Spencer, die in Deutschland exklusiv nur bei Knuspr erhältlich sein wird. Den ökologischen Anspruch unterstreicht auch die Zusammenarbeit mit Alnatura, einem der führenden deutschen Anbieter von Bio-Produkten.

Wir haben schon desöfteren ge’knuspert‘ (inkognito!) und können sagen, dass nach ein paar Anfangsschwierigkeiten jetzt alles perfekt ist!

LESETIPP

Aus alt wird neu: Leuchtturm-Projekt Jugenstilpark München

Denkmalgeschützte Türen und Fenster sowie andere bauhistorische Elemente wie Stuck und Säulenbögen werden hier originalgetreu aufgearbeitet. Vorzüge eines klassischen Altbaus werden hier mit den hohen Standards, die man von einem Neubau kennt, kombiniert!