Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / Gesundheit / Prime Time Fitness lud zum Network-Dinner

Prime Time Fitness lud zum Network-Dinner

Gerade jetzt ist Gesundheit und Fitness um so wichtiger. Daher ist es super, dass das IHRSA SMART Summit der International Health, Racquet & Sportsclub Association, der einzigen internationalen Vereinigung der Gesundheits- und Fitnessbranche, zur Zeit erstmals in München stattfindet (17. bis 19.11.2021).

IHRSA SMART Summit
Networking anlässlich der IHRSA SMART Summit in München: (v.l.n.r.) Wolf Horwarth (Milon), Barbara Lohse (Prime Time Fitness), Moderatorin Verena Kerth und Henrik Gockel (Prime Time Fitness).

Networking-Abend im Franziskaner

Dieser neue SMART Summit ist ein wahrer Inkubator für Innovation in der Fitnessbranche. Immerhin treffen sich die weltbesten Köpfe der Branche. Bei dem Kongress, der in Kooperation mit FitnessConnected,  einem Teil des ISPO-Netzwerks, stattfindet,  diskutieren die Experten über kreative Problemlösungen und antizipieren, wohin sich Trends und Märkte bewegen.

Bei so vielen Gesprächen über Gesundheit und Fitness am Tage durfte auch der gesellige Teil nicht fehlen. Auf Einladung von Henrik Gockel, Inhaber der Premium Fitnessstudiokette Prime Time fitness, und Wolf Harwarth, CEO Milon , wurde es gestern beim Networking Abend im Franziskaner bei Bier und köstlichen Schmankerln gemütlich.

Mit über 100 Aussteller und hochkarätigen Vorträgen über die Themen Analysis, Retention und Technology tauschten sich vom 17. bis 19. November Branchenexperten aus.

LESETIPP

FC Bayern x Siemens starten sechsteilige Serie um Erfolg

Siemens und der FC Bayern München haben unter dem Titel „#ItTakesMore“ eine sechsteilige Video-Kampagne entwickelt, die einen ehrlicheren Blick auf Erfolg werfen soll! Seit diesen Monat abrufbar und erscheint im Monatsrhythmus.

Ist Mineralwasser besser als Leitungswasser?

Leitungswasser und Mineralwasser im Schnell-Vergleich! Wer aufs Klima schaut: Die Belastung durch Mineralwasser ist rund 600-mal höher als bei Leitungswasser! Ein klarer Vorteil, aus dem Wasserhahn sein Tafelwasser zu gewinnen.