Sonntag , Februar 17 2019
Home / Beauty News / Schön durch die Party-Saison: Alessandra Meyer-Wölden verrät ihr Schlank-Geheimnis

Schön durch die Party-Saison: Alessandra Meyer-Wölden verrät ihr Schlank-Geheimnis

Die Partysaison ist in vollem Gange und hält die Promis ordentlich auf Trab: Erst Fashion Week in Berlin, dann Filmball und Filmpreis in München sowie Hahnenkammrennen in Kitzbühel. Und bis zur Ballsaison und zur Berlinale ist es auch nicht mehr weit… Welche Frau möchte da nicht glänzen? Nicht nur mit einem tollen Kleid, sondern auch mit einer strahlenden Haut und einer Top-Figur. Das ist aber gar nicht so einfach: Viele haben noch mit den überflüssigen Pfunden von der Feiertags-Schlemmerei zu kämpfen, im dunklen Winter fehlt oft der Antrieb, Sport zu treiben und die trockene Heizungsluft trägt nicht unbedingt zu einem strahlenden Teint bei.

Alessandra Meyer-Wölden beim täglichen Workout. Fotocredit: BrauerPhotos / G.Nitschke
Alessandra Meyer-Wölden beim täglichen Workout. Fotocredit: BrauerPhotos / G.Nitschke

Eine, die in Sachen Beauty und Figur für viele Frauen ein Vorbild ist, ist Alessandra Meyer-Wölden. Die 35-Jährige präsentiert sich auf Instagram ihrer riesigen Fan-Gemeinde und auf dem Red Carpet den Fotografen stets mit Top-Figur, makelloser Haut und mit einem strahlenden Lächeln. Und das als fünffache Mutter!

Workout vor der Weißwurstparty

Sie lebt mit ihrer Familie in Miami, aber nun war sie bei der legendären „Weißwurstparty“ im Bio-Hotel Stanglwirt in Going bei Ellmau im Rahmen des Hahnenkammrennens mit von der Partie(y). Sie ist neuerdings Botschafterin für den neuen Abnehmdrink Regulatpro Slim Beauty von Dr. Niedermaier Pharma, der im Rahmen der Weißwurstparty präsentiert wurde. Wir haben Alessandra an diesem Abend begleitet und zum Interview getroffen.

Kein Wunder, dass sie superfit ist: am Nachmittag absolvierte sie noch ein knallhartes Workout mit einem Personal Trainer, bevor es dann im Dirndl zur Party ging. Weißwürste, Brezen und Co. – im Interview verrät Alessandra, wie sie ihre Traumfigur hält, wie sie sich im Alltag und insbesondere im kalten Winter fit und schön hält und wie es dazu kam, dass ausgerechnet sie für einen Schlank-Drink wirbt.

Statt Bier und Tequila gab es bei Alessandra Meyer-Wölden einen Beautydrink. Ftocredit: Goran Nitschke, BrauerPhotos
Statt Bier und Tequila gab es bei Alessandra Meyer-Wölden einen Beautydrink. Fotocredit: Goran Nitschke, BrauerPhotos

Was führt Sie zur legendären Weißwurstparty? Worauf freuen Sie sich?

Alessandra Meyer-Wölden:
„Ich fahre immer wieder gerne nach Kitzbühel, da ich hier aufgewachsen bin. Die Weißwurstparty ist tatsächlich legendär und immer wieder ein guter Grund, im Rahmen des Hahnenkammrennens hierher zu kommen! Kitzbühel war knapp 30 Jahre lang mein Zweitwohnsitz und ich komme immer gerne in den Stanglwirt. Heute in Verbindung mit Regulat Beauty, für die ich Markenbotschafterin bin. Ich freue mich sehr.“

Sie sind Markenbotschafterin für deren neuen Abnehmdrink. Sie sind schlank und fit – wie passt das zusammen?

Alessandra Meyer-Wölden: „Viele denken sich jetzt sicher: ‚Sie hat doch eine gute Figur, wozu braucht sie einen Abnehmdrink?’ Wie man weiß, ernähre ich mich gesund und treibe auch viel Sport. Mir ist es wichtig, in Balance zu leben. Ich mache keine Diäten. Aber auch ich habe nach einem Urlaub oder nach Weihnachten ein bisschen mehr Gewicht drauf als vorher. Dafür ist der Abnehmdrink perfekt. Er basiert auf gesunden Inhaltsstoffen, welche ein Sättigungsgefühl erzeugen, aber parallel die Haut straffen, den Muskelaufbau fördern und sogar das Immunsystem stärken. Durch den hohen Protein- und Eiweißgehalt ist er für mich auch perfekt als After-Work-Out-Shake geeignet. Und er schmeckt obendrein lecker und nicht schrecklich wie viele andere Diät-Drinks.“

Sind Sie sehr diszipliniert In Sachen Sport und Ernährung? Oder gibt es auch sogenannte „Cheat Days“?

Alessandra Meyer-Wölden: „Ja, ich bin sehr diszipliniert. Ich komme aus dem Leistungssport und habe früher täglich trainiert. Ein Leben ohne Sport ist für mich unvorstellbar. Gerade weil ich sportlich sehr aktiv bin, achte ich auf eine gesunde Ernährung. Durch mein Training kann ich das essen worauf ich Lust habe. Es gibt also auch ‚Cheat Days‘.“

Kitzbühel ist nicht nur bekannt für das Hahnenkammrennen, sondern auch für Apfelstrudel und Schnitzel. Was tun Sie, damit diese Kalorienbomben nicht ansetzen?

Alessandra Meyer-Wölden: „Ich liebe die österreichische Küche, besonders eben Apfelstrudel und Schnitzel. Aber natürlich muss man dann auch auf die Linie achten. Der Abnehm-Drink von Regulat rettet mich nach solchen Tagen immer wieder, indem ich eine Mahlzeit damit ersetze.“

Bei der Weißwurstparty wird lange gefeiert. Wie übersteht man eine lange Partynacht ohne Augenringe und Kater am nächsten Tag?

Alessandra Meyer-Wölden: „Ich bin als fünffache Mutter grundsätzlich keine Partygängerin. Und wenn, dann gehen Partynächte bei mir nicht sehr lange. Ich versuche. alles im Rahmen zu genießen: maximal ein bis zwei Gläser Wein am Abend und natürlich sehr viel Wasser zu trinken! Aber als fünffache Mutter kenne ich natürlich kurze Nächte. Diese sind aber in der Regel nicht Partybedingt (lacht). Mein Schönheits-Trick ist der Beauty-Drink Regulatpro Hyaluron Er gehört eindeutig zu meiner morgendlichen Routine und ich trinke jeden Tag eines der Fläschchen sowie 400ml Selleriesaft auf leeren Magen.“

Haben Sie schon einmal eine Diät ausprobiert, zum Beispiel nach der Schwangerschaft?

Alessandra Meyer-Wölden: „Ich halte grundsätzlich nicht viel von Diäten. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sollte man sich zu einer Lebenseinstellung machen und nicht für eine kurze und intensive Zeit. Ich habe ein einziges Mal eine Diät ausprobiert. Und das war tatsächlich nach meiner Schwangerschaft. Ich bin der Meinung, man kann auf Tricks wie den neuen Diät Shake zurückgreifen, um dauerhaft eine Mahlzeit zu ersetzen und sein Training zu optimieren. Aber kurzfristige Diäten ziehen meist einen Jo-Jo-Effekt nach sich.“

Sie waren hier im Stanglwirt auch mit einem Personal Trainer im Gym. Wie oft treiben Sie Sport und welchen? Und wie motivieren Sie sich, wenn Sie einmal keine Lust auf Sport haben?

Alessandra Meyer-Wölden: „Ich versuche, mindestens dreimal pro Woche Sport zu treiben. Aber auch ich kämpfe manchmal mit meinem inneren Schweinehund und habe Tage, an denen ich mich weniger gut fühle. Nichtsdestotrotz überwinde ich mich und gehe ins Fitnessstudio. Danach fühlt man sich immer gut.“

Für viele Frauen wird es mit zunehmendem Alter schwieriger, das Gewicht zu halten. Sie sind jetzt 35 Jahre alt. Müssen Sie heute mehr aufpassen als mit 18?

Alessandra Meyer-Wölden: „Natürlich verändert sich der Körper nicht nur im Alter, sondern auch mit fünf Kindern. Deshalb muss man auf jeden Fall mit 35 Jahren mehr auf seine Ernährung achten. Mit 18 habe ich alles gegessen worauf ich Lust hatte.“

Wird bei Ihnen immer frisch gekocht? Oder kommt auch mal Fast Food auf den Tisch?

Alessandra Meyer-Wölden: „Als fünffache Mutter koche ich leidenschaftlich gerne! Es gibt bei mir nur frisches und gesundes Essen und grundsätzlich kein Fast Food. Außerdem achte ich darauf, dass meine Lebensmittel bio sind. Ich denke, das ist eine gute Basis für meine Kinder, die sich künftig auch gerne gesund ernähren werden. Das ist mein Wunsch.“

Vegetarisch und vegansind die neuen Trends. Leben Sie auch schon so?

Alessandra Meyer-Wölden: „Ich lebe nicht vegan und auch nicht vegetarisch. Aber ich habe meinen Fleischkonsum auf ein absolutes Minimum reduziert. Ich versuche, mich immer mehr in die Richtung einer rein vegetarischen Ernährung zu entwickeln. Es gelingt mir noch nicht ganz, aber hoffentlich bald.“

Job, Familie – und dann noch ein Beauty-Programm. Viele Frauen denken, Sie haben keine Zeit, etwas für sich zu tun. Wie schaffen Sie das mit dem Zeitmanagement?

Alessandra Meyer-Wölden: „Zeitmanagement ist das A und O. Das habe ich immer schon kommuniziert. Gut organisiert in den Tag zu starten sowie den Haushalt zu planen. Damit steht und fällt alles.“

Was bringt das Jahr 2019 für Sie?

Alessandra Meyer-Wölden: „2019 wird beruflich ein sehr interessantes Jahr. Ich habe zwei, drei Projekte anstehen, an denen ich fleißig arbeite und auf die ich mich sehr freue.“

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Richtig Lüften im Winter

10 praktische Tipps, um Schimmel zu vermeiden! Rund zehn Prozent der registrierten Bauschäden mit Schimmelbefall in Zusammenhang.