Mittwoch , Juli 24 2019
Home / Freizeit / BMW International Open: So hat sich der Championship Course verändert!

BMW International Open: So hat sich der Championship Course verändert!

Diese Woche steht in München im Zeichen des Golfsports. Bei der BMW International Open (19. bis 23. Juni, Golfclub München Eichenried) schlagen wieder nationale und internationale Golfer im Golfclub Eichenried (Webcam) – nicht weit vom Flughafen München – ab. Golfer, welche den Championship Course bereits kennen, werden ihn neu erleben, denn der Golfplatz wurde runderneuert. Herzstück der Renovierung sind die 18 Grüns.

BMW International Open Eichenried
Golfsport Profifeeling im GC Eichenried

Es gibt viele Golfplätze in und um München, aber der Eichenrieder Golfplatz ist fast jedem bekannt, trägt BMW hier alljährlich sein Profigolfturnier aus. In den letzten Jahren wechselte man mit Golf Club Gut Lärchenhof sich im 2-Jahres-Rhythmus ab. Dies ist seit diesem Jahr ad acta gelegt, obwohl viele Profigolfer den Golfplatz im Rheinland spielerisch interessanter finden als die 18 Löcher von Eichenried.

Trotzdem kommen die Profigolfer gerne nach München, weil hier die Organisation für viele perfekt ist, was auch ein wenig daran liegt, dass der Autokonzern hier seine Zentrale hat und mit der BMW Welt einen Clou in Sachen Sehenswürdigkeiten gelandet hat. 2019 wurde der Golfplatz Eichenried signifikant verändert. Natürlich profitieren auch die Zuschauer. Aber auch die Profigolfer werden mit Änderungen konfrontiert. So verlängert sich der Platz von 6.614 auf 6.660 Meter!

BMW International Open Golfplatz News

Laien können mit den folgenden Informationen nicht so viel anfangen, aber wir versprechen Euch, diese signifikanten Änderungen machen das Golfspiel für die Profigolfer und Zuschauer interessanter!!!!

  • Bei allen Grüns wurden die Oberflächen erneuert. Zum einen ein neuer Unterbau mit neuen Drainagen und schwere Putts durch Ondulierungen.
  • Fairway 3: Verlängert von 409 auf 441 Meter, neues Tee, neue Zuschauerhügel hinter dem Grün.
  • Spielbahn 5: Neuer Zuschauerhügel hinter dem Grün.
  • Loch 6: Neuer Fairwaybunker in der Drivelandezone.
  • Spielbahn 7: Neuer Zuschauerhügel hinter dem Grün.
  • Fairway 9: Neuer Zuschauerhügel an der Drivelandezone und östlich des Grüns.
  • Spielbahn 10: Neuer Zuschauerhügel hinter dem Grün.
  • Spielbahnen 11/13: Neuer Zuschauerhügel zwischen den Fairways.
  • Loch 12: Im Vergleich zum alten Grün besonders stark onduliert, neue Zuschauerhügel hinter dem Grün.
  • Grün No. 13: Im Vergleich zum alten Grün besonders stark onduliert.
  • Spielbahn 14: Neuer Zuschauerhügel neben dem Grün.
  • Grün No. 16: Im Vergleich zum alten Grün besonders stark onduliert.
  • Spielbahn 17: Verlängert von 173 auf 187 Meter, neue Zuschauerhügel hinter dem Grün.

LESETIPP

Space Odyssee mitten in München: ERES Stiftung widmet sich der ‚Zero Gravity‘

In diesem verspiegelten Environment treffen raumreflektive Arbeiten der 60er-Jahre von Andy Warhol, Robert Rauschenberg oder Sol LeWitt auf aktuelle Werke von Gregor Hildebrandt, Sonia Leimer oder Hans Schabus. Mehr als 30 künstlerischen Positionen gibt es zu entdecken!

Advertisement