Home / News / Uhren Highlights 2017: Interview mit Marc Autmaring von Wempe Weinstrasse

Uhren Highlights 2017: Interview mit Marc Autmaring von Wempe Weinstrasse

Uhren sind seine Passion und Mitte Januar ist immer Branchentreff in Genf. Für Uhren-Fans ist der alljährlich stattfindende Messe Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) ein absoluter Pflichttermin. Für das Highlight und viel Glamour sorgte auch in diesem Jahr wieder die Schweizer Uhrenfirma ‚IWC‘, die mit zahlreichen Stars aus aller Welt die Ankunft der neuen Da Vinci-Kollektion zelebrierte. Marc Autmaring von Wempe in der Münchner Weinstrasse über seine Messe-Highlights und die stargespickte IWC-Party. 

Ein Uhren Highlight 2017 für Marc Autmaring: IWC Chronograph 'Ewiger Kalender' aus der 'Da Vinci'-Kollektion
Ein Uhren Highlight 2017 für Marc Autmaring: IWC Chronograph ‚Ewiger Kalender‘ aus der ‚Da Vinci‘-Kollektion

Rund tausend VIP-Gäste waren der Einladung von IWC-Boss nach Genf gefolgt – darunter auch viele prominente IWC-Markenbotschafter und Stars wie die Schauspieler(innen) Rosamunde Pike, Vanessa Redgrave, Jean Reno, Naomie Harris und Isabelle Huppert sowie aus München Elyas M’Barek. Mit dabei waren auch ‚Legenden des Sports‘ wie Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Niki Lauda, Jan Frodeno oder Jochen Mass, die Supermodels Karolina Kurkova und Adriana Lima sowie Barbara Becker. Stammgast aus München bei der Party der Superlative ist Marc Autmaring. Er ist der Geschäftsführer von Wempe in der Weinstrasse, wo die exklusiven Modelle von IWC erhältlich sind. Wir haben ihn aus diesem Anlass zum Interview getroffen und mit ihm über seine persönlichen Messe-Highlights gesprochen.

Herr Autmaring, was war Ihr Highlight der Messe?

MA: ‚Die Messe an sich ist jedes Jahr ein Highliht. Es ist ein Branchentreff, bei dem man hervorragend Networken kann. Es ist aber auch eine Art großes Familientreffen. In Sachen Events: Die IWC-Party, bei der die neue Da Vinci-Kollektion vorgestellt wurde, war natürlich wie jedes Jahr großes Kino. Mit einer großartigen Show, Musik und einem Theaterstück sowie vielen Stars und Sternchen auf dem Red Carpet. Im Mittelpunkt stand die neue Da Vinci Kollektion, die in meinen Augen sehr gelungen und auch sehr tragbar ist. Nicht nur für die Herren, sondern auch für die Damen.‘

Welches war ihr persönliches Lieblings-Modell auf der Messe? Welche Uhr würden Sie gerne am Handgelenk tragen?

MA: Den Chronographen Da Vinci „Ewiger Kalender“, der wirklich sehr gelungen ist. Zum einen klassisch, da an das Vorgängermodell angelehnt, aber trotzdem sehr modern. Wirklich gut, diese Uhr! Sie überzeugt mit einem eigenen Design und einer eigenen Formensprache.

Welches Modell empfehlen Sie angehenden Uhrensammlern? Welches ist das richtige Modell für Einsteiger?

MA: Bei Baume Mercier gibt es gleich zwei Modelle mit einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis. Eine sportlichere Variante, die „Clifton“, die schon für unter 2.000 Euro angeboten wird, sowie eine eleganteres Modell für sogar unter 1.000 Euro, die „Classima“.

Wohin geht der Uhren Trend in 2017?

MA: Es gibt den einheitlichen Trend, die Preise anzugleichen und insgesamt die Modelle etwas preiswerter zu gestalten. Und das bei wunderbaren Funktionen und gleichbleibend guter Qualität.

Und bei den Damen speziell?

MA: Fast alle Uhrenmarken setzten mittlerweile auch auf kleinere Uhren: Die „Reverso“ von Jaeger LeCoultre, die „Panthère“ von Cartier und natürlich auch die etwas kleineren „Portofino“-Modelle von IWC. Kleinere Uhren sind nicht unbedingt ein Trend, aber sie werden mittlerweile fast von allen Uhrenfirmen angeboten. Die „Tank“ von Cartier gibt es neuerdings auch in einer mit Brillanten besetzten Stahl-Variante und nicht nur mehr aus Gold. Das wäre früher unvorstellbar gewesen.

Ihr Resümee von der SIHH?

MA: Die Branche ist generell ein bisschen vorsichtiger und passt die Preise an – wie gesagt in die richtige Richtung. Es bleibt auf alle Fälle spannend.

Was erwartet uns von Wempe in der Weinstrasse in 2017?

MA: Jede Menge. Wir haben wieder zahlreiche Events geplant. Von der Wempe Piano Night im April/Mai bis hin zu gemeinsamen mit Audemars Piguet oder mit Rolex bei den BMW Open (Tennis).

Interview: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Claudia Schiffer Make Up-Kollektion für Münchner Beauty-Label Artdeco

Für das Münchner Kosmetik-Label Artdeco von Unternehmer Helmut Baurecht kreierte Model-Ikone Claudia Schiffer eine eigene, limitierte Make Up-Kollektion aus ihren Erfahrungsschatz aus der Modelwelt.

Schloss Bückeburg: Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe lud zur Jagd

Für Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein ist der weiße Saal von Schloss Bückeburg der schönste Festsaal Deutschlands! Gerade lud Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe zur Hofjagd!

Advertisement