Freitag , Januar 17 2020
Home / Automobile / Luxusautos richtig pflegen: So vermeidet man teure Werkstattbesuche!

Luxusautos richtig pflegen: So vermeidet man teure Werkstattbesuche!

Teure Autos gelten als Statussymbole, wird ihr Besitz mit Erfolg, Wohlstand und hohem Lebensstandard immer in Verbindung gebracht. Ebenso wie Klein- und Mittelklassewagen benötigen auch Luxuskarossen regelmäßig Pflege und Wartung. Doch die Fahrt in die Werkstatt kann teuer werden und kann durchaus reduziert werden. Clevere Tipps, um nicht in die Werkstatt zu müssen.

Luxusautos richtig pflegen

Aufwendige Reparaturen vermeiden

Internationale Automessen werden von Interessenten aus aller Welt genutzt, um sich über Neuerscheinungen auf dem Fahrzeugmarkt zu informieren. Für Topmanager der Branche sind solche Veranstaltungen oft Anlass zur Selbstbesinnung. Die Welt der Mobilität wird durch ständige Veränderungen geprägt. Während für die einen das Auto nur Mittel zum Zweck ist, legen andere Wert auf ein Luxusfahrzeug, das vor allem als Statussymbol dient. Auch bei Top-Automarken kann es jedoch zu Defekten kommen, die aufwendige Reparaturen nach sich ziehen. Je komplizierter die Konstruktion oder Baugruppe eines Fahrzeugmodells ist, umso teurer wird eine Reparatur.

Luxusautos richtig pflegen: Selbst ist der Mann

Durch den rechtzeitigen Austausch verschleißanfälliger Autoteile können oft hohe Kosten gespart werden. Es gibt mehr selbst behebbare Fahrzeugdefekte als man denkt. Anhand detaillierter Reparatur- und Bedienungsanleitungen können Ersatzteile selbstständig ausgetauscht werden.

Tipps zur DIY-Reparatur sowie entsprechende Video-Tutorials zu Auto-Reparaturen findet man zum Beispiel beim AUTODOC CLUB. Um Verbrauchsmaterialien oder Autoteile selbst auszutauschen, können entsprechende Handbücher von AUTODOC genutzt werden.

Durch Eigenleistungen besteht die Möglichkeit, bei Wartung und Reparatur zu sparen. Jeder Austauschvorgang wird Schritt für Schritt erklärt, sodass das Wechseln von Fahrzeugteilen auch ohne Fachkenntnisse möglich ist. Um einen Überblick über die Betriebskosten des eigenen Fahrzeugs zu bekommen, sollten Angaben zum Kraftstoffverbrauch sowie Werte des Tachostands immer notiert werden. Diese Werte dienen als Basis, um die exakten Kraftstoffkosten zu berechnen.

Was kommt in den Tank? Benzin-Qualität ist unterschiedlich! 

Notizen zur Kraftstoffqualität unterschiedlicher Tankstellen helfen dabei, die Leistungsqualität des Fahrzeugs zu verbessern. Mit diesen Maßnahmen können gleichzeitig Kosten eingespart und die Lebensdauer des Fahrzeugs verlängert werden. Die Laufzeit eines Autos kann mit der richtigen Autopflege deutlich verlängert werden. Der Wiederverkaufswert eines gepflegten und sorgfältig gewarteten Autos ist erheblich höher, unabhängig davon, ob es sich um ein Luxusfahrzeug oder einen Kleinwagen handelt. Grundsätzlich sind alle Fahrzeuge im Straßenverkehr tagtäglich verschiedenen Witterungseinflüssen ausgesetzt.

Staub, Schmutz und andere Verunreinigungen stellen nicht nur optisch einen Störfaktor dar, sondern können auch die Sicherheit beim Fahren beeinträchtigen. Neben der Karosserie sind auch der Unterboden sowie der Lack bei ungünstigen Wetterverhältnissen besonders betroffen. Der Verschleiß wichtiger Autoteile wird oft erst dann wahrgenommen, wenn bereits erhebliche Schäden bestehen. Ohne entsprechende Pflege kommt es schneller zu Verschleißerscheinungen.

Obwohl die regelmäßige Säuberung in einer Waschanlage für die meisten Fahrzeughalter zur Routinemaßnahme gehört, kann das maschinelle Autowaschen eine intensive Pflege nicht ersetzen. Die Reinigung der Reifen nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, wenn dazu ein Hochdruckreiniger eingesetzt wird. Alternativ können Fahrzeugreifen auch mit ein wenig Wasser und einem Lappen gesäubert werden.

Intensive Pflege schützt vor Schäden

Zu den Gegenständen für die Autopflege, die in jeder Garage vorhanden sein sollten, gehören ein spezieller Felgenreiniger sowie eine Bürste. Beim Felgenreiniger sollten Produkte ohne aggressive Inhaltsstoffe bevorzugt werden, da diese den Rädern nicht schaden können. Vor dem Einsatz eines Felgenreinigers kann das Reinigungsmittel an einer unauffälligen Stelle getestet werden.

Zu schwache Mittel sind allerdings ungünstig, denn hartnäckige Verschmutzungen können dadurch kaum entfernt werden. Sofern die Felgenpflege selbst durchgeführt wird, empfiehlt es sich, zunächst die Gebrauchsanweisung, die sich auf der Verpackung des Felgenproduktes befindet, genau durchzulesen. Dabei ist insbesondere die angegebene Einwirkzeit von großer Bedeutung.

Bei säurehaltigen Reinigungsmitteln wird meist auch hartnäckiger Schmutz gründlich entfernt. Eine Lackversiegelung ist eine weitere Maßnahme, die selbst durchgeführt werden kann. Die intensive Lackpflege sorgt für mehr Glanz und Farbbrillanz, vorausgesetzt, das Fahrzeug wird richtig poliert, sodass der Lack eine tiefere Farbwirkung erhält. Obwohl Autos meist schon ab Werk eine Schutzschicht besitzen, schützt die zusätzliche Autopflege den Lack. Verunreinigungen und Schmutzpartikel haften auf einer Beschichtung weniger stark, während hartnäckige Verschmutzungen aus Harz, Teer oder Insekten wesentlich leichter entfernt werden können.

Luxusautos richtig pflegen: Spezielle Beschichtungen!

Ständiges Reinigen und Putzen verschmutzter Oberflächen kann durch eine SelfClean- oder EasyClean-Beschichtung vermieden werden. Eine Easy to Clean Beschichtung eignet sich für verschiedenste Untergründe wie Metall, Edelstahl, Glas oder Kunststoffe. Der sogenannte Easy to Clean-Effekt besteht darin, dass eine weitere Verschmutzung der Oberflächen reduziert oder verhindert wird. Alle Wartungsarbeiten, die am eigenen Fahrzeug vorgenommen werden, sollten schriftlich dokumentiert werden. Die Verwendung eines Online-Fahrzeugwartungsbuches trägt dazu bei, dass nichts vergessen wird und jederzeit kontrolliert werden kann, welche Maßnahmen möglicherweise noch zu erledigen sind. Gute Fahrt!

LESETIPP

Fahrradfahren in München: 7 Tipps, um im Winter fest im Sattel zu bleiben

Für immer mehr Münchner ist das Fahrrad das neue Automobil! Das deutsche Familienunternehmen Rose Bikes legt gratis Workshops im Münchner Flagshipstore an den Januar-Freitags ab 18 Uhr auf!