Sonntag , September 19 2021
Home / Freizeit / München mit dem Roller erkunden

München mit dem Roller erkunden

München ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland. Die Weltstadt mit dem typisch bayerischen Charme lässt sich hervorragend mit dem Roller erkunden. Ein Roller ist genauso schnittig und wendig wie ein Fahrrad, nur schneller. Gleichzeitig verbraucht dieses motorisierte Zweirad wenig Platz und kann fast überall abgestellt werden. Mit dem Roller lassen sich enge Straßen und Gassen in der Innenstadt besser befahren wie mit einem Motorrad.

Ist doch mal kein geeigneter Abstellplatz vorhanden, kann man durchaus auch mal ein paar Meter zu Fuß gehen. Außerdem bietet München ein hervorragend ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir stellen bekannte und weniger bekannte Stadtteile und Sehenswürdigkeiten Münchens vor, die sich bequem mit dem Roller oder zu Fuß erkunden lassen. Nicht nur enge Gassen in der Innenstadt, sondern auch weitläufige Stadtviertel, in denen das Rollerfahren richtig Spaß macht, stehen auf dem Sightseeing-Programm.

München mit dem Roller erkunden
Enge Straßen, kaum Parkplätze – München mit dem Auto erkunden.

Welche Ziele in München sollte man mit dem Roller unbedingt erkunden?

Das Glockenbach-Viertel ist einer der beliebtesten Hot Spots Münchens, der von der Isar bis zum Gärtnerplatz reicht. Mit Ihrem wendigen Roller fahren Sie durch zahlreiche enge Straßen und Gassen und kehren sicherlich gerne in eines der zahlreichen Cafés oder der hippen Bars ein. An der Rückseite des Deutschland Museums verläuft die Isar, an der Sie bis zur Wittelsbacher Brücke entlangfahren. Von dort aus bietet sich ein Rundumblick auf München. Genießen Sie das vielseitige Gastronomieangebot rund um den Gärtnerplatz oder machen Sie einfach mal eine Pause und lassen Sie diese schöne Szenerie auf sich wirken.

Tipp: Tragen Sie beim Fahren immer einen Motorrad- oder Rollerhelm. Bei Motorrollern sind Vespa Helme und Jethelme sehr beliebt.

Entspannt mit dem Roller bergauf und bergab durch Giesing rollen

Giesing ist ein schönes, aber bescheidenes Viertel Münchens, das viel zu bieten hat, ohne damit anzugeben. Mit dem Roller haben Sie die Gelegenheit, dieses weniger bekannte Viertel zu erkunden. Hier gibt es viel Grün und den idyllischen Rosengarten, der zu einem kurzweiligen Spaziergang einlädt. Es ist ein Vergnügen, den Giesinger Berg mit dem Roller rauf und runterzufahren. Der Giesinger Grünspitz lädt mit vielen Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Von dort aus fahren Sie die lange Strecke bis zum Auer Mühlbach bis zur Kaffeerösterei Fausto, wo es richtig guten Kaffee und gemütliche Liegestühle gibt.

Schwabing: Picknick im Grünen

Schwabing ist das grüne Viertel Münchens, ein beliebtes Ausflugsziel der Luitpoldpark. Hier können Sie Ihre Rollerfahrt für ein Picknick unterbrechen. Sie müssen nicht einmal Proviant mitbringen, denn in Schwabing gibt es an jeder Ecke kleine Cafés mit leckeren Snacks. Der Elisabethmarkt ist einer der in München so beliebten Wochenmärkte, auf denen es einfach alles gibt. Hier genießen Sie guten Kaffee, Ost und Kuchen aber auch herzhafte traditionell bayerische Wurstwaren, Brezeln und noch vieles mehr.

Altstadt-Lehel

Hier ist man nicht nur richtig, wenn man gerne mit dem Roller unterwegs sind, sondern auch, wenn man seinen Aufenthalt in München gerne mit einem Museumsbesuch bereichern möchten. In der Maximilianstraße ist das Museum der Fünf Kontinente gibt es viel zu sehen und zu lernen. Insgesamt gesehen eignet sich dieses Münchener Viertel toll zum gemütlichen Cruisen durch lange Straßen und über weitläufige Plätze. Einer dieser Plätze ist der Odeonsplatz an der Feldherrnhalle und der Schatzkammer der Residenz. Cafés und Bars gibt es zu Genüge. Eine Fahrt mit dem Roller über den Karl-Scharnagel-Ring oder über Karl-Wimmer-Ring bis zum beliebten Viktualienmarkt ist Sightseeing pur, ist die Dichte an historischen Bauten besonders hoch.

Weitere Stadtviertel und Orte, die sich gut mit dem Roller erkunden lassen, sind die Theresienwiese, das weitläufige Gelände rund um den Olympiapark, die Ufer entlang der Isar mit Strandfeeling pur und der Westpark, dem kleinen und weniger bekannten Bruder des Olympiaparks, Maxvorstadt und Haidhausen. Eine Englische-Garten-Tour bietet sich rund um das Wahrzeichen der Stadt, den Friedensengel, an.

LESETIPP

Aus einer Knirps Vision wurde der nachhaltigste Regenschirm auf unserem Planeten

Wie nachhaltig ist Euer Regenschirm? Ein Knirps hält im Durchschnitt zehn Jahre lang. Geht etwas kaputt, wird er in der Knirps-Werkstatt im bayerischen Simbach am Inn repariert. Jetzt geht noch viel mehr!